Partner von Marco Polo



Home > Magazin > Parkscout stellt vor: ECC



Freitag, den 12.08.2011 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Interviews, Freizeitparks und Magazin zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Parkscout stellt vor: ECC


Im Internet gibt es inzwischen eine unüberschaubare Anzahl an Fan-Seiten, die sich mit einem oder gleich mehreren Freizeitparks oder dem Thema Achterbahnen beschäftigen. Parkscout möchte Ihnen in unregelmäßigen Abständen die besten, wichtigsten oder auch skurrilsten dieser Fan-Projekte vorstellen, die oft mit viel Herzblut betrieben werden und die sich auch schon häufiger als Sprungbrett in die Branche bewiesen haben. Heute geht es um den größten Europäischen Fanclub, den ECC - den European Coaster Club

Der European Coaster Club (oder kurz ECC) ist der größte Achterbahn-Fanclub Europas mit mehr als 1.500 Mitgliedern aus der ganzen Welt. Obwohl es sich dabei um eine Community handelt, gibt es kein eigentliches Forum zum Austausch wie bei ähnlichen Vereinigungen, sondern eine Mailingliste, mit der News weitergegeben werden, sowie das in der Fachwelt renommierte Magazin "First Drop", das in regelmäßigen Abständen erscheint und im Mitgliedsbeitrag von 31 Euro für Europäer bereits enthalten ist. Da der ECC nicht nur in Großbritannien gegründet wurde, sondern sich auch als internationaler Club versteht, ist die Kommunikation natürlich in Englisch gehalten, obwohl es für Deutschland natürlich auch einen Ansprechpartner gibt, der gerne bei Sprachproblemen weiterhilft.

Zu den wichtigsten Leistungen des ECC gehört neben der "First Drop" die Organisation von zahlreichen Freizeitpark-Touren, welche die Mitglieder nicht nur nach Europa führen, sondern auch nach Amerika oder Asien. Weiterhin gibt es für zahlreiche Freizeitparks Ermäßigungen und Rabatte bei Vorlage des Mitgliedsausweises, darunter auch einige in Deutschland. Parkscout hat mit Justin Garvanovic, Gründer des European Coaster Club, und Yvonne Janik über ihre letzte große Tour nach Deutschland und die Geschichte und die Zukunft des größten europäischen Achterbahnclubs gesprochen.
Yvonne Janik und Justin Garvanovic
Parkscout: Wann wurde der ECC gegründet und wie sieht Eure Mitgliederstruktur aus?

Yvonne: Der Club wurde vor 16 Jahren von Justin Garvanovic gegründet. Die Mitglieder kommen aus ganz Europa, den USA und Kanada. Wir haben zwar auch ein paar Mitglieder aus weiteren Ländern, aber hauptsächlich aus den genannten. Es ist jedes Alter und jeder Beruf vertreten – ein verdammt guter Mix aus Leuten.

Justin: Yvonne hat das gut zusammengefasst – das Durchschnittsalter beträgt etwa 36 Jahre.

Parkscout: Für Eure Touren rund um die Welt habt Ihr oft lustige Namen. Der Trip nach Deutschland heißt "Schortzkopf". Ist das eine Art Tribut an den deutschen Achterbahnbauer Anton Schwarzkopf

Yvonne: Wir versuchen, in der Namenswahl unserer Touren originell zu sein. Da 21 unserer Mitglieder nur für vier von den insgesamt 14 Tagen des Trips wegen der Düsseldorfer Kirmes aus England gekommen sind, dachten wir, dass "Shortzkopf" ein guter Name wäre. Während des Besuchs sind sie den Olympia Looping und die Alpina Bahn gefahren, die ja beide Achterbahnen von Schwarzkopf sind.

Justin: Der Name ist natürlich ein Tribut an Anton Schwarzkopf, den "Master". Glücklicherweise konnte ich ihn 1996 persönlich treffen.

Parkscout: Welche Parks habt Ihr in Deutschland besucht und warum habt Ihr genau diese ausgewählt?

Yvonne: Wir haben insgesamt 23 Parks inklusive der Düsseldorfer Kirmes besucht und haben die Tour so geplant, dass wir am Eröffnungsabend der Kirmes vor Ort sein konnten und der Trip im Europa-Park beendet wurde, wobei wir auf dem Weg zum Münchener Flughafen noch den Skyline Park besuchen konnten. Wir mögen die kleinen, mittleren und großen Parks, die von Familien oder von Firmen geführt werden. Unsere Idee war, die Tour in München zu starten, in Rust zu beenden und dabei alle Parks auf der Route eines Loopings durch Deutschland mit einem kleinen Abstecher nach Frankreich für zwei Parks zu besuchen. Hier ist die Liste der von uns besuchten Parks: Bayern-Park, Freizeit-Land Geiselwind, Schloss Thurn, Freizeitpark Plohn, Belantis, Erse-Park, Heide-Park, Hansa-Park, Serengeti-Park, Potts Park, Fort Fun Abenteuerland, Movie Park Germany, Schloss Beck, Düsseldorfer Kirmes, Wild- und Freizeitpark Klotten, Phantasialand, Walygator Parc, Didi Land, Holiday Park, Erlebnispark Tripsdrill, Schwaben Park, Europa-Park, Skyline Park.

Justin: Wenn Ihr Fotos von der Tour braucht, lasst es mich wissen

Der ECC im Freizeit-Land Geiselwind
Parkscout: Gibt es signifikante Unterschiede zwischen Freizeitparks in Deutschland und Großbritannien?

Yvonne: Die deutschen Parks sind wirklich wunderschön – es wird so viel Sorgfalt auf Blumen und Landschaftsgestaltung gelegt. Man könnte sogar den Besuch eines deutschen Parks genießen, wenn man keine Attraktionen fährt und einfach nur ein wenig umher läuft und entspannt.

Justin: Da würde ich zustimmen. Deutschland hat außerdem eine Menge Parks mit "selbst zu betreibenden" Rides, die man in Großbritannien einfach nicht findet – zum Beispiel gibt es in England keine Butterflies.

Parkscout: Was sind Eure Pläne für die Zukunft?

Yvonne: Wir werden weiterhin unser Club-Magazin "First Drop" publizieren, Touren machen (verschiedene Kurztrips innerhalb Europas und eine zweiwöchige Reise pro Jahr – in geraden Jahreszahlen geht diese Reise nach Amerika und in den ungeraden nach Eeuropa, Japan, China oder woanders hin) und neue Mitglieder werben, die es auch lieben, Achterbahnen zu fahren.

Justin: Wir haben eine ganze Menge Touren in der Planung. Nächstes Jahr die USA und danach China. Wir werden auch kleinere Trips machen, einen nach Frankreich und es sieht so aus, als ob wir nächstes Jahr auch wieder in den Europa-Park zurückkehren werden. Außerdem steht die 100. Ausgabe der "First Drop" bevor, für die wir etwas Großes vorhaben.

Parkscout: Wie können denn deutsche Freizeitpark-Fans Mitglied im ECC werden?

Yvonne: Indem sie einfach auf www.coasterclub.org gehen und dort den "Join"-Button oben auf der Website anklicken.

Justin: Da gibt es nicht viel hinzuzufügen




© parkscout/MV, Fotos: ECC, Parkscout




 

Ähnliche Pressemitteilungen





KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Ist jemand von euch da Mitglied?? Bei welchen Parks bekommt man Rabatt ?

04.09.2012 19:13
Egon




Allein aufgrund des hochwertigen Club-Magazins First Drop lohnt sich eine Mitgliedschaft. Auch durch die Rabatte hat man oftmals die Mitgliedsgebühr locker raus.

30.09.2011 11:32
Thomas Köhlert






Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Passende Ziele

Passende Produkte


Diesen Artikel
empfehlen