Partner von Marco Polo



Home > Magazin > Center Parcs Park Bostalsee feiert Eröffnung

Center Parcs Park Bostalsee © JM
JM



Freitag, den 05.07.2013 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Ferienparks und Magazin zu finden.

Center Parcs Park Bostalsee feiert Eröffnung


Mit einer großen Party eröffnete die Group Pierre & Vacances Center Parcs am letzten Juni- Wochenende den neuen Park Bostalsee. Zahlreiche Gäste, darunter die Saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer und Gérard Brémond, Vorstandsvorsitzender der Groupe Pierre & Vacances Center Parcs erlebten den feierlichen Anlass mit Musik, Feuerwerk und Aktionskünstlern.

Center Parcs Park Bostalsee © Center Parcs
Center Parcs
Warme Farben dominieren die Inneneinrichtung
Dem waren rund sieben Jahre aufwändige Planungs-, Genehmigungs- und schließlich Bauphasen voraus gegangen, bevor die ersten Gäste ihren Urlaub nahe den luxemburgischen und französischen Grenzen genießen konnten. Mit einem Investitionsvolumen von rund 130 Millionen Euro wurden auf ca. 90ha Fläche neben dem zentralen Market Dome und dem Aqua Mundo fast 500 Ferienhäuser erbaut. Diese bieten auf 52 bis 146 Quadratmetern Wohnfläche für bis zu 10 Personen Platz und lassen in der VIP-Kategorie mit eigener Sauna und separaten Innen- und Außen-Kamin pure Gemütlichkeit aufkommen. Dazu tragen im Wesentlichen auch die in warmen Farben gehaltene Inneneinrichtung und Holz als dominierendes Decken- und Bodenmaterial bei. Von den meisten Häusern hat man einen herrlichen Blick auf den namensgebenden Bostalsee und kann Segelbooten und Wassersportlern zusehen – oder am Abend das beleuchtete Ufer betrachten.

Ferienhäuser für Anspruchsvolle

Die weitere Ausstattung der Häuser lässt ebenfalls keine Wünsche offen. So gehören Spülmaschine und Flachbildfernseher bereits ab der günstigen Comfort-Kategorie zur Grundausstattung. Das Center Parcs-typisch, runde Aktivitätenangebot wurde an die örtlichen Gegebenheiten angepasst und so dürften Segel- und Windsurfkurse, ebenso wie Bootsausflüge und Angeln zu den beliebtesten Gestaltungsmöglichkeiten vor Ort zählen. Selbst Beachvolleyball und ein Sonnenbad am parkeigenen Strand sind, gutes Wetter vorausgesetzt, möglich. Doch auch klassische Sportarten wie Fußball, Basketball und Radfahren kommen nicht zu kurz. Ergänzt werden die Outdoor-Aktivitäten mit einem prächtig angelegten Minigolfplatz, einem Streichelzoo für die kleinen Gäste, Kletterparkours, Spielplätzen und selbst das Ausleihen von Segways ist nach kurzer Einweisung möglich.

Impressionen des Center Parcs Bostalsee

Bild links Bild rechts
  • Center Parcs Park Bostalsee<br />© JM
  • Center Parcs Park Bostalsee<br />© JM
  • Center Parcs Park Bostalsee<br />© JM
  • Center Parcs Park Bostalsee<br />© JM
  • Center Parcs Park Bostalsee<br />© Center Parcs
  • Center Parcs Park Bostalsee<br />© JM
  • Center Parcs Park Bostalsee<br />© JM
  • Center Parcs Park Bostalsee<br />© JM
  • Center Parcs Park Bostalsee<br />© JM
  • Center Parcs Park Bostalsee<br />© JM
  • Center Parcs Park Bostalsee<br />© JM

Wetterunabhängig zeigen sich die Indoor-Angebote mit einem weiteren Minigolf-Platz, Bowlingbahn, Billard-Tischen und House of Games mit Videospielen, Flippern und Airhockey. Anziehungspunkt Nummer 1 bei Groß und Klein dürfte aber das subtropische Wasserparadies "Aqua Mundo" sein, das mit Wellenbad, Kinderspielbereichen und nicht zuletzt spektakulären Wasserrutschen (darunter die längste in einem Center Parc) lockt. Auf rund 4.000 Quadratmetern sind nicht nur Wasserspaß und Erfrischung garantiert, sondern bietet sich auch ein Einblick in die faszinierende Pflanzenwelt, die hier integriert wurde.

Bildergalerie Aqua Mundo

Bild links Bild rechts
  • Center Parcs Park Bostalsee<br />© JM
  • Center Parcs Park Bostalsee - Aqua Mundo<br />© JM
  • Center Parcs Park Bostalsee<br />© JM
  • Center Parcs Park Bostalsee<br />© JM
  • Center Parcs Park Bostalsee<br />© JM
  • Center Parcs Park Bostalsee<br />© JM
  • Center Parcs Park Bostalsee<br />© JM
  • Center Parcs Park Bostalsee<br />© JM

So schön grün hier

Der Biologe und Landschaftsarchitekt Jean Henkens, der bereits für alle bisherigen Center Parcs tätig war, hat erneut seine Erfahrungen und Eindrücke von zahlreichen Reisen in Regenwälder und Dschungel eingebracht und dem Park Bostalsee seinen unverwechselbaren Stempel aufgedrückt. Im "Dschungel des Glücks", den Gäste in Market Dome und Aqua Mundo erleben können, finden nicht nur exotische Pflanzen eine neue Heimat, sondern mit ihnen auch fast immer eine interessante Geschichte, die Henkens zu erzählen weiß. Von Pflanzen die den Menschen bei der Partnerwahl eine glückliche Hand bescheren und einen guten Einfluss auf die beschützende Götterwelt haben sollen, über bodenständige Glücksbringer, die ganz profan für Wildschweinzungen köstliche Früchte tragen und diese so für Jäger anlocken, bis hin zu solchen Gewächsen, die Regenwasser sammeln und so wertvolle Trinkwasserreservoirs darstellen. Die Erklärung, warum all diese Pflanzen ihren Weg zum Bostalsee gefunden haben, findet Henkens in einer "alten Legende" ... "Vor hunderten von Jahren fand Bauer Hans auf seiner Suche nach Wasser die Quelle des Bostalsees. Er war es, der überlebensnotwendiges Wasser und somit neuen Wohlstand und Glück in die Region brachte. Sein weiteres Leben verbrachte Hans auf Reisen rund um die Welt, aber wo immer er auch war, vergaß er seine Heimat nicht. Aus vielen Ländern der Erde schickte er glücksbringende Pflanzen und Geschichten nach Hause, damit das Glück am Bostalsee nicht verloren geht. Bis heute erreichen Glück-Pakete den Bostalsee – niemand weiß, wer sie sendet und von wo sie kommen, aber jeder bei Center Parcs glaubt ganz fest daran, dass die Nachfahren von Hans ihren Anteil daran haben", sagt Jean Henkens.

Center Parcs Park Bostalsee © JM
JM
Center Parcs-Biologe Jean Henkens
Nicht nur bei den tropischen Pflanzen brachte Henkens seine Erfahrungen ein. So entwickelte er in seinen rund 30 Jahren Tätigkeit für die Center Parcs Gruppe ein Gesamtkonzept für eine natürliche Gestaltung, das auch in dem neuen Park konsequent umgesetzt wurde. Dazu zählt neben der nicht zu dichten Bebauung der Häuserreihen, die viel Platz für Grün lässt, auch die Rekultivierung hier ursprünglich heimischer Pflanzen. "Als ich vor einigen Jahren das erste Mal zum Bostalsee kam, grub ich ein 1,5 Meter tiefes Loch und sammelte Proben der unteren Bodenschichten", so Henkens im Gespräch mit Parkscout. "Aus den Pflanzenresten und weiteren Bodenbestandteilen konnte ich die Vegetation rekonstruieren, wie sie wohl rund um das Jahr 1750 bestanden haben muss. Die entsprechenden Pflanzen und Sträucher werden nun vorrangig im Außenbereich angepflanzt". Die Entwicklung und weitere Gestaltung ist bereits für die kommenden zehn bis fünfzehn Jahre vorausgeplant und der Park wird dann für über 500 verschiedenen Pflanzenarten Heimat sein.

Im Market Dome ist was los

Mitten in der grünen Oase des Market Domes befindet sich ein Spiel- und Kletterparadies für Kinder. Miteinander verbundene Überseekisten, Gitterröhren und Rutschen bieten Platz und Ideen für ausgiebige Expeditionen der kleinen Forscher und Abenteurer. Rund um den Spielbereich finden sich das große Buffetrestaurant "Market Restaurant", das "Market Café" (à la Carte) und "Snack Corner" (Burger & Co), von denen man auch begrenzt den Spielbereich einsehen kann. So steht einem gemütlichen Getränk auch nichts im Wege, wenn Tarzan und Jane Jr. eine Reise ins Abenteuerland antreten. Ebenfalls neben dem Spielbereich findet sich eine Bühne auf der neben Livemusik und Kinderdisco noch weitere Kinderunterhaltung rund um Center Parcs grünhaariges Maskottchen Orry stattfinden. Und schließlich ist unter dem Dach des Market Domes auch ein gut sortierter Supermarkt zu finden, der auch "Selbstversorgern" die Zutaten für Küche oder Grill bereithält. Ebenfalls sind hier Kaminholz und Zeitschriften erhältlich.

Impressionen vom Market Dome

Bild links Bild rechts
  • Center Parcs Park Bostalsee<br />© JM
  • Center Parcs Park Bostalsee - Bowlingcenter<br />© JM
  • Center Parcs Park Bostalsee<br />© JM
  • Center Parcs Park Bostalsee<br />© JM
  • Center Parcs Park Bostalsee<br />© JM
  • Center Parcs Park Bostalsee<br />© JM
  • Center Parcs Park Bostalsee<br />© JM
  • Center Parcs Park Bostalsee<br />© JM
  • Center Parcs Park Bostalsee<br />© JM
  • Center Parcs Park Bostalsee<br />© JM
  • Center Parcs Park Bostalsee<br />© JM
  • Center Parcs Park Bostalsee<br />© JM

Zukunftspläne

Mit der Eröffnung des Park Bostalsee setzt die Groupe Pierre & Vacances Center Parcs in Deutschland erstmals auf sein, im Ausland bereits bewährtes, "Sale-and-Lease-Back"-Verfahren. Dieses ermöglicht Privatanlegern den Kauf einzelner Ferienhäuser, die dann von Center Parcs zurückgemietet werden, während Center Parcs sich auf Betrieb und Vermarktung der zentralen Angebote konzentriert. Der Park Bostalsee, der gemäß der neuen Produktphilosophie im Einklang mit Natur und Tierwelt gestaltet wurde, soll außerdem als "Prototyp" für kommende kleinere Parks dienen, die künftig in Ballungsgebieten oder bei großen Städten entstehen sollen. Auch der für eine Eröffnung in 2015 geplante französische Park Vienne, für den rund 300 Millionen Euro Baukosten veranschlagt werden und der noch in Planung befindliche weitere deutsche Park im Allgäu sollen im Einklang mit der Natur entstehen. Ein besonderes Prestigeobjekt und wohl die größte von Center Parcs geplante Investition wird indes wohl der in Partnerschaft mit Disney geplante "Villages Nature"-Park werden. Bereits in der ersten Ausbaustufe, die bis 2016/2017 mit rund 1750 Häusern abgeschlossen sein soll, wird der Park nahe dem Disneyland Resort Paris alle anderen Center Parcs übertreffen. Geplant sind insgesamt 5.000 Häuser – also Faktor zehn gegenüber dem frisch eröffneten Park Bostalsee.

© parkscout/JM



KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)





Diesen Artikel
empfehlen