Partner von Marco Polo



Home > Magazin > Arielles zauberhafte Welt hat eröffnet



Freitag, den 22.07.2011 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Freizeitparks und Magazin zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Arielles zauberhafte Welt hat eröffnet


Vogel Scuttle mimt den Erzähler
Lange Jahre wurde für Disneyland Resort Paris eine aufwendige Themenfahrt zum Animationsfilm "Arielle die kleine Meerjungfrau" im Fantasyland in der Nähe von "It's a Small World" kolportiert – auf der letzten DVD-Veröffentlichung wurden sogar Artworks veröffentlicht. Nun ist der Darkride endlich Realität geworden – allerdings nicht in der französischen Mäuse-Dependance, sondern im amerikanischen Disney California Adventure.

Obwohl es sich bei "Ariel's Undersea Adventure" um einen typischen Vertreter der Disney'schen Zeichentrick-Themenfahrten handelt, liegt der Focus diesmal auf der Musik des bekannten Films aus der Feder von Star-Komponist Alan Menken, der für seinen Soundtrack 1990 sogar einen Oscar für den besten Score und den besten Song erhielt. Bis auf wenige Ausnahmen wird in dem Darkride nicht gesprochen, Lieder wie "Under the Sea", "Part of Your World" oder "Kiss the Girl" beherrschen die Szenerie – fast ist man geneigt, die neue Attraktion als eine Art "Musical auf Rädern" zu bezeichnen. Als Fahrsystem wurden sogenannte "Omnimover" benutzt, ein Endlossystem, das beispielsweise auch bei "Haunted Mansion" zum Einsatz kommt – nur dass die Gäste hier nicht in "Doom Buggies" einsteigen, sondern in überdimensionalen Muscheln Platz nehmen. Der Vorteil eines solchen Systems ist die immens hohe Kapazität, die dafür sorgt, dass selbst an vollen Tagen keine exorbitant hohen Wartezeiten entstehen.

Die einzelnen Szenen richten sich nach der Handlung des Films, auch wenn das Finale leider etwas zu kurz daherkommt. Die Animatronics von Arielle, Ursula oder Scuttle sind natürlich State-of-the-Art und wirken in ihren Bewegungen unglaublich realistisch. Bei Massenszenen hingegen wie der Unterwasser-Reggae-Nummer "Under the Sea" bleiben viele Figuren etwas statisch – vergleichbar mit denen der anderen Darkrides im Fantasyland wie "Schneewittchen" oder "Pinocchio". Mit dieser Mischung aus klassischen Figuren und modernsten Animatronics bleibt man auf der einen Seite der bisherigen Design-Linie treu, schafft es aber trotzdem auf der anderen Seite, den Darkride auf den aktuellen Stand der Technik zu bringen.

Ariel's Undersea Adventure

Dass "Ariel's Undersea Adventure" ein Erfolg wird, steht völlig außer Frage. Immerhin gehört der Film zu Disney's beliebtesten Meisterwerken überhaupt, die Musik geht sofort ins Ohr und gerade Mädchen lieben die Meerjungfrau ohnehin. Kein Wunder also, dass Arielle demnächst auch in Walt Disney World in Orlando einziehen soll. Bleibt letztendlich nur noch die Frage, wann Europa endlich an der Reihe ist und auch in die Welt unter dem Meer abtauchen kann. Ein guter Zeitpunkt wäre 2017 zum 25jährigen Jubiläum von Disneyland Park...

© parkscout.de/MV




 




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Bin nächte Woche im Disneyland und freu mich schon auf Ariel
aber auch auf seawold

24.07.2011 15:38
Hein Oliver




Wie schööön! Arielle war immer mein Lieblingsdisneyfilm.
Wann kommt das nach Paris?????

24.07.2011 15:36
Elphie T.






Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Advertisement

Diesen Artikel
empfehlen

Advertisement