Advertisement
Partner von Marco Polo



Home > Magazin > Die Farbe des Wassers



Mittwoch, den 06.06.2007 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Freizeitparks und Kolumnen zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Die Farbe des Wassers


Wasserattraktionen gehören zweifellos zu den beliebtesten Attraktionen in Freizeitparks. Doch wer solche Anlagen aufstellt, muß auch damit rechnen, daß die Besucher im hiesigen Land der Desinfektionsmittel-Fetischisten und Hygiene-Apostel bei der Optik des verwendeten Wassers ganz genau hinschauen – dank der multimedialen Werbe-Gehirnwäsche empfindet man ja schon ein Staubkorn auf dem neuen HD-Fernseher als Untergang des Abendlandes.

Und wer schon in einem Schwimmbad, das nicht zehn Meilen gegen den Wind aufdringlich nach Chlor stinkt, panische Angst vor Bakterien hat, dürfte zur Zeit beim Anblick des Rapids Ride "River Quest" im Phantasialand wohl das nackte Entsetzen packen. Statt durch klare Bilderbuch-Stromschnellen schippern die Boote dort nämlich eher durch giftgrüne Fluten, die schon fast den Anschein erwecken, als wäre das Wasser absichtlich eingefärbt worden, um den "Mystery-Effekt" des Rides zu erhöhen. Die optische Ähnlichkeit des Wassers mit radioaktiver Flüssigkeit aus einer Simpsons-Folge dürfte dabei allerdings nicht vom Park beabsichtigt sein – vielmehr haben sich dort offensichtlich Grünalgen stärker vermehrt als es den Betreibern lieb sein kann.

Natürlich bin ich bei Gott kein Wasserqualitätsmanagement-Experte, und Algen im Wasser sind ja nun auch beileibe nichts Unnatürliches und für den Besucher auch in keinster Weise schädlich, aber trotzdem bleibt festzuhalten, daß die Hemmschwelle, die Boote zu betreten, bei dem einen oder anderen Besucher beim Anblick der "Grünen Pracht" und des gleich daneben stehenden Warnschilds, daß man während der Fahrt naß wird, wohl nicht gerade sinken dürfte. Ob nun das durch extensiven Gebrauch von Chemikalien kristallklare Wasser im Disneyland oder im Europa-Park eine bessere Qualität besitzt, wage ich zwar zu bezweifeln. Aber: Es sieht einfach besser aus. Vor allem auf Fotos!

Wenn "Siggi Sagrotan" beim Ruster "Atlantica SuperSplash" seine Digicam zückt, möchte man später beim Betrachten aufgrund des klaren Wassers und des geschickterweise türkis gestrichenen Beckens fast glauben, die Boote wären in das örtliche Schwimmbad eingetaucht. Beim Betrachten der Bilder von "River Quest" hingegen vermutet "Petra Pingelig" später eher, daß die Kamera aufgrund eines eklatanten Grünstichs ein Fehlkauf war oder daß die Attraktion etwas mit einem Kernkraftwerkunfall zu tun gehabt haben muß.

Gut, natürlich übertreibe ich sicherlich ein wenig, aber der Anblick des Wassers ist bei "River Quest" sicherlich alles andere als einladend. Es wäre absoluter Unsinn, von der optischen Beschaffenheit auf die Qualität zu schließen, und Baggerseefans wird das alles sicher auch nicht großartig stören. Trotzdem dürfte das "flüssige Grün" wohl dem einen oder anderen Besucher, der nichts von der Materie versteht, etwas komisch vorkommen und nicht gerade den besten Eindruck hinterlassen. Alleine schon aus diesem Grunde wäre es angebracht, das Problem möglichst schnell zu lösen. Ob dies jedoch so einfach sein dürfte, wie man sich das als Laie vorstellt, wage ich hingegen auch zu bezweifeln...







Bitte beachten
Die Texte der Kolumnen-Autoren sind deren persönliche Meinung und decken sich nicht zwangsläufig mit der Meinung der Redaktion Parkscout.

Autoreninfo Mike Vester

Mike Vester, 51, beschäftigt sich bereits seit seiner Jugend mit dem Thema Freizeitparks / Kirmes und gehört heute zu den wichtigsten Autoren der Parkscout-Fachredaktion. Sein Hang zu Polemik und Übertreibungen ist zwar legendär, aber wer genau hinhört, merkt schnell, daß er mit seinem Motto "zeitlos, stillos, geschmacklos" zwischen den Zeilen immer genau den Punkt trifft. Der frühere Kleinkunst-Texter ist überzeugter Fan von allem, was mit dem Thema "Disney" zu tun hat und läßt dies auf seine liebenswert schrullige Art auch sicherlich öfter in seine Kolumne einfließen. In diesem Sinne also: Immer vester druff...



© parkscout/MV




Verwandte Artikel




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

also das wasser im heidepark(wildwasser 1+2)ist jez auch nich besser als River quest.Die einzigen mit Chlor sind ja echt nur EP und DLRP und das sind ja europäische spitzenreiter!

08.12.2009 17:14
dieter renner




Hahaha ;) Ich erinnere mich noch an die Wildwasserbahn im Spreepark (Gott habe ihn selig). Da war das Wasser auch giftgrün - aber RICHTIG grün, und es war Schaum drauf, als hätte jemand Waschmittel reingestreut.
Es roch auch ziemlich faulig bei ungünstigen Wetteranlagen.

Ich habe das Wasser mal voll ins Gesicht gekriegt und den Mund dabei zufällig etwas offen....

... seitdem fahre ich so gut wie keine Wasserattraktionen mehr.

18.06.2007 17:16
Jens Rabe




Naja, es kann sein das es nicht so angenehm richt, doch Klorwasser finde ich auch nicht besser.

Und wen ich so an all die Wasserrutschen zurück denke, hat es nirgens gut gerochen.
Also wen wirklich jemanden so sehr stört, sollte man sich überlegen ob man damit fährt.
Fänd ich gut, müßten wir nicht so lange warten lol.

11.06.2007 13:29
Markus Salomon




Generell muss das Wasser in den Attraktionen nicht wasserblau sein, das können auch die Reinigungsanlagen nicht schaffen. Im Phantasialand kommt aber noch dazu, dass das Wasser in der Kleidung fast schon stinkt und das ist auch nicht mehr akzeptabel.

11.06.2007 10:31
Kai K.




Ich denke, dass das problem bei River Quest nicht nur die Farbe, sondern auch der unschöne Geruch des Wassers ist, da dieser noch nach dem Trocknen des Wassers auf der Kleidung festzustellen ist.

10.06.2007 22:55
Domenico Cappellano




ich würde mal sagen das Wasser muss ganz und garnicht hellblau und klar sein solange die fahrt Spaß macht wie bei River Quest eben.

10.06.2007 11:15
Lars Müller




Geht doch mal in den ERSE-PARK, dort fahren die Wasserrundboote in der reinsten "Kloake", sieht nicht nur so aus, sondern riecht auch so... Ekelfaktor 100!!!

10.06.2007 08:48
sonja klein




Naja dass Wasser dass man in den Werbungen und Plakaten der Aktraktion von den Parks siht ist ganz rhein und Sauber aber die Realität sieht anders aus zb beim Donner Fluss im Holiday Park Braun als wie würde dass Wasser aus dem Abfluss kommen, selbst an Hißen Tagen macht da dass Nass werden kein Spaß mehr!!!

09.06.2007 21:51
Dominik Krank




Ich finde,dass Wasser muss nicht umbedingt so sauber sein.Der Park sollte allrdings darauf achten,dass das Wasser nicht so viele Bakterien erhält.

09.06.2007 13:06
Marco Lucas




Hmm, einerseits Stimmt es, das das Wasser nicht so schön aussieht und das es manchen nicht gefällt.

Allerdings wen ich an das Thema denke und die Burg.
Und man an alte Burgen denk und deren Seen, dort ist das Wasser auch nicht das schönste.
Also ich finde es nicht schlimm und in Grunde sogar Passend zum Thema.
RiverQuest und Hellblaueswasser, ne passt nicht lol.

09.06.2007 09:21
Bastian Lehmann






Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)





Diesen Artikel
empfehlen

Advertisement