Advertisement
Partner von Marco Polo



Home > Magazin > Avatar trifft Mickey Mouse



Mittwoch, den 21.09.2011 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Freizeitparks und Magazin zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Avatar trifft Mickey Mouse


Am gestrigen Dienstag ließ die Walt Disney Company eine Bombe für das Walt Disney Resort in Orlando platzen, die den direkten Konkurrenten Universal wohl einige Kopfschmerzen bereiten dürfte. Dort glaubte man nämlich, mit dem vor kurzem eröffneten Harry-Potter-Themebereich eine Geheimwaffe gegen die übermächtige Maus nebenan gefunden zu haben. Doch Bob Iger, Präsident der Walt Disney Company, und Thomas O. Staggs, Leiter von Walt Disney Parks and Resorts, kündigten auf einer Pressekonferenz die Antwort auf den Zauberlehrling mit der Narbe auf der Stirn an – und diese hat es in sich!

In zwei Jahren wird in Animal Kingdom mit dem Bau eines riesigen Themenbereichs zum erfolgreichsten Film aller Zeiten begonnen. Die Rede ist natürlich von James Camerons "Avatar", der mit einem weltweiten Einspielergebnis von fast 2,8 Milliarden US-Dollar den Begriff des Blockbusters neu definiert hat. Cameron selbst und seine Kollegen von Lightstorm Entertainment werden dem Projekt beratend zur Seite stehen und die Disney-Imagineers unterstützen. "Ich freue mich sehr darauf, zusammen mit den legendären Imagineers von Disney unser Avatar-Universum zum Leben zu erwecken.Unser Ziel ist es, die aktuellen Grenzen technischer Innovationen und klassischen Erzählstrukturen zu sprengen und damit den Parkbesuchern die Möglichkeit zu geben, die Welt von "Avatar" zu sehen, zu hören und zu fühlen", so James Cameron, Regisseur des Films.

Avatar

Thomas O. Staggs ergänzt: ""Avatar" ist ein einzigartiges und mächtiges Franchise, das weltweit Menschen jeden Alters erreicht. Seine spektakulären Kulissen, faszinierenden Charaktere, phantasievollen Kreaturen und die Botschaft von Familie und Loyalität passen perfekt zu Disney. Wir können es kaum erwarten, unseren Gästen die Reise nach Pandora zu ermöglichen, um die unglaubliche Welt von "Avatar" selbst zu erleben".

Diese unverhoffte Allianz aus Walt Disney Company, James Cameron und Fox Filmed Entertainment macht den Weg frei für eine der sicherlich spektakulärsten Neuheiten der kommenden Jahre. Interessanterweise hat man sich nicht nur die Rechte für die USA gesichert, sondern gleich ein weltweites Paket geschnürt – es ist also davon auszugehen, dass auch andere Disney-Parks in den Genuss von "Avatar" kommen werden, zumal Cameron noch zwei weitere Teile des Fantasy-Epos plant, die an den Kinokassen zweifellos ähnlich erfolgreich sein dürften wie die erste Reise nach Pandora. Der kleine Harry wird sich in Orlando warm anziehen müssen...

© parkscout/MV




Verwandte Artikel




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)





Diesen Artikel
empfehlen

Advertisement