Partner von Marco Polo



Home > Magazin > Disney’s Hollywood Studios



Dienstag, den 24.08.2010 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Freizeitparks und Magazin zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Disney’s Hollywood Studios


Unser Ziel am dritten Tag im Walt Disney World war der erste Park den wir mit den uns bekannten "Disney Studios" in Paris vergleichen konnten, was aber eigentlich nicht wirklich fair ist. Auf der einen Seite hatten die Disney's Hollywood Studios fast zwei Jahrzehnte mehr Zeit zu wachsen und auf der anderen Seite konnte man in Paris auf die Erfahrungen dieser langen Zeit zurückgreifen und mögliche Fehler die man in Orlando machte, vermeiden. Im Jahr 1989 eröffnet, sind die Hollywood Studios mit 0,54 Quadratkilometern nach dem Magic Kingdom der kleinste der vier Disney Parks und haben mit 19 Attraktionen, Fahrgeschäften und Show ein überschaubaren Angebot.



Hollywood Boulevard
Ursprünglich hieß der Park bei der Eröffnung - dank einer Kooperation zwischen dem Filmstudio MGM und der Disney Company - "Disney-MGM Studios" und war als Freizeitpark mit angeschlossenem Filmstudio geplant. So wurden hier in den ersten Jahren auch Trickfilme wie Mulan oder Lilo & Stitch umgesetzt und Fernsehserien wie der Mickey Mouse Club auf den Studios auf dem Gelände produziert. Nach Rechtsstreitigkeiten zwischen MGM und der Disney Company wurde der Park 2007 in Disney’s Hollywood Studios umbenannt, und auch ein großer Teil des Animation-Studios zog von Florida in die Hauptstudios nach Burbank, Kalifornien. Heute wird nur noch eine Radiosendung aus den Studios ausgestrahlt.

Unmittelbar nachdem man den Art-Deco-Eingang zu den Hollywood Studios passiert hat, steht man auf dem Hollywood Boulevard und damit auch schon mitten im Geschehen. Die Wegeführung ist als klassischer Rundgang etwas schwierig und so begibt man sich am besten erst einmal am Ende des Hollywood Boulevard auf den großen Platz, wo sich auch das Wahrzeichen des Parks, Mickeys überdimensionaler Zauberhut, befindet. Dieser Platz war zur Eröffnung übrigens ein "Hidden Mickey" – hat aber durch die zahlreichen Umbauten in den Jahren seine ursprüngliche Form verloren.

Impressionen aus Disney's Hollywood Studios

Laufzeit:
4:52 min
Video vom:
22.07.2010
Copyright:
Parkteam AG


Von dort aus erreicht man eigentlich alle Bereiche und Attraktion in wenigen Schritten. Da wir auch hier uns wieder die bekannten Vorteile des "Disney Fastpass" zunutze machen wollten, führte uns unser erster Weg über den Sunset Boulevard zu den auch in Paris bekannten Attraktionen "The Twilight Zone Tower of Terror" und "Rock`n Roll Coaster", zwei Attraktion die erst 1994 bzw. 1999 eröffnet wurden.



Nachdem wir mit den Wartezeiten in den ersten zwei von uns besuchten Disney-Parks eigentlich sehr positiv überrascht waren, waren die Studios der erste Park, wo die Wartezeiten bei einigen Attraktionen gerne mal zwei Stunden betrugen. Neben dem "Tower of Terror" waren dies "Journey Into Narnia" und vor allem "Toy Story Midway Mania!", dessen Fastpass-Kontingent schon um 10.00 Uhr für den ganzen Tag verbraucht war. So kam es leider, dass die Studios der einzige Park war, wo wir wegen den langen Wartezeiten einige Attraktionen auslassen mussten. Darüber hinaus sind fast alle Attraktionen und Shows rund um das Thema Film kein kurzes Fahrvergnügen, sondern können leicht bis zu einer halben Stunde dauern. So gibt es neben der 35-minütigen "Studio Backlot Tour" hinter die Kulissen des Filmgeschäfts mit "The Great Movie Ride" eine sehenswerte Themenfahrt durch klassische Filmszenen, die aber auch fast 30 Minuten dauert.

Reihe: Parkscout.de in Florida
Florida - und hier vor allem die Region rund um Orlando - ist für viele Freizeitparkfans eines der Sehnsuchtsziele, sind doch im Sunshine-State im Süden der USA einige der besten Freizeitparks der Welt beheimatet. Parkscout.de hat für Sie im Juni 2010 Florida bereist und stellt in loser Reihenfolge einige Erlebniswelten ausführlich in Foto, Video und einem Erfahrungsbericht vor.



© parkscout/AB




Verwandte Artikel




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Advertisement

Diesen Artikel
empfehlen

Advertisement