Advertisement
Partner von Marco Polo



Home > Magazin > Indoor-Spaß im SENSAPOLIS



Freitag, den 05.12.2008 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Freizeitparks und Magazin zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Indoor-Spaß im SENSAPOLIS


Nach fast eineinhalb Jahren intensiver Planung, kreativer Denkprozesse und aufwendiger Bauarbeiten öffnete das SENSAPOLIS in Sindelfingen im Sommer diesen Jahres endlich seine Pforten. Rund 30 Millionen Euro hat Betreiber Alexander Schreibeisen in die Verwirklichung seines Traums investiert. Nun können große und kleine Besucher auf dem Flugfeld in Böblingen-Sindelfingen auf einer Fläche von rund 8.000 Quadratmetern in eine Welt voller Fantasie, Spaß und Wissen eintauchen.

Willkommen im Raumschiff
In einem dreistöckigen Raumschiff erkunden große und kleine Besucher fremde Galaxien und begeben sich auf die Suche nach Außerirdischen. Im ersten Level befindet sich ein wild gewordener Maschinenraum, in dem die Böden wackeln und die Wände nach innen stürzen. In der Alien-Ambulanz kann ein Außerirdischer medizinisch versorgt werden. In sogenannten Cryo-Boxen können die Besucher Teile der Crew beim Kälteschlaf beobachten und die Boxen auch selbst ausprobieren. Ein besonderes Highlight sind die Raumgleiter auf der Kommandobrücke: Hier fliegt man im interaktiven 4D-Kino durch einen Asteroidenschwarm. Das zweite Level des Raumschiffs beinhaltet eine Forschungs- und Trainingsstation, in der die künftigen Astronauten Schwerelosigkeit nachempfinden können und mehr über fremde Planeten erfahren. Ein 1.000 Jahre altes Orakel-Alien überrascht zudem mit weisen Sprüchen und Erklärungen zu Raumfahrt und anderen Themen. Das Raumschiff hat eine Höhe von etwa 16 Metern und verfügt über eine Gesamtfläche von ca. 840 Quadratmetern.



Träuzme werden wahr im Märchenschloss
In einem Märchenschloss tauchen die Besucher in den Alltag von Prinzessinnen und Prinzen ein: Sie können dem schnarchenden König beim Schlafen zusehen, mit der königlichen Badewanne experimentieren und im Ankleidezimmer Gewänder ausleihen. In der Hexenküche im Keller des Schlosses bereiten sich Groß und Klein bei Kochkursen ihr Mahl zu. Bei ihrer Entdeckungstour durch die vielen Säle des Palastes gilt es die hauseigene Drachenzucht, die Bibliothek sowie Geheimgänge und dunkle Winkel, in denen sie sich verstecken können, zu erkunden. Im Ballsaal schwingen große und kleine Besucher dann unter Anleitung das Tanzbein. Im obersten Turm des Schlosses ist übrigens der große Schatz des Königs zu finden. Das Märchenschloss ist rund 16 Meter hoch, hat vier Ebenen und eine Gesamtfläche von etwa 800 Quadratmetern. Das Schloss verfügt über angegliederte Stallungen, die in insgesamt sechs Räumen ausreichend Platz für Geburtstagsfeiern bieten.

Klettern in den Baumwipfeln
Seefahrer sollten sich in Acht nehmen vor der wilden Piratenhorde, denn die will ihr leckgeschlagenes Schiff um jeden Preis vor Meuterern schützen. Auch das Seeungeheuer achtet darauf, dass sich keine Eindringlinge dem Schiff nähern. Doch neben Hochsee-Abenteuern gibt es hier noch mehr zu entdecken: Das Piratenschiff befindet sich inmitten einer Wasserlandschaft mit verschiedenen Wasserbecken, in denen die Besucher Experimente und Versuche rund um das Thema Wasser durchführen. Gleich neben dem Piratenschiff kommen die Kletterer auf ihre Kosten: Über den zwölf Meter hohen Mammutbaum gelangt man in den 48 Meter langen Hochseilgarten. Von dort aus hat man den Überblick über ganz SENSAPOLIS. Hinunter kommen die Besucher über eine Spiralrutsche, die bis zum Fuß des Mammutbaums führt. Ganz Mutige können aber auch einen gesicherten Sprung mit einer Fallgeschwindigkeit von einem Meter pro Sekunde wagen.

Entern des Piratenschiffs
Beim Klettervulkan handelt es sich um einen dreidimensional ausgerichteten Kletterparcours, bei dem man zwischen fünf unterschiedlichen Routen wählen kann. Jede Route des Klettervulkans bietet einen anderen Schwierigkeitsgrad. Wer den Gipfel erklimmt, kann über einen Schalter einen Vulkanausbruch verursachen. Bei fast jeder Attraktion in SENSAPOLIS gelangt der Besucher über Rutschen auf festen Boden zurück. Alle Rutschen zusammen ergeben die größte Indoor-Rutschenlandschaft Deutschlands. Rutschen in verschiedenen Längen und Formen und mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten erfordern mal mehr und mal weniger Mut. Auf einer der steilsten Rutschen Deutschlands mit einem Gefälle von mehr als 60 Grad erreicht der Besucher Geschwindigkeiten von bis zu 45 km/h.

Während die Attraktionen die Fantasie anregen oder Geschicklichkeit und Körperbeherrschung der Besucher erfordern, wird im Wissensbereich von SENSAPOLIS der Geist trainiert: Der Edutainment-Bereich bietet spannende, überraschende und lehrreiche Informationen. Kinder und Erwachsene können in einem jeweils für sie geeigneten Bereich spielerisch etwas dazulernen – sei es über Themen aus Naturwissenschaft, Technik, Erdgeschichte oder den Lebenswissenschaften. Alle Exponate des Edutainment-Bereichs laden zum Mitmachen und Experimentieren ein. Illustriert werden die Themen durch verschiedene Medien wie Filme, Fotos, Texte oder Bildergeschichten.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des SENSAPOLIS unter www.sensapolis.de.



© parkscout/SENSAPOLIS




Verwandte Artikel




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Ich war letzten Samstag mit meiner Kleinen(8Jahre) und einer Freundin. Wir 3 fanden es super und wollen bald wieder hin fahren. Die Kleine hatte auch einen rießen Spass und wollte garnicht nach hause! Preise für Essen und Trinken sind auch super klasse! Preis/Leistungsverhältniss stimmt!

28.05.2010 18:25
Nadine M.




echt cool dieser park.

05.01.2009 15:28
tisa perau






Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)





Diesen Artikel
empfehlen

Advertisement