Partner von Marco Polo



Home > Magazin > Aufkleber als Aufreger



Dienstag, den 05.04.2011 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Freizeitparks und Kolumnen zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Aufkleber als Aufreger


Es gibt Tage, da überkommen einen nostalgische Gefühle und man erinnert sich an Dinge, die früher völlig normal waren und die es heutzutage leider nicht mehr gibt. Eines davon war die große Überraschung, wenn man nach einem langen Tag im Phantasialand abends Richtung Parkplatz ging und auf der Heckscheibe seines Automobils einen länglichen bunten Aufkleber vorfand, der leicht schief auf das Glas gepappt wurde.

Für die Kinder war diese "Besuchstrophäe" immer ein Heidenspaß – so konnte jeder ihrer Freunde und Freundinnen sehen, dass sie am Wochenende im Brühler Freizeitpark waren. Gelassene Erwachsene erblickten den Aufkleber mit einem kleinen Schmunzeln im Gesicht. Und so mancher Fahrer eines Luxusklasse-Wagens stand kurz vor einem Wutausbruch, wenn er bei Sonnenuntergang den Sticker ohne sichtbare Rückstände abknibbeln musste. Mit anderen Worten: der Gang zum Auto hatte in früheren Tagen durchaus einen gewissen Unterhaltungswert, da das unfreiwillige Souvenir die unterschiedlichsten Reaktionen auslöste. Aber auch im Straßenverkehr sorgten die Aufkleber immer für Spaß und Spannung. Wenn man auf der Autobahn zum Park im Stau stand und direkt neben dem eigenen PKW ein Wagen stand, dessen Heckscheibe von unzähligen Stickern aus den letzten 10 Jahren zugeklebt war, wusste man sofort: es muss sich um einen Phantasialandfan handeln. Es gab kaum eine größere Stadt von Köln bis Dortmund, wo man nicht ständig auf Autos gestoßen ist, die diese Art von modernem Brandmal mit Stolz trugen. Und ganz nebenbei war es natürlich für den Park selbst eine großartige und vor allem kostengünstige Art der PR – Werbeflächen sind bekanntlich nicht ganz günstig und vor allem stationär. Die rollenden Litfass-Säulen hingegen zogen durch das ganze Land und sorgten so für ein überregionales Marketing zum Nulltarif. Dass sich im Laufe der Zeit in bestimmten Kreisen eine Art Wettbewerb entwickelte, wer die meisten Aufkleber auf seiner Scheibe hat, diente sicherlich zusätzlich dem übergeordneten Ziel der Werbung.

Warum diese großartigen Aufkleber, die inzwischen schon gesuchte Sammelobjekte sind, heute nicht mehr genutzt werden, kann man kaum nachvollziehen. Sicherlich dürfte es die eine oder andere Beschwerde von Besuchern gegeben haben, aber man könnte die Sticker ja einfach unter den Scheibenwischer kleben, so dass jeder Autofahrer selbst darüber entscheiden kann, ob er ihn auf seinen Wagen klebt oder nicht. Schade ist es jedenfalls, dass es diese netten Souvenirs, die auch in fast jedem Jahr ein neues Layout hatten, nicht mehr in dieser Form gibt...

Bitte beachten
Die Texte der Kolumnen-Autoren sind deren persönliche Meinung und decken sich nicht zwangsläufig mit der Meinung der Redaktion Parkscout.

Autoreninfo Mike Vester

Mike Vester, 51, beschäftigt sich bereits seit seiner Jugend mit dem Thema Freizeitparks / Kirmes und gehört heute zu den wichtigsten Autoren der Parkscout-Fachredaktion. Sein Hang zu Polemik und Übertreibungen ist zwar legendär, aber wer genau hinhört, merkt schnell, daß er mit seinem Motto "zeitlos, stillos, geschmacklos" zwischen den Zeilen immer genau den Punkt trifft. Der frühere Kleinkunst-Texter ist überzeugter Fan von allem, was mit dem Thema "Disney" zu tun hat und läßt dies auf seine liebenswert schrullige Art auch sicherlich öfter in seine Kolumne einfließen. In diesem Sinne also: Immer vester druff...



© parkscout/MV



KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Lieber Herr Vester,

netter Artikel. Der Grund, warum die Aufkleber fast vollständig verschwunden sind, ist einfach der, dass es schlichtweg verboten ist, die Dinger an fremde Autos zu kleben. De Jure darf man nicht einmal einen "Wir kaufen alle Autos an" Sticker an der Scheibe befestigen. Sollte es zu einer Beschädigung am Fahrzeug kommen, haftet der jenige, der ihn angebracht hat.

Sicherlich ist es schwer, eine Beschädigung im Nachninein nachzuweisen und die Person ausfindig zu machen, was auch die zahlreichen Werbesticker an PKW zeigen, reini rechtlich bleibt es verboten.

20.04.2011 11:28
Stefan Dries




Also das mit den Aufklebern fand ich als Kind auch immer ganz toll, aber das es Sie nicht mehr gibt stimmt so nicht ganz wenn man in den Souveniershops mal genauer guckt (meistens im Kassenberreich) kann man sie dort oftmals für knapp 0,50 oder 1€ selber kaufen wenn man sie den möchte z.B. im Hansapark kann man den Sticker für ca. 50 Cent noch beim Parkwächter kaufen wenn man ihn im Park vergessen hat sich zu holen. Der hat auch jedes Jahr ein anderes Design.

10.04.2011 18:01
Anika Selke




Dass es sowas GAR nicht mehr gibt ist wirklich schade. Vor allem angesichts aktueller Produktionskosten von unter 5 Cent pro Stück wäre das sicherlich ebenso eine nette Dreingabe für die Zahler der Parkgebühr wie auch ein interessanter Merch-Artikel; 50 Cent könnte man ja durchaus locker für sowas verlangen, das wäre eine erkennbare Marge...

Nur aufkleben sollten sie sie wirklich nicht mehr. Die günstigste und wetterfesteste Alternative wäre natürlich, sowas als Dreingabe beim Kassieren der Parkgebühr zu verteilen.

Und da könnte der Hase begraben sein - sind nicht im Phantasialand fast alle Parkplätze in fremder Hand? Vielleicht gibts da Ungereimheiten, wer welchen Aufwand bzw. welche Kosten tragen soll - also wurds gestrichen?
Wäre jedenfalls eine nahe liegende Vermutung...

07.04.2011 22:08
Robin Kuschniersch




hi ich finde es auch schade das das phantasialand keine sticker mehr macht aber im europapark machen die das immer noch sie kleben die sticker zwar nicht auf aber sie tuen sie ans auto hänge so kan jeder selber entscheiden ob jemand ihn aufkleben will oder nicht

07.04.2011 18:05




Ich habe mal irgendwo im Web eine Seite gesehen, wo alle (oder zumindest viele) Phantasialand-Aufkleber aus 30 Jahren oder so zu sehen waren.

Ganz früher muss es wohl auch mal welche gegeben haben, die nicht länglich waren, sondern wie ein Wappen aussahen. Das war wohl vor meiner Zeit. Auch China Town kenne ich nicht mehr. Aber die von Christoph erwähnten Aufkleber von Welcome Las Vegas, Acapulco-Springer, Sprace Center, Hollywood-Tour, etc. kann ich mich auch noch gut dran erinnern.

Leider weiß ich nicht mehr, welche Internetseite das war. Muss ich noch mal suchen.

06.04.2011 23:24
Timm




>...aber man könnte die Sticker ja einfach unter den Scheibenwischer kleben, so dass jeder Autofahrer selbst darüber entscheiden kann, ob er ihn auf seinen Wagen klebt oder nicht.<<

Wenn er geklebt wurde, dann klebt er doch schon ;)
Ich meine ich jedenfalls zu erinnern dass die Kleber im Europapark einige Zeit wirklich unter die Scheibenwischer geklemmt wurden und man dann selbst kleben durfte. Ich paarke aber schon lange nicht mehr of dem Besucherparkplatz, sondern auf dem Hotelplatz. Keine Ahnung ob es da dann jemals auch Aufkleber gab.

06.04.2011 10:04
Ann




Die fand ich auch immer klasse, aber ich denke, es haben sich immer mehr Leute beschwert. Ist ja streng genommen auch nicht ideal, einfach fremde Autos zu bekleben.

Die Lösung, sie unter die Scheibenwischer zu klemmen ist wohl auch sinnlos, da dann wohl nur die wenigsten diesen auch wirklich aufkleben.

Was ich aber auf jeden Fall schade finde, ist dass es gar keine Aufkleber mehr gibt. Auch nicht käuflich in den Souvenirshops.

Die ersten Jahre bekam man in den Souvenirshops die Restbestände der Aufkleber noch gratis (auf Nachfrage). Aber mittlerweile gibt es leider gar keine Aufkleber mehr.

Aber auch andere Souvenirs gibt es leider nicht mehr. Das Postkarten-Sortiment wird immer kleiner und diese schönen Postkarten-Ziehharmonikas / Foto-Ziehharmonikas gibt es leider auch nicht mehr.

Das waren noch Souvenirs, wo man wirklich eine schöne Erinnerung hatte und die ich mir gerne kaufte. Im Gegensatz zu vielem Schrott, den es heute gibt.

06.04.2011 09:25
Felix S.




Ja, an die Phantasialand-Aufkleber erinnere ich mich auch. Anfangs waren sie stets mit dem Piratenkopf versehen und wechselten Jahr für Jahr die Farbe. Später spiegelten sie oft die aktuelle Neuheit wieder, wie Chinatown, Welcome Las Vegas, Acapulco-Springer, Space Center, Hollywood-Tour, usw. Schade, daß es sie nicht mehr gibt.

06.04.2011 07:40
Christoph Hahn




Komisch - genau an diese tollen Aufkleber musste ich bei unserer Fahrt zur Saisoneröffnung auch denken.
Leider dürftest Du mit Deiner Vermutung richtig liegen, wonach Beschwerden zum Aussterben der Aufkleber geführt haben. So klagefreudig wie die Deutschen heutzutage sind, käme das wohl leider auf Dauer teuer.

05.04.2011 17:26
Jürgen Meinerzhagen






Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Advertisement

Diesen Artikel
empfehlen

Advertisement