Partner von Marco Polo

Die aktuelle Ausgabe parkscout-plus jetzt bestellen


Home > Magazin > Die schönsten Erlebnisbäder in Bayern



Donnerstag, den 18.08.2011 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Erlebnisbäder und Magazin zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Die schönsten Erlebnisbäder in Bayern


Rutschenspaß in Erding
Wer sich nach einer Auszeit vom stressigen Alltag sehnt, dem bieten heutzutage moderne Erlebnisbäder mit einer Fülle von Entspannungs- und Erlebnismöglichkeiten eine gute Alternative zu einem Kurzurlaub. Mit zahlreichen Wellnessanwendungen, abwechslungsreichen Saunalandschaften sowie einem actiongeladenen Spaß-Bereich bieten auch die Erlebnisbäder Bayerns eine vielseitiges Angebot. Im Folgenden geben wir nur einige nennenswerte Beispiele:

Ein Gefühl von "Urlaub unter Palmen" bekommen Gäste der Therme Erding, die rund 36 Kilometer nordöstlich von München liegt. Diese schmückt sich nicht nur mit dem Titel als "größte Thermenlandschaft Europas", mit ihren vielfältigen Attraktionen wie etwa Poolbar, Grotte, Wasserfall, Sprudelliegen, Strömungskanal, Massagebereich, Kneipp-Parcours verspricht der mehrmalige Parkscout Award-Gewinner seinen Gästen auch ein äußerst vielseitiges Erlebnis- und Erholungsprogramm. Ob im Thermen-Paradies, der Vitaloase oder im Saunaparadies mit mehr als 24 Schwitzkammern, in der Therme Erding findet jeder Gast die passende Art der Entspannung. Ein Kontrastprogramm verspricht dagegen das zugehörige Rutschen-Paradies "Galaxy". Hier geht es nicht nur rasant und actionreich zu, sondern die 18 unterschiedlichen Bahnen bieten auch jede Menge Nervenkitzel, so auch auf Europas längster Reifenrutsche "Magic Eye" (360 Meter!).

Auch in der Therme Bad Wörishofen kann man den Zauber der Südsee unter Palmen erleben. Hier mitten im Allgäu garantiert nicht nur das warme Heilwasser für Entspannung und Wohlbefinden, auch das traumhafte Saunaparadies, unter anderem mit stilvoller Römer-, Kelo und Strandsauna, bietet das passende Ambiente für ausgiebige Ruhephasen. Im angeschlossenen "blueFUN" Familienbad ist hingegen Abenteuer angesagt. Hier kann man sich unter anderem auf der Röhrenrutsche und der zwei Meter breiten Speedrutsche einmal so richtig durchwirbeln lassen.
Rutschen im Palm Beach
Im mittelfränkischen Ort Stein (nahe Nürnberg) lässt sich die Sehnsucht nach Strand, Palmen und Meer befriedigen und das Südseeflair im Kristall Palm Beach genießen. Hier verspricht vor allem das Wellenbad mit Thermalwasser und Cocktailbar einen relaxten Aufenthalt in tropischer Atmosphäre. Weitere Highlights sind ein Sandstrand zum Relaxen und Toben, sowie ein Beachvolleyballfeld und eine Trampolinanlage für sportliche Aktivitäten außerhalb des Wassers. Schwitzen - wahlweise im ägyptischen oder bayrischen Ambiente - ist auch in der großzügigen Saunawelt (unter anderem mit Kindersauna und Nebelgrotte) angesagt. Im "Fun & Beach"-Bereich des Kristall Palm Beach kommen hingegen Actionfans voll auf ihre Kosten. Mit "Moby Dick", dem "Grünen Hai", dem "Schwarzen Loch", der Reifenrutsche "Hexenklamm" und dem "Turbo Blitz" gibt es hier für Adrenalinsüchtige gleich ein Vielzahl an Herausforderungen.

Auch im Wonnemar Sonthofen geht es mitunter rasant zu. So auch bei einer Fahrt durch den Rutschen-Tower, in dem Action und Vergnügen vorprogrammiert sind. Egal ob auf der "Kamikaze"-Rutsche, der "Crazy-River"-Reifenrutsche oder der "Familienrutsche", die Bahnen bieten unbegrenzten Badespaß für alle Altersstufen. Die besonders Wagemutigen erleben zudem in der 110 Meter langen "Black Hole"-Röhre eine aufregende Abfahrt durch das schwarze Loch, das gespickt ist mit visuellen Effekten, Gewitterblitzen und vielem mehr. In der Erlebniswelt des Wonnemar Sonthofen bekommen auch die ganz kleinen Badegäste einiges geboten. Während die Kleinen im Wonniland mit Wasserkanonen spielen oder auf dem Piratenschiff herumklettern, genießen die Großen im Wellenbecken das Urlaubsfeeling oder lassen sich im Außenbecken im Strömungskanal dahintreiben. Zurücklehnen und die Seele baumeln lassen, können Badegäste auch im Wellnessbereich des Bades mit Whirlpool, Musik und Massagedrüsen. Doch auch der vielfältige Saunabereich des Wonnemar lädt zum Abschalten und Wohlfühlen ein.

© parkscout/SN




 




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Finde den Artikel TOPP! Das Alpamare fehlt meines Erachtens nicht. Es hat tolle Rutschen. Aber die Atmosphäre ist sehr nüchtern. Es fehlen die kleinen Details die gerade die anderen Bäder so attraktiv machen (ich sage Thematisierung). Zu einem guten Bad gehört auch eine tolle Sauna und die fehlt in Bad Tölz wirklich. Das Ding war vielleicht vor 40 Jahre zeitgemäß. Man sollte nicht vergessen Textilsaunen sind unhygienisch

21.08.2011 20:06
Holger Schweitzer-Schütte




In der Übersicht fehlt leider das Alpamare in Bad Tölz, das neben einem Wellenbecken auch einen sehr schönen Außenbereich hat. Dazu gibt es eine Surfanlage und eine gute Auswahl an Rutschen. Es sind zwar nicht so viele wie in Erding, aber trotzdem finde ich sie irgendwie besser.

19.08.2011 09:23






Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)





Diesen Artikel
empfehlen