Partner von Marco Polo



Home > Magazin > 40 Jahre Märchenpark Neusiedlersee



Sonntag, den 04.05.2008 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Freizeitparks und Magazin zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

40 Jahre Märchenpark Neusiedlersee


Am 18. April 2008 fand die offizielle Eröffnungsfeier der Achterbahn "Götterblitz" im Märchenpark Neusiedlersee statt. Der Märchenpark, 60 km südlich von Wien, feiert heuer sein 40-jähriges Bestandsjubiläum und präsentiert in diesem Zusammenhang den Besuchern einige neue Attraktionen.

Der Götterblitz aus dem Hause MACK Rides
Zur Eröffnung kamen etwa 250 Festgäste, darunter Landeshauptmann Hans Niessl, Landeshauptmann-Stv. Mag. Franz Steindl, Landesrätin Mag. Michaela Resetar, sowie andere namhafte Vertreter aus Politik und Wirtschaft. Zu Beginn der Feierlichkeiten berichteten die Besitzer des Märchenparks, das Ehepaar Müller, über den Werdegang des Parks und erzählten auch einige Anekdoten darüber.

So berichtete Herr Müller, dass er 1994 dem VDFU, dem offiziellen Verband Deutscher Freizeitunternehmer, beigetreten ist und er dadurch unter anderem auch den Gründer des Europaparks, Herrn Franz Mack, kennenlernen durfte. "Er hat sich damals die Zeit genommen", berichtete Herr Müller, "mich als kleinen Parkbetreiber vom Märchenpark in seinem Reich herumzuführen, und mir von seinem Werdegang zu erzählen. Seine Philosophie und sein Qualitätsstreben haben mich bis zum heutigen Tag überzeugt".
Viele Ehrengäste unternahmen eine Fahrt, hier links Michael Mack
Herr Müller ist nicht nur von der Qualität des Europa-Parks, sondern auch von den Fertigungsqualitäten der Firma Mack Rides überzeugt. Aus diesem Grund wollte er seinen Besuchern zum Jubiläum eine hochwertige Fahrattraktion präsentieren - die Familienachterbahn Götterblitz von Mack Rides. Der Götterblitz ist die erste Achterbahn des Burgenlands. Jeweils 18 Personen finden in einem Zug Platz, der die Fahrgäste dann auf eine Höhe von 16 Meter hinaufführt. Nach der ersten Abwärtsfahrt durchfährt der Zug in rasanten Steilkurven verschiedene Kurvenkombinationen mit etwa 60 km/h. Auf dieser 480 Meter langen Schienenstrecke können schon Kinder ab 4 Jahren mitfahren. Als der Märchenpark am 15. März seine Tore für 2008 öffnete, fuhr der 10-jährige Roman Wieger aus Eisenstadt gleich über 100 Mal hintereinander mit dem Götterblitz.

Einer der Festgäste, der Juniorchef des Europaparks Herr Michael Mack, hatte sogar den weiten Weg vom 1000 km entfernten Rust auf sich genommen, um diesem Festakt beizuwohnen und um natürlich auch die neue Achterbahn aus dem Hause Mack zu testen.

Der Römerturm aus dem Hause abc Rides
Ebenso weit angereist, nämlich aus der Schweiz, war das Ehepaar Walser, Inhaber von abc rides switzerland, zur Präsentation des Römerturms, einer weiteren neuen Attraktion im Märchenpark. Der Römerturm von abc rides ist ein Fahrgeschäft, das eher ein ruhigeres Erlebnis verspricht und mit dem die Besucher in luftige Höhe abheben können. Dabei handelt es sich um eine interaktive Turm-Aussichtsfahrt mit Karussell. Die Gäste können mit einem Joystick selbst bestimmen, in welcher Höhe, maximal 11 Meter, sich die Gondeln drehen sollen. Mit dem Römerturm haben die Fahrgäste einen wunderbaren Ausblick auf den Märchenpark und auf den Neusiedler See. Der Römerturm ist die dritte bisherige Investition für den Märchenpark von der Firma abc rides, die sich als zuverlässiger Partner für Fahrattraktionen erwiesen hat. Von abc rides gibt es im Park auch noch die Krokobahn und die Traktorbahn. Bei dieser beliebten Attraktion können die Besucher in originalgetreuen Steyer-Traktoren durch eine ländliche Landschaft fahren, vorbei an riesigen Sonnenblumen und Maisfeldern. Die Geschwindigkeit des Traktors kann dabei jeder selber bestimmen.

Im Anschluss an die Eröffnungsreden von Familie Müller und den Ansprachen der Politiker wurden die neuen Attraktionen von Pfarrer Mag. Georg Lang aus St. Margarethen gesegnet. Das obligatorische rote Band wurde durchgeschnitten und die Festgäste zu einer Probefahrt auf dem Götterblitz und dem Römerturm geladen. Herr Müller geleitete anschließend noch den Landeshauptmann Hans Niessl durch den Park, dann konnten sich die Festgäste beim Buffet stärken.

Der Märchenpark Neusiedlersee hat sich seit seiner Eröffnung Mitte 1968 vom kleinen Märchenwald mit 1.500 Quadratmetern zum größten Freizeit- und Familienpark Österreichs entwickelt. Mit seinen 50 Mitarbeitern konnte der Park in der Saison 2007 etwa 274.000 Besucher zählen. Insgesamt hat der Märchenpark bisher 17 Millionen Euro investiert, wovon die Attraktionen für 2008, 5,6 Millionen Euro kosten. Auf dem inzwischen 120.000 Quadratmeter großen Parkgelände werden unzählige Attraktionen geboten, die Spaß und Abenteuer für die ganze Familie garantieren. So laden die verschiedenen Themenbereiche "Erlebnisburg", "Märchenwald", "Abenteuerinsel" und "Bauernhof" Jung und Alt zum Staunen, Erfahren und aktiven Mitmachen ein. Außerdem gibt es Tiergehege mit Rotwild, Ziegen, Schafen und Eseln, ein Geisterschloss und viele unterschiedliche Fahrgeschäfte.



Einige der Attraktionen müssen per Muskelkraft betrieben werden, "manchmal müssen Erwachsene sogar richtig strampeln, damit die Kinder auf ihre Kosten kommen", lacht Mario Müller, Betreiber des Märchenpark Neusiedlersee. Die jüngere und ältere Generation soll hier gemeinsam den Tag verbringen. Eltern und Großeltern können hier mit ihren Kindern auf den meist schattigen Rundwanderwegen den Park erkunden und finden jede Menge Abwechslung bei interaktiven Attraktionen wie zum Beispiel der Piratenschlacht oder bei einer Fahrt mit der Drachenmonorailbahn. Für die ganz Kleinen gibt es seit 2008 die fröhliche Entenparade, ein Wasserkarussell von Metallbau Emmeln. In der Wasserwelt können Groß und Klein eine Vielzahl von Wasserexperimenten durchspielen.



Auch für das leibliche Wohl der Gäste ist gesorgt. So laden nicht nur Filippos SB-Restaurant und das Römerrestaurant zum Verweilen ein, sondern auch die Burgzeche, die Wald- und die Bauernschenke. Für Naschkatzen gibt es Eis- und Süßigkeiten-Shops. Und wer gerne ein Andenken aus dem Märchenpark Neusiedlersee mitnehmen möchte, wird garantiert im Souvenirladen fündig.



Extra hinweisen möchte ich noch auf folgende Besonderheit des Märchenparks: Geschichtlich findet man in der Region Burgenland, in der sich der Park befindet, viele Spuren der Römer und so ist es nur natürlich, dass der Märchenpark dieses Thema aufgreift und seine Attraktionen in diese Richtung hin thematisiert. Der Park sticht grundsätzlich durch seine liebevoll angelegten Gartenanlagen und den detailreichen Thematisierungen von Fahrgeschäften sowie einer originellen Einbindung von kindergerechten Elementen hervor. In der Liga der Freizeitparks ist der Märchenpark Neusiedlersee ein richtiges Schmuckstück.



Mehr Infos zum Märchenpark Neusiedlersee

© Parkscout / WP (Wolfgang Payer), Bilder: WP




 




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Also ich finde diesen Park fantastisch, und ich würde ihn auf jeden Fall weiter empfehlen.
Also fahrt mit eurer Familie oder Freunden dorthin und genießt es

LG und viel Spaß

eure Julia Steiner

28.07.2009 16:47
julia Steiner






Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Advertisement
Passende Ziele

Gärten
 Augarten

Erlebniscenter
 Donauinsel Kletterpark




Zoos und Tierparks
 Lainzer Tiergarten

Zoos und Tierparks
 Tiergarten Schönbrunn

Erlebnisbäder
 Diana-Erlebnisbad Wien

Zoos und Tierparks
 Schmetterlinghaus Burggarten


Diesen Artikel
empfehlen

Advertisement