Partner von Marco Polo



Home > Magazin > Gardaland, Teil 2



Freitag, den 13.08.2010 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Freizeitparks und Magazin zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Gardaland, Teil 2



Fuga da Atlantide
Die Themenfahrten im Gardaland sind schon eine Klasse für sich. Während der interaktive Darkride "Ramses: Il Risveglio" mit der gewaltigen Außenkulisse eines Nachbaus des Abu Simbel Tempels schon für ein anerkennendes Nicken sorgt, hat der Park mit "I Corsari" eine Bootsfahrt durch die Welt der Mythologie erschaffen, die ganz locker zu den besten Themenfahrten Europas zu zählen ist.

Alleine schon die Tatsache, dass die gesamte Fahrt unterirdisch verläuft und die Attraktion durch einen Eingang in einem relativ kleinen Schiff betreten wird, ist schon mehr als kurios. Wenn man dann noch viele Stufen hinab in die Tiefe steigt und erstmal realisiert, welche gigantischen Ausmaße "I Corsari" hat, mag man seinen Augen kaum trauen. Die einzelnen Szenen während der Fahrt sind durchaus originell gestaltet, bieten jede Menge Spezialeffekte wie Feuer und Wassernebel und brauchen sich nicht vor dem Klassenprimus "Pirates of the Caribbean" von Disney zu verstecken. Hier begegnet man einer Wasserschlange mit menschlichem Gesicht, fährt vorsichtig durch einen gruseligen Nebelwald oder macht sogar einen Tauchgang zum Meeresboden – und all dies aufwendig umgesetzt und mit viel Liebe zum Detail gestaltet.

Ähnliches lässt sich übrigens auch über "Fuga da Atlantide" sagen, einen Splash mit zwei Abfahrten, der komplett in ein Atlantis-Thema eingebunden ist. Die Fahrt selbst bietet leider einen weitaus niedrigeren Nässegrad, als es von außen den Anschein haben mag, aber die Gestaltung der Attraktion ist einfach überwältigend. Stadtruinen, Delphin-Figuren und vor allem eine wahrhaft riesige Statue von Poseidon, an denen die Boote vorbeifahren, gehören zu den Ausstattungsmerkmalen, mit denen das Gardaland einen seiner Top-Rides versehen hat. Auch das Rafting "Jungle Rapids" gehört klar zu den schönsten seiner Art. Nicht nur, dass die Fahrt mitten durch eine tropische Vegetation verläuft – es gibt auch einen Indoor-Teil mit Vulkanausbruch und eine Passage durch einen verbrannten Wald. Im Gegensatz zu "Fuga da Atlantide" kann es hier auch durchaus sein, dass man nicht mehr ganz trocken die Rundboote verlässt, was angesichts der hohen Temperaturen im Sommer am Gardasee aber auch durchaus angenehm ist.
Parkscout.de in Bella Italia
In Norditalien finden sich gleich drei große Freizeitparks, die Parkscout.de für Sie im Juli 2010 bereist hat und hier mit Videos, Bildern und Erfahrungsberichten vorstellt.

Movieland Studios - Teil 1 | Teil 2
Gardaland - Teil 1 | Teil 2
Mirabilandia - Teil 1 | Teil 2
Für die Kleineren gibt es mit dem "Fantasy Kingdom" einen eigenen Bereich, in dessen Zentrum ein gigantischer, begehbarer Baum steht, der dem Park-Maskottchen Prezzemolo gewidmet ist und in dessen Innerem sich ein Madhouse versteckt. In diesem Kinderland finden sich zahlreiche Karussells und andere Fahrgeschäfte, die in Cartoon-Optik gehalten sind und sich ganz klar an den jüngeren Nachwuchs richten. Damit betont das Gardaland noch einmal ganz deutlich seine Position als Familienpark, der zwar durchaus auch über Thrill-Attraktionen verfügt, aber nicht den Focus auf ein jugendliches Publikum gelegt hat. Auch im Show-Bereich gibt es einiges im Park zu entdecken. Neben Country-, Western- und speziellen Kindershows überzeugen hier vor allem die Premium-Produktionen "Adrenaline Magic Show", eine kurzweilige Reise in die Welt der Illusionen, sowie "Legend", eine Mischung aus Tanz, Gesang, Artistik und Comedy. Auch eine (leider aufpreispflichtige) Delphin-Show gehört zum Repertoire des Gardaland. Ein ganz besonderes Highlight ist im Sommer die Abendshow "L'Occhio di Ramses", bei der die Fassade von "Ramses: Il Risveglio" für eine hinreißende Mixtur aus Lasergewitter, Feuereffekten, Pyrotechnik und Projektionen genutzt wird.

Das Gardaland gehört zweifellos zu den schönsten Freizeitparks in Europa und besticht vor allem mit seinem ausgewogenen Angebot an Attraktionen für alle Altersklassen. Die direkte Nähe zum Gardasee machen den Park auch zu einem idealen Tagesausflugsziel für Touristen. Und wer "Gardaland Total" erleben möchte, kann darüber hinaus eine Buchung im "Gardaland Hotel Resort" in Erwägung ziehen - das im Sommer 2004 eröffnete Hotel der Extraklasse ist genauso phantasievoll und detailreich gestaltet, wird dazu regelmäßig von den Stars des Gardaland besucht und garantiert mit seinen 236 komfortabel ausgestatteten Zimmern, insgesamt 11 Suiten, dem stilvollen Restaurant und einer exklusiven Poollandschaft einen märchenhaften Aufenthalt.




© parkscout/MV




 

Ähnliche Pressemitteilungen





KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Passende Ziele
Freizeitparks
 Gardaland


Diesen Artikel
empfehlen