Partner von Marco Polo



Home > Magazin > 10 Jahre Skyline Park



Freitag, den 14.08.2009 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Freizeitparks und Magazin zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

10 Jahre Skyline Park


Sky Shot
Im Jahre 1998 erfährt die Schaustellerfamilie Löwenthal, dass im Allgäu der damalige Freizeitpark Kirchdorf zum Verkauf steht. Schon nach wenigen Monaten ist man sich mit dem früheren Betreiber einig und der Park wechselt noch Ende des Jahres den Besitzer, um 1999 als Allgäu Skyline Park seine Tore neu zu öffnen.

In den letzten zehn Jahren hat sich im heutigen Skyline Park eine Menge getan. Schon im Winter zwischen dem Kauf und der ersten Saison musste das Gelände stark umgewandelt werden. Löwenthals ließen damals gleich drei eigentlich mobile Fahrgeschäfte für die Kirmes in ihrem neuen Park fest installieren: eine Achterbahn, den ICE-Express und die Schiffschaukel „Alte Liebe“. Eine Wasserballonanlage sowie die Baustellenbahn und gastronomische Einrichtungen entstanden, und auch die Formel 1-Rennstrecke wurde noch 1999 im Sommer eröffnet.

Nachdem die erste Saison mit rund 120.000 Besuchern erfolgreich abgeschlossen werden konnte, wurde auch im nächsten Jahr kräftig weiter in den Skyline Park investiert. Das Motion-Ride-Erlebniskino, ein Wellenflieger und Bumper Boats gehören zu den Neuzugängen des Jahres 2000. Schnell wurde klar, dass der vorhandene Platz auf Dauer nicht ausreichen würde, und so verdoppelten Löwenthals das Gelände des Parks nur ein Jahr später auf insgesamt elf Hektar, die für die Anschaffung von gleich vier neuen Großattraktionen auch nötig war. Die weltweit neuartige Achterbahn „Sky Rider“, das „Bob Racing“, die Quad-Anlage und vor allem der „Sky Shot“ sorgten 2001 für einen neuen Besucherrekord: über 200.000 Gäste fanden in der Saison den Weg zum Skyline Park. Neben weiteren Investitionen in neue Attraktionen, unter anderem den „Sky Circle“ und einen Spaßpool mit Liegewiese und Rutschen, gelingt dem Park 2005 ein großer Coup: mit dem „Sky Wheel“ konnte 2005 eine neue Achterbahn eröffnet werden, die für großes Aufsehen sorgte.

Sky Wheel
Trotz Inversionselementen wurde auf Schulterbügel verzichtet - hier reicht ein Hüftbügel völlig aus. Das von Maurer Söhne neu entwickelte Konzept des „XCars“ kam hier erstmalig zum Einsatz. Davon abgesehen konnten die Besucher beim „Sky Wheel“ die weltweit höchste „Über-Kopf-Figur“ erleben. 2006 kam endlich eine Wildwasserbahn in den Park, die von den Gästen schon lange gewünscht wurde, die „Pirateninsel“, eine ursprünglich für den mobilen Kirmesbetrieb gebaute Anlage mit hübscher Thematisierung. Die Besucherzahlen sind indes kontinuierlich gestiegen. 2007 konnte die Familie Löwenthal bereits 330.000 Besucher im Skyline Park begrüßen, weshalb die Fläche des Parks 2008 um weitere 2 Hektar erweitert wurde, unter anderem für einen neuen Autoskooter und Event-Locations.

2009 feiert der Skyline Park nun seinen zehnten Geburtstag. Aus dem alten Freizeitpark Kirchdorf ist in dieser Zeit dank den Visionen der Schaustellerfamilie Löwenthal ein großes Freizeit-Unternehmen mit Focus auf Familien mit Kindern und eines der bedeutendsten Ausflugsziele des Allgäus geworden.



© parkscout.de




 




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Advertisement
Passende Ziele
Freizeitparks
 Skyline Park


Diesen Artikel
empfehlen

Advertisement