Partner von Marco Polo



Home > Magazin > Nürburgring 2009: Eröffnungsdatum und neue Namen



Freitag, den 13.06.2008 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Freizeitparks und Magazin zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Nürburgring 2009: Eröffnungsdatum und neue Namen


Der Ausbau des Nürburgrings zum Erlebniszentrum und Ausflugsziel für die ganze Familie schreitet voran. Während rund 85.000 Besucher das diesjährige "Rock am Ring" Festival besuchten, das alljährlich auch von Millionen Zuschauern im Fernsehen verfolgt wird arbeiteten die Bagger, Kräne und Handwerker kaum beeindruckt weiter an dem Multi-Millionenprojekt in der Eifel.

Während im Hintergrund die Baustelle für die Neuheiten nicht ruht, feiern rund 85.000 Besucher das "Rock am Ring" Festival 2008
Die Arbeiten auf der "Schnellsten Baustelle Deutschlands", wie "der Ring" in einer heute veröffentlichten Pressemitteilung bemerkte kommen gut voran. Bereits jetzt laufen die Vorbereitungen für die Eröffnungsfeierlichkeiten im kommenden Jahr. Rechtzeitig vor dem traditionsreichen 24h-Rennen soll alles fertig sein. Am 11.Juni 2009 – also genau in einem Jahr werden Prominente wie der Rheinland Pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck die neuen Anlagen Ihrer Bestimmung übergeben. "Zum 24h-Rennen wird die neue Infrastruktur beweisen, was sie kann: Der Boulevard, die neue Haupttribüne, die Arena und das neue Hotel werden voll in den Planungsprozess des Rennens integriert. Und neue Angebote wie das 24h-Rennen in einem 4D-Kino in der Indoorattraktion und der ring°racer als schnellstes Fahrgeschäft der Welt werden die Fans ebenfalls begeistern", so Dr. Walter Kafitz, Hauptgeschäftsführer der Nürburgring GmbH.

Neu sind die Namen der Attraktionen: ring°racer – vormals als "Race Coaster" bezeichnet ist der neue Name für eine Achterbahnähnliche Anlage, die als schnellste Attraktion der Welt in die Medien und Rekordbücher preschen soll. Auch der "Boulevard" passt sich der neuen Schreibweise an und schmückt sich mit dem "°", das künftig die Schriftzüge prägen wird. Nunmehr als ring°boulevard wird er, wetterunabhängig die Präsentationsflächen namhafter Automobilhersteller und Tuning-Spezialisten verbinden. Die ring°arena und ring°eventhalle werden für Veranstaltungen und Indoorsportereignisse zur Verfügung stehen. Zusammen mit den weiteren Attraktionen wie 4D-Kino und Interaktivem Darkride sollen die Besucher für rund 5 Stunden Unterhaltung in dem Komplex finden. "Auch und gerade Motorsport-Veranstaltungen werden zukünftig noch mehr Volksfest-Charakter haben, zu denen man mit "Kind und Kegel" anreisen kann. Gleichzeitig bieten wir der Wirtschaft auch weiterhin eine Premium-Plattform zur Inszenierung ihrer Marken und Modelle", beschreibt Dr. Walter Kafitz das bipolare Markenmodell des Nürburgrings.


© Parkscout / JM




 




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Advertisement

Diesen Artikel
empfehlen

Advertisement