Template templates/textformat/pic_emptycol_nbsp.html nicht gefunden oder nicht lesbar!
Partner von Marco Polo

Die aktuelle Ausgabe parkscout-plus jetzt bestellen


Home > Magazin > Sensation: Riesenseeadler-Babys im Vogelpark Walsrode geschlüpft



Donnerstag, den 27.04.2006 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Zoos und Tierparks und Magazin zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Sensation: Riesenseeadler-Babys im Vogelpark Walsrode geschlüpft


Was ist klein, grau und hat einen lustigen Strubbelkopf? Genau, die drei neuen Riesenseeadler-Babys im Vogelpark Walsrode! Vor gerade einmal zwei Wochen erblickten die drolligen Geschwister das Licht der Welt, und trotzdem haben sie bereits Geschichte geschrieben.

Template templates/textformat/pic_emptycol_nbsp.html nicht gefunden oder nicht lesbar!
Bild links: Bis zu 2,80 Meter Spannweite erreicht ein ausgewachsener Riesenseeadler. Er ist damit der größte Adler der Welt. Bild rechts: Lara, Nina und Kolja heißen die neuen Riesenseeadler-Babys im Vogelpark Walsrode. Die drolligen Drillinge sind ein weltweit einmaliger Zuchterfolg.
Denn sie sind weltweit die ersten Vögel dieser Art, die bereits in zweiter Generation in einem Zoo geschlüpft sind. "Wir freuen uns riesig über diesen Zuchterfolg", so Zooleiter Dieter Rinke, "auch weil es weltweit nur noch rund 2000 wildlebende Paare gibt und es sich um eine bedrohte Tierart handelt." Wie einen Augapfel hüten die neun Jahre alten Küken-Eltern ihre Kinder, die in einem imposanten Adlerhorst aufwachsen. Damit die Eltern ihre Aufmerksamkeit uneingeschränkt dem Nachwuchs widmen können, ist das riesige Nest in einem für Besucher nicht einsehbaren Bereich untergebracht. Unterstützt bei der Aufzucht ihrer Jungen werden die Riesenseeadler von den Tierpflegern im Vogelpark Walsrode. "Drei Jungtiere auf einmal sind sehr ungewöhnlich, sodass wir darauf achten müssen, dass bei der Fütterung keines der Tiere zu kurz kommt", erklärt Dieter Rinke. Zurzeit ernähren sich die Küken von schnabelgerechten Fleischstückchen, später stehen größere Fische und Wassergeflügel auf dem Speiseplan.

Mit bis zu 2,8 Metern Spannweite die größten Adler weltweit

Die Piepmätze sibirischen Ursprungs können einmal bis zu 2,8 Meter Spannweite erreichen und sind damit die größten Adler der Welt. Sie werden bis zu 50 Jahre alt und bleiben als Paare ein Leben lang zusammen. Doch für die Partnersuche können sich die drei Adler-Küken mit den russischen Namen Lara, Nina und Kolja noch viel Zeit lassen, denn sie werden erst mit sieben Jahren geschlechtsreif. Bis dahin haben die drei hauptsächlich eines im Sinn: schlafen, essen und um die Wette piepsen.

Weitere Infos finden Sie unter den Parkinfos zum Vogelpark Walsrode



© Parkteam AS/ Vogelpark Walsrode Bilder: Vogelpark Walsrode / Angela Kraft



KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)





Diesen Artikel
empfehlen