OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

Partner von LangnesePartner von Marco Polo



Home > Magazin > Startschuss für neuen Italien-Abschnitt im Miniatur Wunderland erklungen



Freitag, den 10.05.2013 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Freizeitparks und Pressemeldungen zu finden.

Startschuss für neuen Italien-Abschnitt im Miniatur Wunderland erklungen


PressemitteilungFeierliche Gleislegung u.a. mit BGM I Olaf Scholz, Mauro Moretti und Dr. Rüdiger Grube an Christi Himmelfahrt.

Seit gestern, 14.30 Uhr, werden die Modellbauhämmer wieder geschwungen. Der Startschuss für die neunte Themenwelt "Italien" des Miniatur Wunderlandes ist gefallen. "Ich bin überglücklich, dass es endlich weitergeht", erklärt Frederik Braun strahlend und fügt hinzu: "Wir haben die letzten beiden Jahre genutzt, um neue Flächen zu erschließen, damit der Grundstein für weitere Bauabschnitte gelegt werden kann. Damit sind wir nun endlich fertig und somit wird Italien endlich Wirklichkeit."


Gemeinsam mit Hamburgs regierendem Bürgermeister Olaf Scholz, dem Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Bahn, Dr. Rüdiger Grube, dem Geschäftsführer der italienischen Eisenbahngesellschaft Trenitalia, Mauro Moretti, und dem Minister für Kultur und Tourismus der Region Ligurien, Angelo Berlangieri, wurden feierlich die ersten Gleise für den neuen, 170 m2 großen Italien-Abschnitt verlegt.

"Ich finde es sehr schön, dass man hier etwas beobachten kann – Seite an Seite ein italienischer Zug neben einem Zug der Deutschen Bahn, was wir uns im Großen eigentlich wünschen." so Dr. Rüdiger Grube, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bahn, und fügte hinzu "Wir freuen uns, dass die Gebrüder Braun hier etwas realisieren, was wir als die moderne Mobilität der Zukunft bezeichnen."

Bis zum Sommer 2015 werden die Modellbauer in Auszügen Rom u.a. mit dem Kolosseum, dem Forum Romanum, der Engelsbrücke sowie der Spanischen Treppen erschaffen. Auch das unterirdische Rom mit seiner U-Bahn, Kanälen und Wasserleitungen werden wir für unsere Besucher sichtbar machen. Neben der italienischen Hauptstadt, sind unter anderem Teile Venedigs mit dem vergoldeten Markusdom geplant. Der aktive Vulkan Vesuv und die untergegangene Stadt Pompeji sollen ebenfalls im Italien-Abschnitt Platz finden. Traumhafte Landschaften wie die Küstenregion Ligurien und architektonische Meisterwerke wie der Petersdom stehen ebenfalls ganz oben auf unserem Bauplan. Strände, Berge und beeindruckende Bahnstrecken wird es mit dem Küstenstreifen Cinque Terre an der Italienischen Riviera sowie der Stadt Amalfi in der Region Kampanien geben.

"Italien wird einer der spektakulärsten Abschnitte. Allein die Anzahl prächtiger, geschichtsträchtiger Bauten wird für unsere Besucher ein Highlight", beschreibt Gerrit Braun und fügt schmunzelnd hinzu: "Aber auch für kleine humorige Szenen gibt es aus Italien einige Vorlagen."

Bauphase Mai 2013 – ca. Sommer 2015
Baukosten voraussichtlich zw. 3 – 4 Millionen Euro
Modellfläche ca. 170 m2
Arbeitsstunden ca. 120.000 Stunden
Gleislänge 1.200 Meter
Züge 50
Waggons 500
Signale 120
Weichen 220
Computer 3
Lichter (LED) ca. 50.000
Häuser und Brücken 450
Figuren 30.000
Autos 400
Bäume 10.000

© Miniatur Wunderland




 





-->