Partner von Marco Polo



Home > Magazin > Bavaria Filmstadt



Mittwoch, den 23.06.2010 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Freizeitparks und Magazin zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Bavaria Filmstadt


Begegnung mit Fuchur
Wer echtes Filmfeeling schnuppern möchte, kommt um einen Besuch der Bavaria Filmstadt bei München nicht herum: im Gegensatz zu manch anderen Pseudo-Filmparks wurden und werden hier nämlich wirklich Kino- und TV-Produktionen gedreht – von Klassikern wie Billy Wilders "Eins Zwei Drei" über beliebte Fernsehserien wie "Marienhof" oder "Sturm der Liebe" bis zu modernen Klassikern des deutschen Films wie "Das Boot" oder "(T)Raumschiff Surprise".

In einer rund 90minütigen Führung durch das Studiogelände erfährt der Besucher nicht nur interessante Details darüber, wie ein Blockbuster entsteht – er kann auch durch echte Filmkulissen schlendern, dank Special Effects auf dem Drachen Fuchur aus "Die Unendliche Geschichte" durch die Lüfte fliegen oder sich auf dem (T)raumschiff Surprise durch das All beamen lassen. Die großen Studios auf dem Gelände sind keine Staffage, sondern werden permanent genutzt – mit ein wenig Glück kann man also während einer solchen Führung auch den einen oder anderen Filmstar sehen. Ein Highlight der Bavaria Filmstadt ist natürlich die 45minütige Indoor-Stunt-Show, bei der in einem nachgestellten New Yorker Viertel alle Action-Register gezogen werden. Pyrotechnische Effekte und wilde Verfolgungsjagden werden hier gemischt mit einer gehörigen Portion Humor. Hier wird Stück für Stück gezeigt, wie waghalsige Stunts in Film- und Fernsehproduktionen gedreht werden.

An Bord von (T)raumschiff Surprise
Seit 2008 hat die Bavaria Filmstadt einen neuen Publikumsmagneten: "Lissi und die wilde Kaiserfahrt", ein 4D-Simulations-Kino nach dem bekannten Animationsfilm von Bully Herbig, bei dem man auf einem virtuellen Snowboard durch verschneite Landschaften rast. Attraktionen dieser Art sind nichts wirklich Neues, aber in der Bavaria Filmstadt wurde die Messlatte deutlich nach oben verlegt. Es gibt in Europa keine andere 4D-Simulation, bei der Bild, Ton, Bewegung und Special Effects derart perfekt synchronisiert wurden wie bei der wilden Kaiserfahrt. Da der fast sechsminütige Film selbst auch noch ungemein witzig ist, sollte man den Besuch des 4D-Erlebnis-Kinos auf keinen Fall verpassen!

Fazit:

Die Bavaria Filmstadt ist für jeden Kinoliebhaber eigentlich ein Muss, da man hier keine Show a la Disney Studios Park ohne wirklich cineastische Substanz betritt, sondern ein echtes reales Filmstudiogelände, das nicht durch Glamour, sondern durch Authentizität überzeugt.

© parkscout/MV




Verwandte Artikel




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Passende Ziele
Freizeitparks
 Bavaria Filmstadt


Diesen Artikel
empfehlen