Partner von Marco Polo

Eintrittskarten im Wert von 1000,- Euro gewinnen!


Home > Magazin > Euro Attractions Show in Wien



Mittwoch, den 08.02.2006 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Freizeitparks und Magazin zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Euro Attractions Show in Wien


Zum wiederholten Mal präsentierte sich die "Euro Attractions Show", in der Messe Wien, die vom 3. bis 5. Februar 2006 stattfand. Es handelt sich dabei um Europas größte Messe für die Freizeitindustrie. Den Ausstellern und Besuchern urde dabei unter anderem ein einzigartiges und umfassendes Seminar und Weiterbildungsprogramm geboten, welches sich mit aktuellen und zukünftigen Trends, Entwicklungen und Herausforderungen der Industrie im 21. Jahrhundert befasst.

Vekomas Splash Party
Viele Teilnehmer nutzten das spezifische Fachangebot zum Erfahrungsaustausch und zur Weiterbildung. Am Abend wartete dazu ein Unterhaltungsprogramm, bei dem branchenintern weiterdiskutiert wurde.

Die Ausstellungsfläche der Wiener Messe ist sehr modern und geräumig und wird von den meisten Besuchern und Ausstellern als sehr positiv empfunden. Ein weiteres Plus ist der Standort Wien, mit seinem umfangreichen, kulturellen Angebot. Interessierte konnten auch einen Spaziergang durch den historischen und berühmten Wiener Prater machen, dem zweitältesten Freizeitpark der Welt.

Neuheiten?

Große Neuigkeiten/Neuheiten gab es dieses Jahr nicht unbedingt - die wurden schon vorher auf der IAAPA präsentiert und waren bereits in der Fachpresse zu lesen. Der Trend in der Branche der Attraktions-Hersteller lässt sich grundsätzlich in zwei Richtungen eingrenzen: Launch Coaster und interaktive Wasserfahrten. Speziell bei den Waterrides gab es viele interessante, neue Designstudien.

Die Vorträge boten ein breites Spektrum an Informationen, zeigten jedoch, dass die Trends der Parks in Europe relativ gleichgeschaltet sind. So wären die Strategien folgendermaßen:

- Ausbau von Übernachtungskapazitäten
- Die 50 Plus Generation als künftigen Besucher gewinnen
- Strategien zur Weihnachts- oder Ganzjahresöffnung entwickeln
- Den Verkauf von Online Tickets forcieren
- Allgemein sich mehr auf die Familientauglichkeit hin zu orientieren
- Neue Technologien wie zum Beispiel MMS miteinzubeziehen


Vom 30. Januar bis zum 1. Februar 2007, wird in Spanien, in Sevilla, die nächste EAS stattfinden. Dort können dann die Messebesucher auch den Park "Isla Magica" besuchen, der voraussichtlich geöffnet haben wird. Auf die Besucher der EAS 2007 werden sicherlich angenehmere Temperaturen als die vom kalten Wien warten. Ob jedoch der nicht so zentrale Austragungsort von den Ausstellern positiv aufgenommen wird, bleibt abzuwarten.

Weitere Fotos (Klick vergrößert):












© Text und Fotos: Wolfgang Payer



KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)





-->