Template templates/textformat/pic_emptycol_nbsp.html nicht gefunden oder nicht lesbar!
Advertisement
Partner von Marco Polo



Home > Magazin > Achterbahn-Weltrekord geht nach Franken



Dienstag, den 22.08.2006 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Freizeitparks und Magazin zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Achterbahn-Weltrekord geht nach Franken


Template templates/textformat/pic_emptycol_nbsp.html nicht gefunden oder nicht lesbar!
Bei jeder der Fahrten im Blickfeld von Stefan Seemann: sein Gewinn, der Smart Roadster
Am Anfang war es nur eine verrückte Idee, die wohl für die meisten als undurchführbar galt: Der Oberpfälzer Hausmann Stefan Seemann wollte vom 10. August bis zum 19. August im Freizeit-Land Geiselwind auf der Looping-Achterbahn Boomerang den bestehenden Weltrekord im Achterbahn-Dauerfahren brechen. Trotzt widrigen Umständen mit Regen und Kälte erreichte der 34-jährige Amberger nach 210 Stunden reiner Fahrtzeit sein Ziel und kann nun auf einen Eintrag im Guinness Buch der Rekorde hoffen.

Das dieser Rekordversuch von Anfang an eine Herausforderung für Mensch und Maschine sein würde, war klar. Die strengen Regeln der Guinness Redaktion besagen, dass bei einem Rekordversuch 24 Stunden täglich – mit nur 5 Minuten Pause pro Stunden – gefahren werden muss. So bestieg Seemann am 10. August pünktlich um 9.00 Uhr seinen Sitz im letzten Wagen der Achterbahn um seine erste von insgesamt 4431 Fahrten zu starten. Unterstützt wurde er während des Rekordversuchs rund um die Uhr von einem Johanniter-Team, Dr. Heisel vom Amberger Klinikum und Technikern des Freizeit-Land.

"Irgendwie sind die neun Tage wahnsinnig schnell vorbei gegangen. Es gab nur ein hell und dunkel - und dann war plötzlich alles zu Ende" resümierte Seemann nach seinem Rekord. Wo tagsüber noch Besucher für Abwechslung sorgten und durch Be- und Endladung kleine Verschnaufpausen möglich waren, war er in der Nacht auf sich allein gestellt und durch die Bremsen im Einstiegsbereich war an Tiefschlaf während der gesamten Fahrtzeit nicht zu denken.

Um den Rekord durch eine mögliche technische Panne der Bahn nicht zu gefährden, war er auch gezwungen ein Zeitpolster aufzubauen, welches glücklicherweise nicht gebraucht wurde, denn auch die Vekoma Achterbahn fuhr die neun Tage ohne Probleme durch. So konnte sich Seemann zum Abschluss den Luxus einer 4-stündigen Pause gönnen, bevor er vor der Presse zu seinen letzten Fahrten den Boomerang bestieg. Eine kräftig geschüttelte Flasche Sekt spritze dem 34-jährigen Amberger am Samstag um 21.00 Uhr auf seiner letzten von 4431 Fahrten und 26 568 Überschlägen entgegen. Gerade ausgestiegen, machte er sich schon Gedanken über neue Herausforderungen "Vielleicht liefere ich mir demnächst eine Duell mit meinem Kontrahenten Richard Rodriguez". Denn dieser hielt bisher mit 192 Stunden den Weltrekord im Achterbahn- Dauerfahren, den er 2003 auf der Expedition G-Force im Holiday Park in Hassloch aufgestellt hatte.

Bilder nach der letzten Fahrt:




© Parkscout /AB




 

Ähnliche Pressemitteilungen





KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

ich toppe den rekord ich bins chon dran im europa park einen rekord auf zustellen ich hoffe 220 h werd ich schaffen

09.02.2009 20:33
Manuel Brunner




Ich finde es gemein und blöd, besonders die Fahrt

18.09.2008 19:54
Tina- Marie Gänsich






Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Passende Ziele

Passende Produkte


Diesen Artikel
empfehlen

Advertisement