Partner von Marco Polo

Die Jubiläumsausgabe parkscout|plus ist da!


Home > Magazin > Erlebnispark Steinau

 © Erlebnispark Steinau
© Erlebnispark Steinau



Montag, den 07.08.2017 | Dieser Beitrag ist in der Rubrik Freizeitparks zu finden.

Erlebnispark Steinau


Erlebnispark Steinau © Erlebnispark Steinau
© Erlebnispark Steinau
Spaß auf der Sommerrodelbahn
Stellen Sie sich vor, Sie sagen Ihrer Familie: Heute machen wir landwirtschaftlichen Unterricht zu unserem Tagesprogramm. In den allermeisten Fällen werden Sie damit nicht unbedingt für Begeisterungsstürme sorgen. Wenn Sie aber als Ausflugsziel, und damit quasi als Joker, den Erlebnispark Steinau in der Hinterhand haben, den familiären Kofferraum mit Grillgut füllen und frühestmöglich, am besten vorab telefonisch, bei dem osthessischen Park einen der Grillplätze reservieren und diesen bis spätestens 11 Uhr belegen, dann wird der Tag trotz anfänglicher Skepsis garantiert ein Riesenerfolg. Wetten, dass?!

Schon in den 1960er Jahren war Ihr heutiges Ausflugsziel in der Brüder Grimm-Stadt als Steinauer Freizeit-Tier-Botanik-Park bekannt, bevor er Anfang der 1990er Jahre im Zuge des Generationenwechsels von der Familie Zwermann übernommen und zum heutigen Erlebnispark Steinau wurde. Den landwirtschaftlichen Unterricht, den Sie vorher noch angedroht haben, machen Sie hier mit Ihrer Familie im Streichelzoo mit einheimischen Tieren, in der Tierkinderstube und mit einer Zeitreise in die 1920er Jahre in Hessens größtem privaten Landwirtschaftlichem Museum.

Zuschauen oder Mitmachen

Erlebnispark Steinau © Erlebnispark Steinau
© Erlebnispark Steinau
Wellenflieger im Pilz-Design
Und keine Angst, das ist alles andere als trockener Stoff, vor allem, wenn man bedenkt, dass hier in Steinau auch Esel- und Ponyreiten an den Wochenenden und in den hessischen Schulferien mit zum Programm gehört und sogar für Besucher bis 12 Jahren im Eintrittspreis enthalten ist. Doch nicht nur Tiergehege und die Landwirtschaftskunde machen den Erlebnispark Steinau zu einem hervorragenden Familienausflugsziel. Auch die zahlreichen am Wegesrand liegenden Spiel und Klettermöglichkeiten oder aber auch die wunderschönen Blumenanlagen, wie etwa der "Rosenbogenweg", bieten mehr als genug Spaß für erholsame Stunden für die Eltern und körperliche Betätigungen des Nachwuchses. Schaukeln und Seilbahn kommen immer gut an – am besten lässt sich das doch immer überschaubare Gelände mit dem »Steinau-Express« erfahren, entdecken und erkunden. Und wenn das alles noch nicht reichen sollte, gibt‘s zum Beispiel mit dem Wellenflieger »Der Lu(s)ftige Pilzflug«, der »Froschkönig«-Berg- und Talbahn, der elektrischen »Pferdereitbahn«, der »Albatros«-Einschienenbahn und vielen anderen auch noch ganz klassische Freizeitparkattraktionen zu erleben.

Als letzten Trumpf können Sie dann auch noch mit dem »Spessart-Flitzer«, einer waschechten Sommerrodelbahn, den Tag rund machen oder sich auf das »Teufelsrad« wagen: eine gepolsterte Drehscheibe, die es in sich hat. Wer bleibt bis zum Schluss auf der rotierenden Scheibe – und wer fliegt zuerst runter? Zuschauen oder selbst mitmachen – hier ist der Spaß schon vorprogrammiert. Ebenfalls empfehlenswert ist der Motorik- und Kletterseilgarten »Kletter-Max« mit vielen verschiedenen Kletter- und Balancierelementen. Durch die geringe Höhe eignet er sich speziell für die kleinen Gäste.

© parkscout




Verwandte Artikel

 

Ähnliche Pressemitteilungen






-->