Partner von Marco Polo



Home > Magazin > Das Monster aus der Bibel: Leviathan



Freitag, den 19.08.2011 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Freizeitparks und Magazin zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Das Monster aus der Bibel: Leviathan


Über 90 Meter hoher Drop
Das 1981 eröffnete Canada's Wonderland ist zweifellos einer der interessantesten Freizeitparks in Nordamerika. Die von 1994 bis 2007 von dem Filmriesen Paramount Pictures betriebene Destination in der südkanadischen Provinz Ontario gehört heute zur Cedar-Fair-Kette und bietet mit seinen rund 200 Attraktionen, darunter alleine 15 Achterbahnen, ein breites Portfolio für die Besucher. Obwohl man mit dem Hyper Coaster "Behemoth" bereits über die höchste und schnellste Achterbahn Kanadas verfügt, soll die Messlatte im kommenden Jahr noch einmal ein gewaltiges Stück nach oben gelegt werden...

Als Namenspaten für den neuen Coaster "Leviathan" hat man tief in die biblische und babylonische Mythologie-Kiste gegriffen. Hierbei geht es um ein gewaltiges, krokodil- und schlangenartiges Seeungeheuer, das laut jüdischem Tanach von Gott erschaffen wurde, um im Meer zu spielen. "Aus seinem Munde fahren Fackeln, und feurige Funken schießen heraus" - so steht es geschrieben im Buche Hiob, und auch der babylonische Talmud beschreibt die Kreatur aus der Tiefe ausführlich. Wie man den Leviathan besiegen kann, scheint unklar. Wenn man der hebräischen Bibel glauben darf, wird Gott ihn mit einem großen und harten Schwert töten – im Talmud geht es hingegen weniger martialisch zu: Hier wird der Leviathan einfach aus der See geangelt. Eine weitere Möglichkeit hingegen haben die Propheten nicht bedacht: Man steigt ab 2012 einfach in Kanada in eine Achterbahn und lässt sich den Wind um die Nase wehen...
Das Layout der Achterbahn
Soweit zum thematischen Hintergrund des neuen Coasters – wenden wir uns der Technik zu. Mit einer Höhe von 93,3 Metern überragt das von Bolliger & Mabillard erschaffene Seemonster den bisherigen Rekordhalter "Behemoth" um mehr als 23 Meter und schafft es locker in die Top 10 der höchsten Achterbahnen der Welt – alleine der erste Drop mit einem Gefälle von 80 Grad dürfte so manchem Besucher den Angstschweiß auf die Stirn treiben. Auch die Höchstgeschwindigkeit von fast 150 Stundenkilometern kann sich im internationalen Vergleich sehen lassen. Für eine angemessene Kapazität sorgen drei jeweils 32 Personen fassende Züge im Schlangendesign, bei denen man zu viert in einer Reihe sitzt.

Mit seinem 16. Coaster hat Canada's Wonderland also nicht gekleckert, sondern geklotzt – angesichts des Gebotenen erscheint die stattliche Investitionssumme von 28 Millionen US-$ mehr als gerechtfertigt und wird den Park sicherlich noch stärker weit über die Landesgrenzen bekannt machen. Zu schade bleibt nur, dass Europa seit dem Bau von "Silver Star" den Anschluss an die Weltspitze verloren hat, wenn es um die Höhe von Achterbahnen geht. Aber dies könnte sich auch im nächsten Jahr ändern, wenn im spanischen PortAventura ein neuer europäischer Rekord aufgestellt wird, wie diverse Anzeichen vermuten lassen.


Leviathan


© parkscout/MV, Bilder: Canada's Wonderland




Verwandte Artikel




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)





Diesen Artikel
empfehlen