Partner von Marco Polo



Home > Magazin > Keine Awards in diesem Jahr

Gewinner



Donnerstag, den 18.06.2015 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Magazin, Zoos und Tierparks, Ferienparks, Freizeitparks und Erlebnisbäder zu finden.

Keine Awards in diesem Jahr


Im Jahre 2004 haben wir zum ersten Mal unsere Leser dazu aufgerufen, unter Deutschlands Freizeitparks und deren Attraktionen und Shows ihre Favoriten zu wählen – die Geburtsstunde der alljährlichen Parkscout-Awards. Von Beginn an war die Resonanz sehr groß – es handelte sich dabei von Anfang an um einen reinen Publikumspreis, der nicht von wenigen Mitgliedern einer Fachjury ausgelobt wurde, sondern von den Besuchern selbst, die damit ihrer Begeisterung Ausdruck verleihen konnten. Von anfangs sieben Kategorien wurden die Awards zuletzt in insgesamt 15 verschiedenen Kategorien, die auch Zoos, Bäder und Ferienparks beinhalteten, vergeben.

Leider haben sich aber gleichzeitig in den vergangenen elf Jahren auch andere Dinge verändert, durch die wir zuletzt repräsentative Ergebnisse gefährdet sahen. Dazu zählt vor allem das exorbitante Wachstum der sozialen Medien, durch die große Freizeitparks mit einer hohen Zahl an Followern über Gebühr bevorteilt waren, aber auch eine immer stärkere Forderung nach mehr Transparenz bei der Wahl. Unser Versuch im vergangenen Jahr, die Awards durch eine Fachjury objektiver zu gestalten, muss man als gescheitert ansehen, da sich viele Parkscout-User bei der Wahl übergangen fühlten.

Als Konsequenz daraus bleibt eigentlich nur eine komplette Neuausrichtung der Wahl für die Parkscout-Awards mit einer wesentlich längeren Abstimmungsphase und der Anzeige von Live-Zwischenständen. Da wir die Wertigkeit der Awards nicht mit einem unausgegorenen Konzept aufs Spiel setzen wollen, haben wir uns schweren Herzens dazu entschlossen, in diesem Jahr keine Awards zu vergeben und dafür im kommenden Jahr mit einem besseren und transparenteren Wahlverfahren neu zu starten.

© parkscout




 

Ähnliche Pressemitteilungen





KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)





Diesen Artikel
empfehlen