OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

Partner von Langnese DER TOUR

Jetzt Kalender vorbestellen und sparen!


Home > Magazin > 250.000 Besucher feiern vier Tage lang die Formel 1 und den neuen Nürburgring



Sonntag, den 12.07.2009 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Freizeitparks und Pressemeldungen zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

250.000 Besucher feiern vier Tage lang die Formel 1 und den neuen Nürburgring


PressemitteilungEin Doppelsieg von Red Bull, 250.000 Fans und vier Tage lang eine Riesenparty rund um die neuen Nürburgring-Angebote. Am viertägigen Grand-Prix-Wochenende vom 9. bis zum 12. Juli bestand der neue Nürburgring pünktlich zur Eröffnung seine erste Bewährungsprobe.

Erste offizielle Fahrt des ring°racers. Mit dabei: u.a. Michael Schumacher, RTL-Formel-1-Reporter Kai Ebel, Comedian Mario Barth, Catharina Cramer, Chefin der Warsteiner Brauerei, und ADAC-Sportpräsident und Vizepräsident des Automobilweltverbandes FIA, Hermann Tomczyk.
Michael Schumacher im ring°racer, der schnellsten Achterbahn der Welt, sorgte wenige Minuten vor dem Formel-1-Start für Begeisterung bei Fans, Formel-1-Profis und Publikum. Parallel zur Start-Ziel-Geraden der Grand-Prix-Strecke beschleunigte ein luftdruckbetriebenes Katapult den einem Formel-1-Boliden nachempfundenen Achterbahn-Wagen. Zwar handelte es sich bei der ersten offiziellen Fahrt des ring°racers noch nicht um den Weltrekord, der Spaß war den Piloten, darunter neben Michael Schumacher auch RTL-Formel-1-Reporter Kai Ebel, Comedian Mario Barth, Catharina Cramer, Chefin der Warsteiner Brauerei, und ADAC-Sportpräsident und Vizepräsident des Automobilweltverbandes FIA, Hermann Tomczyk, allerdings deutlich anzusehen. Ohnehin wurden rund um das viertägige Eröffnungs- und Formel-1-Wochenende Spaß und Entertainment groß geschrieben. Der ring°boulevard mit den Markenwelten bekannter Automobilhersteller wie z.B. Aston Martin, Ferrari und Nissan und Merchandising- und Zubehöranbietern sorgte bereits ab Donnerstag für Begeisterung und großen Besucherandrang auf dem wettersicheren Boulevard.

Stimmen zur Eröffnung des neuen Nürburgrings:

"Dieses Wochenende ist der erste große Erfolg für das Projekt Nürburgring 2009", zeigte sich der Ministerpräsident des Landes Rheinland Pfalz, Kurt Beck, begeistert.

Bei einer Besucher-Umfrage auf dem Gelände des neuen Nürburgrings bestätigten auch die Fans den Erfolg: "Es lohnt sich jetzt auch absolut einfach mal so am Wochenende hinzufahren." "Die neuen Umbauten sind eine deutliche Verbesserung zu früher." "Meiner Meinung nach gibt es hier viel zu sehen, es ist immer was los und der Boulevard ist absolut klasse."

Erstmalig bot der Nürburgring am Grand-Prix-Wochenende auch für Besucher ein Abendprogramm, das sich hinter keiner Großstadt-Partymeile verstecken muss. Am Donnerstag flossen zum Fassanstich im Eifeldorf Grüne Hölle 500 Liter Freibier – natürlich vom eigenen Nürburger Bräu. Und im Eifel Stadl feierten nicht nur Prominente wie Boris Becker oder Giulia Siegel bis spät in die Nacht. "Nach einer rekordverdächtigen Bauzeit konnten wir das Eifeldorf Grüne Hölle, das Lindner Congress & Motorsport Hotel sowie den Lindner Ferienpark Nürburgring in Dress/Eifel bereits einige Tage vor dem offiziellen Startschuss in Betrieb nehmen und insbesondere auch der regionalen Bevölkerung präsentieren", freut sich Kai Richter, Investor und Projektentwickler der Hotel- und Gastronomiebausteine am Ring. Stefan Braune (Geschäftsführer Universum Box-Promotion) fand ebenfalls lobende Worte für die neue Location: "Wir hoffen, dass wir die Zusammenarbeit noch intensivieren können. Boxsport und Motorsport passen zusammen, dieses Wochenende war der beste Beweis". "Die Eröffnung des neuen Nürburgrings war auch für uns ein riesiger Erfolg. Mit unserem Shop auf dem Boulevard dabei zu sein, war definitiv die richtige Entscheidung", sagt Markus Schell, Geschäftsführer von MBA Sport, Betreiber eines mehrere hundert Quadratmeter großen Merchandising-Shops.

Zahlen zum Nürburgring-Wochenende:

- 250.000 Besucher erlebten den neuen Nürburgring von Donnerstag bis Sonntag
- Der Weiterempfehlungswert für einen Nürburgringbesuch liegt bei 98%.
- Rund die Hälfte der Besucher sind Erstbesucher, d.h. neu erschlossene Zielgruppen (Ergebnisse lt. Besucherbefragung vor Ort).
- 5.500 Zuschauer schauten sich laut Veranstalter Universum Boxpromotion den Weltmeisterschaftsboxkampf zwischen Felix Sturm und Khoren Gevor in der ausverkauften ring°arena an, das zdf übertrug den Kampf live.
- Rund 25.000 Liter Bier wurden am Wochenende im Eifeldorf Grüne Hölle getrunken.

Weitere Informationen zum neuen Nürburgring unter www.nuerburgring.de (pünktlich zur Eröffnung übrigens mit neuer Gestaltung des Webauftritts). In 14 Tagen steht bereits das nächste Highlight auf dem Programm: Der ADAC-Truck-Grand-Prix vom 24. bis 26. Juli 2009 mit einem American Rodeo in der jetzt eingeweihten ring°arena. Und zur Superbike WM vom 4. bis 6. September findet neben den spektakulären Rennen auf der Grand-Prix-Strecke die Deutsche Polo Freestyle Motocross Meisterschaft in der Arena statt.


© Parkscout / Nürburgring




 




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Newsletter verwalten

-->