Advertisement
Partner von Marco Polo



Home > Magazin > Die höchste Reifenrutsche der Welt



Mittwoch, den 06.04.2011 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Erlebnisbäder und Magazin zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Die höchste Reifenrutsche der Welt


Spacemaker
Kein Erlebnisbad ohne Wasserrutsche! Die schlangen- oder röhrenförmigen Monstren gehören für die meisten Wasserratten einfach zu einem perfekten Schwimmbad-Tag dazu. Längst haben sie sich von einem unbeachteten Spielgerät für Kinder zu Aushängeschilden der Bäder und Wasserparks gemausert. Länger, schneller, höher – so lautet das Motto, das einige Rutschen schon zu einer Art Achterbahn für Badefreunde werden lässt.

Eine Rutsche, die definitiv in diese Kategorie gehört, ist der Spacemaker im italienischen Wasserpark Aqualandia in der Nähe von Venedig. Mit einer Höhe von 42 Metern ist dies die höchste Reifenrutsche der Welt – nur zum Vergleich: die weltbekannte Christusstatue auf dem Zuckerhut in Rio de Janeiro misst inklusive Sockel gerade einmal 38 Meter, ist also ganze vier Meter kleiner als die Mega-Rutsche. Und die höchste Wasserrutsche Deutschlands, die Turbo Rutsche im Tropical Islands Krausnick, macht sich mit ihren 25 Metern geradezu winzig aus, von der höchsten Reifenrutsche der Bundesrepublik, dem Magic Eye in Erding, mit seinen 22 Metern ganz zu schweigen.

Spacemaker ist aber nicht nur die höchste Reifenrutsche der Welt, sondern auch eine der schnellsten. Bei einem Gefälle von bis zu 60 Grad können Geschwindigkeiten von bis zu 100 Stundenkilometern erreicht werden. Damit ist der Riese ganz klar die Top-Attrakion des italienischen Wasserparks. Das sehen italienische Stars offenbar ebenso, denn aufgrund der hohen Promidichte an den Stufen der Riesenrutsche, wurde diese im italienischen Fernsehen auch als "Rutsche der VIPs" bekannt. Vanessa Incontrada, Fabrizio Frizzi oder Francesco Coco sind nur einige der bekannten Namen, die den Aufstieg in 42 Meter Höhe wagten. Die anschließende Rutschpartie muss man übrigens nicht alleine überstehen, denn die Schlauchboote, die einen in die Tiefe tragen, bieten Platz für 2-3 Personen. Angsthasen sollten die Rutsche dennoch eher meiden, denn zum aufmunternden Händchenhalten bleibt wenig Zeit. Nach nur knapp zehn Sekunden finden sich die Rutscher auf dem Boden der Tatsachen, oder, in diesem Fall vielmehr: auf der Wasseroberfläche wieder. Der hier zu erlebende Nervenkitzel wird in Aqualandia nur noch vom Bungee-Tower überboten, der mit seinen 60 Metern der höchste feststehende Turm Europas ist.

Alle anderen Attraktionen verblassen dagegen neben den im Spacemaker freigesetzten Adrenalinschüben. Damit ist aber auch gewährleistet, dass auch die nicht ganz so mutigen Gäste hier einen abwechslungs- und actionreichen Tag verbringen können. Beispielsweise auf den Scaryfalls, die zwar, ganz wie Spacemaker, ebenfalls eine 60-Grad-Neigung vorweisen können, bei denen die "Fallhöhe" aber mit 38 Metern etwas abgemildert ist. Wer nicht ganz so hoch hinaus will, kann sich auch auf der Kamikaze-Rutsche versuchen, bei der es aus 17 Metern in die Tiefe geht. Wer möchte kann auf dieser Doppelrutsche auch zum Duell gegen seine Freunde antreten. Gelingt es dabei, den Rutschenrekord zu knacken, winken übrigens tolle Preise.

© parkscout/US




Verwandte Artikel




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Die Spacemaker is wirklich die spektakulärste Wasserrutsche auf der ich jemal war! Das is echt Adrenalin Pur und macht richtig viel Spaß, auch wenn man dafür schonmal ne gute Stunde warten muss! ;-)
Allerdings sind die Boote nicht für 2-3 sondern für 3-4 Personen ausgelegt, zu zweit wird man dort leider nicht rutschen dürfen! Und auch die Geschwindigkeit liegt eigentlich "nur" bei 80km/h wenn man sämtlichen Galileo Beiträgen vertaut! ;-)
Grüße Manu

07.04.2011 18:15
Manu






Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Passende Ziele
Erlebnisbäder
 Aqualandia


Diesen Artikel
empfehlen

Advertisement