OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

Partner von LangnesePartner von Marco Polo



Home > Magazin > Phantasialand auf Bildungsmesse didacta



Mittwoch, den 17.03.2010 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Freizeitparks und Pressemeldungen zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Phantasialand auf Bildungsmesse didacta


PressemitteilungSo macht Lernen Spaß

Bildung zum Anfassen – so lässt sich nicht nur die didacta, Europas größte Bildungsmesse, beschreiben, treffender ließe sich auch das "Erlebnislernen" im Phantasialand nicht bezeichnen. So präsentiert sich das Phantasialand mit vielen Ideen und einem eigens ausgearbeiteten Didaktischen Leitfaden den interessierten Lehrkräften vom 16. bis 20. März mit einem eigenen Stand in der Koelnmesse.


Brühl, im März 2010. "Bildung ist ein Versprechen in die Zukunft" – in diesen Tagen (vom 16. bis zum 20. März 2010) dreht sich in Köln alles rund um das Thema Bildung. Die größte Fachmesse in diesem Bereich, die didacta, ist in der Koelnmesse zu Gast. Sehr abwechslungsreich und breit gefächert werden Konzepte und Instrumente vorgestellt, wie Bildung gelingen kann. Und dass dies auch in Kombination mit Spaß, Action und Abenteuer möglich ist, beweist das Phantasialand.

Mit vielen Ideen und Anregungen für lebendiges Erlebnislernen richtet sich das Freizeitunternehmen gezielt an die Lehrkräfte und Besucher. Überzeugend stellt das Phantasialand unter Beweis, dass es neben dem reinen Spaßfaktor sehr viel mehr bietet: In sechs einmaligen Themenwelten mit ausgezeichneten Attraktionen und Shows erleben Schüler und Lehrer nicht nur Spaß und Action, sondern auch einzigartige Architektur und geheimnisvolle Kulturen. Ob beim Studieren original chinesischer Bauten oder bei einem Spaziergang durch das Berlin der Belle Époque – im Phantasialand wird der Schulausflug zu einem wahren Abenteuer. Hier nehmen Lehrer ihre Schüler mit auf eine einmalige Reise – eine Reise um die ganze Welt, und das an einem einzigen Tag! Von China nach Mexiko, über Afrika und Welten vergangener Jahrhunderte zurück in Deutschlands Hauptstadt. Wenn man im Phantasialand zum Beispiel den Blick nach Afrika richtet, dann stellt man fest – nirgendwo sonst gibt es so viele unterschiedliche Riten und Gebräuche, so viele Geschichten voller Mystik, so viel Reichtum an Kunst und Kultur der verschiedenen Stämme und Völker. "Deep in Africa" gelingt eine Wissenssafari durch die exotische Welt des fernen Kontinents: Hier entdecken sie afrikanische Lehmhütten im Stil der Dogon-Kultur, in Nischen stehen Bakongo-Fetische, magische Ahnen- und Gedenkfiguren. Üppige Pflanzen, tropische Farne und eine zehn Meter hohe Korkeiche führen durch Klimazonen und Vegetationen Afrikas. In einem eigens eingerichteten Künstlerdorf in Kamerun wurden rund 5.000 kunsthandwerkliche Gegenstände hergestellt. Von der kleinen Gürtelschnalle bis zur drei Meter hohen Fetischfigur – gefertigt wurde alles, was pulsierendes, afrikanisches Dorfleben kennzeichnet. Eingebettet in eine perfekt nachempfundene Landschaft mit authentischer Vegetation wird Afrika mit seinen Wüsten und Steppen, mit Dschungel und Regenwald erlebbar. Die Black Mamba mit Looping und Überschlag schlängelt sich durch Felsen und Schluchten. Eine Fahrt auf dieser Achterbahn verbindet Spannung, unglaubliche Eindrücke von Gravitation und dem Spiel der Fliehkraft bei einer spektakulären Fahrtführung auf höchstem technischem Niveau.

Eigens für die didacta hat das Phantasialand einen Didaktischen Leitfaden erstellt, der interessante und weitreichende Hintergrund-Informationen zum "Phantasialand Besuch" liefert. Es werden die biologischen, geschichtlichen und kulturellen Hintergründe der Länder bzw. Kontinente beschrieben, die Paten für die Themenbereiche sind. Lehrer haben im Phantasialand die einmalige Möglichkeit, Erlebnis und Lernen bestmöglich zu verbinden. Hier zeigt sich Geschichte, Kunst, Kultur, Geographie, Architektur, Mathematik und Physik zum Anfassen. Wie wichtig die Bedeutung von Bildung ist, darüber darf es keine Diskussionen mehr geben. Entscheidend ist aber auch, wie Bildung funktioniert und wie sich Inhalte auch einmal ganz außergewöhnlich, humorvoll, spielerisch und mit neuen Instrumenten vermitteln lassen. Des Weiteren fördert ein Schulausflug ins Phantasialand die sozialen Kompetenzen, fordert Selbstständigkeit und Zuverlässigkeit der Kinder und Jugendlichen. Das Miteinander steht im Mittelpunkt. Als Gemeinschaft gehen die Lehrer mit ihren Schülern auf Entdeckungsreise, entwickeln und diskutieren Fragestellungen, finden Lösungen und stärken den Gruppenzusammenhalt. Das Phantasialand bietet einen Ansatz, der neue Denkanstöße liefert und das Besondere aufzeigt – "So macht Lernen Spaß!"


© Parkscout / Phantasialand




 




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Passende Ziele
Freizeitparks
 Phantasialand

Fotoshows
Phantasialand in Brühl bei Köln
Phantasialand
 Parkübersicht

Wakobato im Phantasialand
Phantasialand
 Wakobato

Newsletter verwalten

-->