Advertisement
Partner von Marco Polo



Home > Magazin > Belantis

Huracan in Belantis © Belantis
© Belantis



Montag, den 08.07.2013 | Dieser Beitrag ist in der Rubrik Freizeitparks zu finden.

Belantis


 © Parkteam AG
© Parkteam AG
Der Fluch des Pharao
Schon 10 Jahre ist es her, dass im Süden Leipzigs inmitten eines alten Braunkohleabbaugebietes der Freizeitpark BELANTIS eröffnete. Wo früher Bagger und Ödnis das Bild prägten sind heute üppiges Grün, Abenteuer und Freizeitspaß für die ganze Familie zuhause. Bei Eintritt in den Freizeitpark heißt es zunächst, das märchenhafte Schloss BELANTIS zu bewundern, das neben dem Schloss-Café und einem Souvenirshop noch die Möglichkeit bietet, in romantischem Ambiente zu heiraten.

Gleich hinter dem Schloss wartet auf Parkmaskottchen Buddel’s Kinder-Jahrmarkt die erste Neuheit der Saison: Der "Buddel-Tanz" lädt fast 100 Gäste gleichzeitig auf eine walzerschwingende Karussellfahrt ein. Auf der Reise zu Mythen und Abenteuer führt der Weg zunächst zum großen See des Freizeitparks, der in Form des Mittelmeeres angelegt wurde. Unerschrockene Zeitreisende verschlägt es von hier aus meist zur großen Pyramide, in der es gilt, dem "Fluch des Pharao" zu entkommen. Wen dieser trifft, der erlebt bei einer rasanten Wildwasserfahrt was es heißt, eine Gottheit zu erzürnen. Bei der großen Abfahrt aus der hohen Pyramide hat man kurz Gelegenheit einen Blick über den Freizeitpark zu werfen – bevor es ins kühle Nass geht.

Goetterflug in Belantis © Belantis
© Belantis
Überschlag in der Luft

Auf zum Drachenritt

Am "Strand der Götter" der den griechischen Mythen gewidmet ist, warten unter anderem der spektakuläre "Götterflug" und die neue Show in der "Arena des Zeus" mit einem "Märchen der modernen Art" auf die Gäste. Auf dem Weg weiter entlang des Meeres kommt man schließlich durch das "Land der Grafen" in dem es sich lecker Essen und Trinken lässt. Abenteuer pur bietet die"Insel der Ritter" mit dem spaßigen "Drachenritt" in Form einer Achterbahnfahrt über Burg und Wasser. Aber Vorsicht im "Verlies des Grauens" - denn hier verliert man leicht das Gefühl für oben und unten…

An der "Küste der Entdecker" kann man es Christopher Kolumbus gleichtun und von hier aus, nach einer Fahrt mit der Schiffschaukel "Santa Maria", nach Amerika aufbrechen. Während der Seefahrer eigentlich einen Weg nach Indien suchte, können die Besucher zielgerichtet die "Prärie der Indianer" mit seinen Attraktionen erwandern. Neben "BELANITUS Rache", einem zwanzig Meter hohen Riesenschwungpendel, das aus den Besuchern echter Bleichgesichter macht, wartet vor allem der Themenbereich "Reich des Sonnentempel" mit einer ganz besonderen Herausforderung auf die Abenteuerlustigen: "HURACAN", der gefürchtete Herrscher über die Naturgewalten der Erde, schickt die Fahrgäste persönlich auf eine wilde Achterbahnfahrt mit supersteiler Abfahrt und atemberaubenden Überschlägen.

Fazit

Der sympathische Freizeitpark, übrigens Deutschlands einziger in einer Großstadt, ist unbedingt eine Reise wert. In dem für seine besonders freundlichen Mitarbeiter und günstigen Preise bekannten Freizeitpark wird für jeden Geschmack etwas geboten.

© parkscout/JM




 




Passende Ziele


Diesen Artikel
empfehlen

Advertisement