Partner von Marco Polo



Home > Magazin > 2008 - ein kleiner Rückblick



Montag, den 22.12.2008 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Freizeitparks und Magazin zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

2008 - ein kleiner Rückblick


Hotel Matamba im Phantasialand
Für die Adrenalinjunkies unter den Freizeitparkfans war 2008 in Deutschland eher ein schlechtes Jahr. Es wurden vergleichsweise wenig Neuheiten präsentiert, und mit Ausnahme der Holzachterbahn "Mammut" im schwäbischen Erlebnispark Tripsdrill richteten sich fast alle Neuzugänge eher an das jüngere Parkpublikum.

Ob nun die große Erweiterung des Nicklands im Movie Park Germany, das neue Kinderland im Heide-Park oder die Neuheiten im Europa-Park: der Nervenkitzel mußte in diesem Jahr massiv zurückstecken. Auch das Phantasialand in Brühl ließ es bezüglich neuer Attraktionen ruhig angehen und öffnete sein neues Vorzeige-Hotel im afrikanischen Stil.

Besuchertechnisch war 2008 sicherlich ein durchwachsenes Jahr. Eigentlich ließ der verregnete Frühling Schlimmes erwarten, doch die meisten Freizeitparks konnten die schwachen Besucherzahlen im April und Mai glücklicherweise im Sommer und vor allem im Herbst gut auffangen. Zu verdanken ist dies sicherlich auch dem immer stärker werdenden Trend, im Oktober Halloween zu feiern. Vorreiter war hier sicherlich der Movie Park Germany, der mit seinem Halloween Horror Fest 2008 sein zehnjähriges Grusel-Jubiläum feiern konnte, und den Boden ebnete für erfolgreiche Veranstaltungen wie die "Terenzi Horror Nights" im Europa-Park.



10 Jahre Halloween Horror Fest
Die Preisentwicklung ist 2008 weiter fortgeschritten. Gestiegene Personal- und Betriebskosten sind natürlich auch an den Freizeitparks nicht spurlos vorbeigegangen. Allerdings sind die Eintrittspreise im europäischen Vergleich immer noch relativ moderat – in Frankreich oder Großbritannien muß man für die "Big Player" beispielsweise inzwischen fast 50 EUR an der Kasse bezahlen. Diese Entwicklung wird sich, wie dier ersten kommunizierten Eintrittspreise für die nächste Saison zeigen, auch 2009 bei den meisten Parks weiter fortsetzen

Ansonsten wird das neue Jahr gerade für die Actionfreaks so einiges bieten: eine neue Looping-Achterbahn in Rust, ein neuer großer Coaster im Hansa-Park, die schnellste Achterbahn der Welt am Nürburgring oder ein Woodie im Forellenhof Plohn sind nur die ersten, heiß erwarteten Kandidaten für das nächste Jahr. Der Trend geht dabei klar zu Anlagen mit einem Abschuß, also der Beschleunigung aus dem Stand – die klassische Achterbahn mit einem Lifthill scheint im Moment ausgedient zu haben.

Mit diesem kurzen Ausblick geht Parkscout nun auch in die verdiente Winterpause. Ab Anfang Januar werden Sie dann wie gewohnt an dieser Stelle neue und interessante Artikel und Kolumnen über die große Welt der Freizeitparks, Zoos, Erlebnisbäder und Ferienparks finden. Wir möchten Ihnen an dieser Stelle ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr wünschen.

Ihr Parkscout-Team



© parkscout, Teaserbild: Pixelquelle




 




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)





Diesen Artikel
empfehlen