Partner von Marco Polo



Home > Magazin > Schwimmen mit Pinguinen

 © Spreewelten Bad Lübbenau
© Spreewelten Bad Lübbenau



Dienstag, den 16.10.2012 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Erlebnisbäder und Magazin zu finden.

Schwimmen mit Pinguinen


Mit mehr als 3.000 Seen und 33.000 Kilometern Fließgewässer gilt Brandenburg als eines der wasserreichsten Bundesländer Deutschlands und als Paradies für Wasservögel aller Art. Doch dass man etwa mitten im Spreewald auf Humboldt-Pinguine trifft und gar mit ihnen um die Wette schwimmen kann, vermag manch einer für einen großen Scherz zu halten. Doch weit gefehlt! Denn im Spreewelten Bad in Lübbenau können Badegäste auf Tuchfühlung mit den schwarz-weißen Meeresvögeln gehen und ein einzigartiges Badeerlebnis erfahren.

 © Spreewelten Bad Lübbenau
© Spreewelten Bad Lübbenau
Die Pinguine immer im Blick
Natürlich versteht es sich wohl von selbst, dass man seine Bahnen nicht im selben Becken wie die drolligen Frackträger zieht. Im Außenbereich des Erlebnisbades trennt eine Glasscheibe den beheizten Badebereich der Gäste von dem der zwölf tierischen Bewohner. So erscheinen "Polly", "Voltie" und Co. aus der Gattung der Brillenpinguine für die Besucher zwar zum Greifen nah und können ausgiebig bei ihrem agilem Treiben über und unter Wasser beobachtet werden, die Tiere bleiben in ihrem Element aber ungestört. Neben dem Spaß ist vor allem der Stau vor dem Becken der Pinguine garantiert. Denn insbesondere zu den Fütterungszeiten wollen alle den tierischen Schwimmmbad-Bewohnern ganz nah sein.

Doch die Spreewelten bieten mehr als nur den tierischen Badespaß mit den ausgewachsen etwa 55 bis 65 Zentimetern großen und bis zu fünf Kilogramm schweren Humboldt-Pinguinen. Das Badeparadies bietet auf einer Wasserfläche von etwa 1.000 Quadratmetern ein Wildwasserstrudelkanal, ein Wellenbecken und zwei 118 Meter lange Riesenrutschen. Typisch für die Region des Spreewaldes sind natürlich die Gewürzgurken. Daher wundert die Namensgebung der grünen Riesenrutsche als "Gurkenröhre" hier wohl nur die wenigsten Besucher. Während man durch den grün schimmernden Tunnel der "Gurkenröhre" rauscht, verschwindet man in der zweiten Bahn, der "Pinguinsause", im dunklen Nichts. Damit auch die kleinsten Badegäste zu ihrem Vergnügen kommen, steht ihnen in den Spreewelten ein 34°C Grad warmes Kleinkindbecken inklusive bunten Spielgeräten zur Verfügung. Für die sportliche Herausforderung außerhalb des Wassers ist ebenfalls reichlich gesorgt. Ob Fußball, Basketball auf der neuen Mehrzwecksportanlage, Beachvolleyball, Badminton oder Tischtennis - den Badegästen stehen unzählige Möglichkeiten zur körperlichen Ertüchtigung zur Verfügung.

 © Spreewelten Bad Lübbenau
© Spreewelten Bad Lübbenau
Rutschenspaß auf der "Gurkenröhre"
Wer hingegen die Seele einmal ausgiebig baumeln lassen möchte, ist bestens im Wellness- und Saunabereich der Lübbenauer Spreewelten aufgehoben. So kann man hier in der Römischen Therme im 35°C Grad warmen Heilwasser entspannen oder den Alltag beim Schwitzen im Saunadorf vergessen. Neben "Heu-" und "Gurkensauna" lädt auch die "Gute Stube" zum Transpirieren ein - ganz egal ob auf der Couch, im Bett oder auf der Ofenbank. Auch die 200 Jahre alte Spreewaldscheune ist ein besonderes Erlebnis. Sie wurde im Spreewaldort Burg abgetragen und in den Spreewelten wieder errichtet und dient hier nun als Ruhezone. Mit ihrem rustikalen Stil besitzt sie einen ganz eigenen Charme und ist damit der perfekte Ort zum Relaxen und Wohlfühlen.

© parkscout/SN



KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Advertisement
Passende Ziele
Erlebnisbäder
 Spreewelten Bad


Diesen Artikel
empfehlen

Advertisement