OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

Partner von LangnesePartner von Marco Polo



Home > Magazin > Manteläffchen als neue Primatenart im Zoopark Erfurt



Samstag, den 09.10.2010 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Zoos und Tierparks und Pressemeldungen zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Manteläffchen als neue Primatenart im Zoopark Erfurt


PressemitteilungIm Thüringer Zoopark Erfurt ist eine neue Primatenart zu sehen. Am 1. Oktober sind zwei männliche Manteläffchen aus dem Durrell Wildlife Conservation Trust des Zoos Jersey angekommen. Die flinken und possierlichen Tiere haben sich mittlerweile schon gut bei uns eingelebt.

Manteläffchen gehören zur Familie der Krallenaffen und leben nördlich des Amazonas im brasilianischen Regenwald. Sie sind Allesfresser und ernähren sich hauptsächlich von Früchten und Insekten. Das Fell hat an den Schultern und Armen eine weiße Färbung, der Rest des Körpers ist braun. Ein weiteres auffallendes Merkmal ist der schwarze, unbehaarte Kopf mit den großen Ohren. Die Primatenart ist stark vom Aussterben bedroht. Besonders die Bejagung durch den Menschen, aber auch Waldrodungen und die damit verbundene Zerstörung der natürlichen Lebensräume haben die Tierbestände extrem dezimiert. Auch in Zoos sind Manteläffchen nur sehr selten vertreten. Der Thüringer Zoopark Erfurt strebt deshalb in Zukunft eine Zuchtmöglichkeit an.

Ab Samstag, dem 9. Oktober, sind die beiden Manteläffchen in ihrem Gehege links neben den Giraffen zu sehen.


© Parkscout / Thüriner Zoopark Erfurt




Ähnliche Pressemitteilungen




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)





-->