Partner von Marco Polo



Home > Magazin > Micky Maus wird 80!



Dienstag, den 18.11.2008 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Freizeitparks und Magazin zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Micky Maus wird 80!


Alles Gute, Micky! (Bild: © Disney)
Was vielen Menschen nicht vergönnt ist, hat mit dem heutigen Tage eine kleine sympathische Maus aus den USA geschafft. Wir dürfen heute den 80. Geburtstag von Micky Maus feiern – und die berühmteste Comicfigur aller Zeiten ist heute noch genauso agil wie bei ihrer Leinwandpremiere zu Urgroßvaters Zeiten.

Obwohl der erste Auftritt von Micky schon rund sechs Monate früher in dem Stummfilm "Plane Crazy" zu bewundern war, kam der Durchbruch erst am 18. November 1928 mit der Uraufführung von "Steamboat Willie", einer Parodie auf einen bekannten Buster-Keaton-Film mit dem Titel "Steamboat Bill jr.". Unter der Regie von Walt Disney und dessen Chefzeichner Ub Iwerks entstand ein Meilenstein der Animations- filmgeschichte, der nicht nur den ersten voll nachsynchronisierten Ton mit Musik, Stimmen und Soundeffekten lieferte, sondern gleichzeitig auch die offizielle Geburtsstunde von Micky Maus markiert.

Um die Entstehung der wohl bekanntesten Maus der Welt ranken sich viele Legenden und Überlieferungen. So soll der Name eine Idee von Disneys Frau Lillian gewesen sein, die den ursprünglich vorgesehenen Namen "Mortimer Mouse" nicht mochte und ihren Mann dazu überredete, seine neue Figur "Mickey Mouse" zu nennen. Auch ist bis heute ungeklärt, wie hoch der Anteil von Disneys Partner Ub Iwerks an der Kreation und Entwicklung der Figur wirklich war. Unumstritten jedoch dürfte sein, daß der Riesenerfolg der Figur Walt Disney zuzuschreiben ist.

Nach "Steamboat Willie" folgten zahlreiche weitere Kurzfilme mit Micky, welche die Popularität der Figur immer weiter steigern ließ. Am 13. Januar 1930 erschien folgerichtig der erste Comicstrip in den USA. Während Micky auf der Leinwand eher im Bereich der Comedy anzusiedeln war, lag der Focus bei den Comics klar auf Abenteuergeschichten, die seinerzeit vor allem von Zeichner Floyd Gottfredson gekonnt in Szene gesetzt wurden. Die kleine Maus wurde zu einem großen Star: bereits im Jahre 1932 hatte der von Disney ins Leben gerufene "Mickey Mouse Club" schon mehr als eine Million Mitglieder, Walt Disney selbst bekam einen Sonder-Oscar für seine Kreation.
Walt Disney (Bild: © Disney)
Obgleich es in Deutschland in den Dreißigern vereinzelt Abdrucke der Comicstrips in Zeitungen gab, dauerte es – bedingt durch den Zweiten Weltkrieg – bis 1951, daß Micky Maus endlich auch hierzulande in einem regelmäßig erscheinenden Heft des Ehapa-Verlags seine Leser begeistern konnte, was letztendlich vor allem den genialen Fähigkeiten der damaligen Übersetzerin und Chefredakteurin Dr. Erika Fuchs zu verdanken war. Während in Deutschland also in den 1950er Jahren das "Maus-Fieber" um sich ging, wurde es in den USA ein wenig ruhiger um Micky, was vor allem auf den großen Erfolg von Disneys Donald Duck zurückzuführen war, der sich schnell zum neuen Liebling der Amerikaner entwickelte.

Walt Disney selbst hatte einst gesagt "I only hope that we don't lose sight of one thing — that it was all started by a mouse" – er blieb seinem Grundsatz treu und überließ Micky Maus die Rolle als Gastgeber seines 1955 in Anaheim, Kalifornien, eröffneten Themenparks Disneyland. Im Laufe der Zeit zollten auch die für die Gestaltung der bis heute fünf Freizeitpark-Resorts von Disney zuständigen Imagineers Micky Tribut und versteckten überall in den Parks versteckte Hinweise auf ihn – die sogenannten "Hidden Mickeys". Auch Hollywood ehrte die kleine Maus mit dem großen Herzen. Neben zahlreichen Oscars für viele Kurzfilme bekam Micky im Jahre 1978 anläßlich seines 50. Geburtstags sogar einen eigenen Stern auf dem berühmten "Walk of Fame".

Natürlich hat sich Micky Maus im Laufe der Jahrzehnte verändert. Vom pfeifenden Bootsmann mit schwarz-weißem Outfit in "Steamboat Willie" zu der modernen Version, die wir heute kennen, war es ein langer Weg. Aber trotz seines Alters ist er sich immer selbst treu geblieben. Ob in Comics, in Filmen, in Freizeitparks oder auch als Kunst- und Kitschobjekt: Micky Maus war, ist und bleibt einfach Kult!

Weitere Informationen unter www.micky-maus.de

© Parkscout/MV, Bilder: Disney - Quelle: Micky Maus-Magazin



KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Advertisement

Diesen Artikel
empfehlen

Advertisement