Partner von Marco Polo



Home > Magazin > Badespaß mal sieben...

 © Bild: InterSPA Gruppe
© Bild: InterSPA Gruppe



Freitag, den 16.05.2014 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Magazin und Erlebnisbäder zu finden.

Badespaß mal sieben...


"Ein Tag wie Urlaub" – so lautet der Slogan der derzeit sieben deutschlandweit vertretenen Wonnemar -Freizeitbäder. Die Gäste sollen hier – ganz ohne lange Flugzeiten, Staus und Stress – in Ferienstimmung kommen. Doch was braucht man dazu? Was macht einen gelungenen Urlaubstag aus? Erholung, Unterhaltung, Spiel und Spaß, Zeit für sich selbst – die Antworten auf diese Fragen sind vielfältig.

 © Bild: InterSPA Gruppe
© Bild: InterSPA Gruppe
Wonnemar Sonthofen
Und genau hier setzt die InterSPA Gruppe, die für den Betrieb der Wonnemar-Bäder zuständig ist und meist auch schon für deren Planung und Bau verantwortlich war, an. In Sonthofen, Wismar, Ingolstadt, Ulm/Neu-Ulm, Backnang, Marktheidenfeld und Bad Liebenwerda erwartet die Besucher nicht einfach ein Schwimmbad, sondern vielmehr ein in seinen Einzelbereichen perfekt kombinierter Freizeit- und Erholungstempel. Und wie es sich für einen Tempel gehört, beinhaltet auch das Konzept "Wonnemar" – zumindest bildlich gesprochen – einige tragende Säulen: "Sport", "Erlebnis",, "Gastronomie", "Wellness", "Gesundheit" und "Freibad" sind die Grundpfeiler, die einander auf vielfache Weise bedingen und ergänzen. Sehen wir uns im Folgenden beispielhaft das Wonnemar Wismar an, das im November 2000 als erstes Bad der Kette eröffnet wurde. Dem Thema "Sport" widmet sich hier gleich ein ganzer Fitness-Club, in dem neben den für ein Fitnesscenter typischen Geräten auch Möglichkeiten zum Kegeln und Bowlen, sowie Tennis- und Badmintonplätze zur Verfügung stehen. Hinzu kommt ein umfangreiches Kursprogramm, das mit Bokwa- und Zumba-Kursen, "Zirkel Power" und "Muskel Mix" die unterschiedlichsten Geschmäcker und Trainingsstufen anspricht. Weitere Angebote im sportiven Sektor sind die Ernährungsberatung und der Vitalclub 50 .

Urlaubsfeeling im Schwimmbad

Und damit weiter zum "Erlebnis", genauer: zum Erlebnisbad. Schwimmerbecken, Abenteuer-Wellenbecken und Erlebnis-Außenbecken sorgen hier für unvergessliche Momente. Letzteres erfreut die Besucher nicht nur mit Boden- und Sitzsprudlern sowie einer Nackendusche, sondern auch mit einem Strömungskanal, in dem man sich ganz entspannt treiben lassen kann. Im Wellenbecken warten darüber hinaus stündlich bis halbstündlich bis zu einen Meter hohe Wellen auf die badefreudigen Gäste – Urlaubsfeeling pur, das durch die umstehenden Palmen noch verstärkt wird. Die jüngsten Besucher zieht es dagegen vor allem ins Wonniland, eine liebevoll angelegte Kinderwelt mit tollen Spielmöglichkeiten. Die Hauptattraktion in Wismar – wie auch in den meisten anderen Wonnemaren – ist aber der Rutschentower. In Mecklenburg-Vorpommern warten eine Black Hole- und eine Turbo-Rutsche, eine Rafting Slide, ein Crazy River, eine Kamikaze- und eine Familienrutsche.

Im neuen Saunabereich des Wonnemar Wismar. © Wonnemar Wismar
© Wonnemar Wismar
Saunieren im Wonnemar Wismar
Der Bereich "Wellness" ist in Wismar vor allem durch ein umfangreiches Angebot an Massagen, Bädern und Packungen vertreten. Hierzu zählen unter anderem Kräuterstempel- und Hot Stone-Massagen, Rosenblütenbäder und Meeresalgen-Packungen. Darüber hinaus kann man sich aber auch von speziellen SPA-Packages verwöhnen lassen, die sich zum Beispiel aus einem Begrüßungscocktail, Rasulbad, Aroma-Rückenmassage und Cleopatrabad zusammensetzen können. Beim Lustigen Rasulbad mit Pflegeschlamm und anschließender Duftölmassage kommen hier sogar kleine Wellness-Fans auf ihre Kosten. Um körperliches und seelische Wohlbefinden geht es auch im Gesundheitsbad, in dem unter anderem Salz-Peelings im Solestollen und im Hamam angeboten werden. Außerdem finden sich hier ein Sole-Außenbecken, ein Thalasso-Becken, ein Kneipp-Tret- und Tauchbecken und ein Kaskadebecken. Der Gastronomiebereich schließlich ist in Wismar mit einem Selbstbedienungsrestaurant im Erlebnisbad, einem Restaurant im Wellness- und Saunabereich und einem Restaurant im Foyer vertreten.

Unterschiedliche Ansätze

Damit wäre zumindest das Grundgerüst, nach dem die Wonnemar-Bäder aufgebaut sind, dargestellt. Aber natürlich gibt es von Bad zu Bad auch einige Unterschiede. Beispiel Freibad: In seiner Reinform ist dieser Bereich nur in Backnang und Ulm/Neu-Ulm zu finden, in Wismar, Bad Liebenwerda, Ingolstadt und Sonthofen gibt es stattdessen ein Erlebnis-Außenbecken, das wiederum ebenfalls in Ulm/Neu-Ulm zu finden ist. Ein Alleinstellungsmerkmal des Wonnemar Backnang ist dagegen das Wellness-Programm "Oifach genial", in dem die Besucher die regionale Apfelsorte "Sonnenwirtsapfel" auf ganz neue Weise kennenlernen können. Besonderheiten im Saunabereich sind etwa die See-Sauna von Wismar und die Wald-Sauna in Marktheidenfeld. Gäste, die es in die Kälte zieht, sind dagegen in Ulm genau richtig: Neben Erlebnisbad, Gesundheitsbad, Saunawelt, Restaurant und Freibad gibt es hier den Donau-Ice-Dome, der von Oktober bis März zum Schlittschuhlaufen einlädt.

Es zeigt sich also, dass sich unter dem Oberbegriff Wonnemar ein Konzept verbirgt, das auf etwas setzt, was sich am ehesten mit "Vielfalt in der Einheit" umschreiben lässt. Bei einem gleichbleibenden Grundgerüst, basierend auf Sauna, Wasser und Wellness zeigen die einzelnen Bäder bei genauerer Betrachtung ihre jeweils einzigartigen Besonderheiten. Sie präsentieren sich damit so vielfältig wie das Thema "Urlaub" selbst und schaffen es auf diese Weise, die unterschiedlichsten Zielgruppen – vom Kleinkind bis zur Oma – zufrieden zu stellen. Ein Konzept, das aufgeht, denn immerhin zählen die "Wonnemare" zu den bekanntesten und beliebtesten Freizeit- und Erlebnisbädern Deutschlands.

© parkscout/US




Ähnliche Pressemitteilungen




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Advertisement

Diesen Artikel
empfehlen

Advertisement