Template templates/textformat/pic_emptycol_nbsp.html nicht gefunden oder nicht lesbar!Template templates/textformat/pic_emptycol_nbsp.html nicht gefunden oder nicht lesbar!
Partner von Marco Polo



Home > Magazin > Anschnallen und losfahren - das Alpamare Zürichsee



Sonntag, den 03.07.2005 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Erlebnisbäder und Magazin zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Anschnallen und losfahren - das Alpamare Zürichsee



Gerade in der „Freizeitparkfreien Winterzeit“ locken die verschiedensten Spaßbäder für erlebnishungrige Familien. Eines der führenden Spaßbäder in Europa, gerade für Freunde von spektakulären Wasserrutschen, findet man mit dem Alpamare in Pfäffikon am Zürichsee in der schönen Schweiz.

Dort gibt es auch seit einiger Zeit mit der Wasserrutsche Tornado eine Neuheit zu vermelden. Eine völlig neue Attraktion, welche ein ungefährliches, aber ein extrem spannendes Erlebnis garantiert. Zuerst saust man mit einem Doppelbob durch eine lange, gerade Röhre mit 1.4 Metern Durchmesser, welche mit Licht- und Musikeffekten ausgestattet ist, in einen 12 Meter breiten und 6 Meter hohen Trichter. Der Adrenalinkick erfolgt spätestens beim Eintritt in den Trichter, in dem man noch drei bis vier Runden dreht. Die Rutschbahn wurde durch den holländischen Rutschbahnbauer Van Egdom in nur drei Monaten Bauzeit gebaut. Dieses erfahrene Unternehmen garantiert, plant und baut Rutschbahnen, die nicht nur abenteuerlich, sondern auch sicher sind. Selbstverständlich wurde die neue Rutschbahn Tornado vom Süddeutschen TUEV geprüft. Somit ist ein gefahrloses Abenteuer gewährleistet.Mit dem Bau der Tornado ist ein weiterer Meilenstein in der 27-jährigen Erfolgsgeschichte des Alpamare in Pfäffikon am Zürichsee abgeschlossen.

Zu den bereits bestehenden neun vielseitigen Wasserrutschbahnen kam jetzt mit Tornado eine weitere dazu, welche das Angebot um ein neues Abenteuer ergänzt. Die 10 Rutschbahnen bieten insgesamt sage und schreibe 1500 m Wasserspass. Im Alpamare gibt es aber nicht nur Rutschbahnen, die eher das jugendliche Publikum ansprechen. Seit jeher ist auch das Wellenbad bei Jung und Alt ein Renner. Im letzten Jahr wurde dort ein virtuelles Gewitter, das jeweils bei Einbruch der Dunkelheit stündlich eingeschaltet wird, installiert. Simulierte Blitze, Donner und richtiger Regenfall versetzen das Alpamare für kurze Zeit in die Tropen. Oder aber sie lassen sich im Rio Mare von der kräftigen Flussströmung mitziehen - Unterhaltungsmöglichkeiten gibt es mehr als genug.

Im Alpamare gibt es aber auch verschiedene Wellnesseinrichtungen. Exklusiv in der Schweiz ist die Jod-Sole-Therme, mit 36 Grad warmem Wasser, das sich wohltuend bei Rheuma-Beschwerden oder Rücken-Problemen auswirkt und auch ohne Beschwerden mit seinen kürzlich eingebauten wirkungsvollen Massage- und Sprudelanlagen höchste Entspannung verschafft. Saunas und Solarien stehen ebenfalls zur Auswahl wie ein Jod-Inhalatorium, in welchem mit Mineralien angereichertes Wasser vernebelt wird und heilend wirkt bei Atemwegserkrankungen oder Asthma. Nicht zu vergessen ist die grosse Liegewiese mit 200 Gratisliegestühlen. Preise sowie Öffnungszeiten finden Sie natürlich in unseren Parkinfos zum Alpamare

Template templates/textformat/pic_emptycol_nbsp.html nicht gefunden oder nicht lesbar!Template templates/textformat/pic_emptycol_nbsp.html nicht gefunden oder nicht lesbar!
Unterhaltung und Wellness




© Parkscout/ab - Bilder: Alpamare




 




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Advertisement
Passende Ziele
Erlebnisbäder
 Alpamare


Diesen Artikel
empfehlen

Advertisement