OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

Partner von LangnesePartner von Marco Polo



Home > Magazin > Eröffnung des "Weltgartens" im Allwetterzoo Münster



Donnerstag, den 27.04.2006 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Zoos und Tierparks und Pressemeldungen zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Eröffnung des "Weltgartens" im Allwetterzoo Münster


Pressemitteilung++ Pressemeldung ++

Am 1. Mai wird der "Weltgarten" im Allwetterzoo Münster eröffnet. Diese Ausstellung zum Thema Globalisierung wurde im letzten Jahr erstmals auf der Landesgartenschau in Leverkusen gezeigt.

Der Weltgarten ist eine interaktive, multimediale Ausstellung, die das weite Geflecht des Themas "Globalisierung" anschaulich macht.
Außerordentliche Objekte wachsen in diesem Garten: Weltmühlen, Hippo-Roller, Solarkocher, ein Globarium, eine Kuh mit vielen Fragen, eine Schuhputzkiste, Energiekuben oder eine Gelddusche.

Konzipiert bzw. betreut wird der "Weltgarten" mit dem vielsagenden Untertitel "Eine ungewöhnliche Reise rund um den Globus" vom Eine Welt Netz NRW und 28 Eine-Welt- und Umweltgruppen aus Münster und Umgebung. Der "Weltgarten" wird bis zum 15. Oktober im Allwetterzoo zu sehen sein.

Realisiert werden konnte der "Weltgarten" durch Mittel der NRW Stiftung für Umwelt und Entwicklung und des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit. Schirmherren des "Weltgarten" sind Armin Laschet, Minister für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes NRW und Dr. Berthold Tillmann, Oberbürgermeister der Stadt Münster.



© Parkscout / Allwetterzoo Münster



KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Newsletter verwalten

-->