Partner von Marco Polo



Home > Magazin > Ein Blog für die Fans



Montag, den 28.01.2008 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Freizeitparks und Kolumnen zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Ein Blog für die Fans


Was kann ein Freizeitpark tun, um seine Fans während der Winterpause bis zum nächsten Saisonanfang bei der Stange zu halten – vor allem, wenn diese vor Neugierde platzen, was sie in welcher Form wann in diesem Jahr erwartet? Schon 2007 hat der Movie Park Germany auf diese Frage eine durchaus originelle Lösung gefunden: ein Blog im Internet, in dem man nicht nur alle relevanten Informationen zu den Neuheiten finden kann, sondern sogar dank Photos über den aktuellen Baufortschritt immer auf den aktuellen Stand gebracht wird.

Dieser in Deutschland einmalige Service bringt dabei für beide Seiten enorme Vorteile: der Park muß sich nicht einer ganzen Armada von Hobby-Paparazzie erwehren, die um das Gelände herumschleichen, um irgendwelche Anzeichen für Veränderungen abzulichten, er bekommt durch ein virtuelles Gästebuch Feedback von seinen Kunden und kann ganz nebenbei durch das gezielte Streuen von Informationen jegliche Form von Spekulationen in die von ihm gewünschte Richtung lenken. Aber auch der Besucher profitiert von diesem Blog: er kann Fragen stellen und bekommt meist ein direktes Feedback, er wird mit Bildmaterial von den Baustellen versorgt, ohne bei Wind und Wetter einen Fuß vor die Türe setzen zu müssen und ihm wird das Gefühl vermittelt, bei der Entstehung der Neuheiten ein willkommener Zaungast zu sein. Daß manche der Kommentare und Fragen jegliche Grenzen der Realität überschreiten, dürfte dabei wohl niemanden stören und bei so manchem Leser sowie den Betreibern eher für Heiterkeit sorgen.

Eigentlich also eine gute Sache für alle Beteiligten – gäbe es nur nicht in den Fan-Foren immer wieder ein paar selbsternannte Propheten, die eine solche Offenheit mit Spott und Häme belohnen würden. Das bisherige Zurückhalten von Konzeptzeichnungen zu den einzelnen Attraktionen des in Bottrop anstehenden Ausbaus des Nickland wird als Anlaß genommen, über die vermeintlich nicht vorhandene Thematisierung der kommenden Attraktionen zu meckern. Wohlbemerkt: niemand kann zum jetzigen Zeitpunkt sagen, wie die dortigen Neuheiten eingebunden werden, aber vorsorglich regen sich manche schon jetzt über die Gestaltung, von der sie bisher noch rein gar nichts gesehen haben, auf.

Daß einem Park, der in dieser Form so offen mit seinen Kunden kommuniziert, eine derart unangemessene Form der Kritik entgegenschlägt, ist schade, aber wohl leider ein Charakterzug des deutschen Michels: zuallererst wird gemeckert, erst danach schaut man richtig hin. Sicherlich ist die Anzahl solcher Miesepeter in den Foren in der Minderheit, trotzdem wäre ein fairer Umgang hier weitaus konstruktiver als unreflektierte dumme Sprüche, nur weil man den Park nicht mag – zumal dieses Problem ja nicht neu ist: auch der Heide-Park durfte sich vor dem Bau seines im letzten Jahr eröffneten Coasters "Desert Race" durch völlig unberechtigte Haßtiraden in den Foren kämpfen. Und auch der Holiday Park, der nicht über eine so breite Fan-Base wie das Phantasialand oder der Europa-Park verfügt, kann sich bei jeder Neuheit, die nicht das Format seiner GeForce hat, kaum vor dummen Sprüchen retten.

Doch trotz aller Unkenrufe ist das Blog des Movie Park einfach eine tolle Sache für alle, die sich schon jetzt darüber informieren wollen, was sie in der kommenden Saison in Bottrop erwarten wird. Überzeugen Sie sich einfach selbst unter www.preview2008.de...



Bitte beachten
Die Texte der Kolumnen-Autoren sind deren persönliche Meinung und decken sich nicht zwangsläufig mit der Meinung der Redaktion Parkscout.

Autoreninfo Mike Vester

Mike Vester, 51, beschäftigt sich bereits seit seiner Jugend mit dem Thema Freizeitparks / Kirmes und gehört heute zu den wichtigsten Autoren der Parkscout-Fachredaktion. Sein Hang zu Polemik und Übertreibungen ist zwar legendär, aber wer genau hinhört, merkt schnell, daß er mit seinem Motto "zeitlos, stillos, geschmacklos" zwischen den Zeilen immer genau den Punkt trifft. Der frühere Kleinkunst-Texter ist überzeugter Fan von allem, was mit dem Thema "Disney" zu tun hat und läßt dies auf seine liebenswert schrullige Art auch sicherlich öfter in seine Kolumne einfließen. In diesem Sinne also: Immer vester druff...



© parkscout/MV




Verwandte Artikel




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Es ist schon ziemlich pervers wie wahr dieser Artikel ist...

11.03.2008 15:21
Toby Jeffe




das stimmt schon. beim desert race haben alle rumgemeckert weils keinen top hat gibt und weils ein rita-klon ist.. und letztenendes ist es ein spitzencoaster geworden. man hat alle schwachstellen der rita beseitigt und eine DEUTLICH bessere achterbahn erschaffen, als stealth z.B. eine ist..und das obwohl sie einen top hat hat. also nicht immer so mies eingestellt! Movie park, weiter so!

08.02.2008 22:54
marc heine




Spott sicher, aber irgendwie sehe ich niemanden sich richtig aufregen. Eher wird da Kritik an der Gestaltung letztjähriger Neuheiten geäußert. Durchaus berechtigt, was auch die anscheinende Nach-Thematisierung unter Beweis stellt.

05.02.2008 00:26
F. Studt




Dieser Artikel entspricht sicherlich der Wahrheit, jeodch ist dies auch kein neues Thema, dies ist schon seit einiger Zeit so und betrifft alle Parks - was der Blog vom Moviepark damit zu tun haben soll ist mir ein wenig schleierhaft, mir scheint es so als ob hier letzendlich vornehmlich Sympathiewerte des Parkscout Autors zum Ausdruck gebracht werden.

(Anm. von Mike Vester: Erstens ist ein solches Blog in Deutschland einzigartig. Und zweitens fällt es doch sehr stark auf, daß die ungerechtfertigten Kritiken immer die gleichen drei Parks treffen)

03.02.2008 23:27
Niels J.




Der Blog ist eine gute Idee. NUR DIE Kommentare von manchen nerven doch ganz schoen.

02.02.2008 11:49
Florian




Da kann ich nur zustimmen! Ich finde der Blog ist eine tolle Sache, und als Fan fühlt man sich gleich mehr miteinbezogen.
Bloß ärgern auch mich viele sinnfreie Beiträge, die anscheinend nur dazu geschrieben wurden, um zu meckern und den Park zu beleidigen ( sachliche, angemessene Kritik finde ich gut). Schwarze Schafe sind leider immer dabei.
Der HalloweenBloq 2007 war übrigens auch super, hoffentlich gibt's den dieses Jahr auch wieder!

30.01.2008 19:13
BanditFan




Finde es einfach nur Traurig, wenn manche Fans einfach nur Park blind sind und sich nur auf einen Park fixieren oder ein Park nur toll ist wenn er eine große Achterbahn baut und wenn er das nicht tut, ist es für ihn gleich mal ein großer Rückschritt.
Ich für mich weiß nur, das ich Freizeitparkfan bin, nicht von einen bestimmten, sondern von allem Parks.
Freue mich auch auf kleine Parks und auf kleine liebevolle Fahrgeschäfte oder auch nur Landschaften.
Wenn man mal realistisch denk, ist einfach nicht logisch, das ein Park, alle 3 Jahre ein Bahn die G-Force baut, wenn man bedenkt, die kosten und den Platz den solch eine Bahn braucht.
Ich finde es selber schön herrlich, wenn man einfach nur ein kleines schön Kinderkarusell bestaunen kann und das glänzen in den Kinderaugen ist einfach nur schön.
So wie erst diesen Sonntag im Efteling, eben so schön war es im Märchenwald, wo Kinder den Geschichten gelauscht haben.
Das alles zusammen muß passen, schöne, schnell, große und kleine Bahnen haben, jede für sich ihren Reitz und gehören, alle für sich in einen Freizeitpark.

29.01.2008 10:39
Bastian Lehmann






Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Advertisement

Diesen Artikel
empfehlen

Advertisement