OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

Partner von Langnese DER TOUR



Home > Magazin > Erstes Majolika-Dampfbad Deutschlands eröffnet



Mittwoch, den 09.10.2013 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Erlebnisbäder und Pressemeldungen zu finden.

Erstes Majolika-Dampfbad Deutschlands eröffnet


PressemitteilungNach nur knapp 4 Wochen Bauzeit wurde das Dampfbad, das die Saunalandschaft der Therme Vierordtbad abrundet am 30. September neu eröffnet.

Bürgermeisters Dr. Martin Lenz und Oliver Sternagel, Amtsleiter der Bäderbetriebe Karlsruhe, lobten beide den reibungslosen Ablauf und die effiziente Zusammenarbeit zwischen Architekten, Baufirma, Geschäftsleitung der Majolika und Künstler während der Bauzeit. Die Baukosten für das Dampfbad-Projekt betrugen insgesamt 130. 000 €. Auch einige Hintergrundinformationen zu den Erneuerungen im Bereich der Saunen wurden erläutert. In der 85° C- Sauna beispielsweise wurde die Technik, Bestuhlung sowie die Wandverkleidung erneuert. Ebenfalls in der 90° C sitzen die Gäste nun auf neuen Saunabänken.

Die geladenen Gäste erhielten exklusiv einen Einblick in die Räumlichkeiten des Dampfbades, welches seit dem 30.09.2013 die Türen für jeden Badegast geöffnet hat.

Der Stuttgarter Künstler Wolfgang Thiel ist auf die Konzeption und Gestaltung des Dampfbades eingegangen. Das Dampfbad ist mit Majolika Fließen ausgestattet. Durch die Dampfschwaden ist für den Besucher eine gelb gestaltete Statue zu erkennen. Diese wurde nach dem Vorbild der "Hygieia" errichtet, welche die Göttin der Gesundheit und der Reinlichkeit ist. Sie steht sinnbildlich für den Grund und dem Ziel eines Vierordtbad- Besuches: den Geist zu motivieren und die Seele zu beruhigen, mit anderen Worten: Lasten des Alltags abzuschütteln und zu beflügeln...

Auch die beiden Bildflächen links und rechts neben der Statue rahmen mit ihren Motiven die Badbesucher ein und verkörpern die Attribute Reinheit und Schönheit. Der Künstler ging noch weiter auf die Gestaltung ein und begründete seine Idee: "Während meiner Internatszeit in Meersburg lag morgens oft Nebel über dem See - besonders im Herbst und Winter. Man kann dann nur noch Geräusche wahrnehmen und bildet sich leicht Dinge ein", Diese Erfahrung habe den Impuls für seine Arbeit im Dampfbad gegeben. "So wie alte Nebelfantasien kann man auch die Bilder hier im Dampf erleben". Die Therme Vierordtbad repräsentiert mit seinen wechselnden Kunstausstellungen in den Ruhezonen und Thementagen in der Rotunde den Zeitgeist. Sowohl die jüngere als auch die älter werdende Bevölkerung spricht die Art von Baden und Saunieren zwischen historischen Mauern mit aktuellen Themen besonders an.

Das hilfsbereite Personal freut sich über jeden Besucher, dies gepaart mit der durchgängigen Barrierefreiheit im Vierordtbad, ermöglicht auch dem Badbesucher mit Handicap ein angenehmes Saunieren und Entspannen. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.ka-baeder.de oder unter der Telefonnummer: 0721/1335222.

© Karlsruher Bäder GmbH




 




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)





-->