Partner von Marco Polo

Die Jubiläumsausgabe parkscout|plus ist da!


Home > Magazin > Top oder Flop? Folge 3: Moteurs Action!



Freitag, den 02.02.2007 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Freizeitparks und Kolumnen zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Top oder Flop? Folge 3: Moteurs Action!





Unsere neue Kolumne "Vester vs. Herre", die eigentlich nur drei Monate lang laufen sollte, hat so viel Zustimmung unter den Lesern gefunden, daß wir uns dazu entschlossen haben, sie in abgewandelter Form vorerst fortzuführen - nun als "TOP oder FLOP mit Vester und Herre".

Dabei werden die beiden den Attraktionen am Ende einen Spaßfaktor zwischen 1 und 10 geben - wobei sich die Wertungen von Mike und Tim unterscheiden können, aber nicht müssen. Natürlich dürfen Sie auch wie bisher Ihren eigenen Kommentar zur Kolumne, zur Attraktion oder Gott und die Welt abgeben. Und jetzt neu: Auch Sie können der Attraktion Ihre eigene Wertung geben - machen Sie mit! Wir wünschen viel Spaß!

Folge 3: Moteurs Action! (Walt Disney Studios Park)

Mike Vester meint:

 

Tim Herre meint:


Quietschende Reifen, umherwirbelnde Autos und brennende Motorradfahrer: Die halsbrecherischen Stunts machen dem Namen von "Moteurs Action!" alle Ehre. Die Show, die auf einer riesigen Open-Air-Bühne mit der imposanten Kulisse einer französischen Kleinstadt im Walt Disney Studios Park bei Paris täglich gezeigt wird, kam bei den Zuschauern sogar so gut an, daß sie in den Disney-MGM Studios in Orlando adaptiert wurde. Um die Spitzenposition bei europäischen Stunt-Shows einzunehmen, fehlt es jedoch leider an ein paar Kleinigkeiten. So zieht sich die gesamte Pre-Show, die zudem noch sehr sprachlastig ist, ein wenig zu sehr in die Länge – weniger wäre hier eindeutig mehr gewesen. Die einzelnen Stunts, so großartig sie auch sein mögen, ähneln sich alle ein wenig zu stark – schade, daß die Sequenz mit einem Jetski, welche früher dort zu sehen war und die Show abwechslungsreicher machte, schon nach kurzer Zeit herausgenommen wurde, um die Gesamtdauer der Show zu senken. Ein Kurzauftritt von Käfer Herbie scheint zurätzlich eher der Image-Festigung von Disney zu dienen als dem Handlungsstrang von "Moteurs Action!", da er wie ein Fremdkörper in der Show etwas deplaziert wirkt. Durch diese Kleinigkeiten fällt das ganze doch etwas hinter anderen Stunt-Show-Schwergewichten wie die Rambo Action Show in den italienischen Movieland Studios oder der temporeichen Mona-Lisa-Hatz im französischen Parc Asterix zurück – irgendwie wirkt die Disney'sche Autojagd im Vergleich seltsam unoriginell und fast schon ein wenig bieder. Trotzdem bleibt unter dem Strich natürlich immer noch eine absolut sehenswerte Präsentation der Kaskadeure, die durchaus recht kurzweilig ist und es in Anbetracht der Tatsache, welcher Mist einem sonst oft bei Stunt-Shows vorgesetzt wird, bei mir immerhin noch auf stattliche 8 Punkte bringt.
 
Ich mache es kurz: Moteurs Action ist für mich eine der besten Stunt Shows auf diesem Planeten, getoppt nur von "Waterworld" aus den Universal Studios. Denn die aktionsgeladene Vorführung hat einfach alles, was eine gute Stunt Show braucht: Halsbrecherische Stunts vor gigantischer Kulisse, unerwartete Überraschungsmomente, einen guten Einblick in das How-To eines Actionfilms und witzige Publikumsbeteiligung. Dazu gibt es bei Moteurs Action auch noch Stunts, die man so oder ähnlich nicht in jedem 2. Park sieht. Das choreografisch durchdachte Autoballett, in eine wilde Verfolgungsjagd eingebaut, wird in dieser Qualität nur noch ein Mal auf der Welt geboten: in der anderen Moteurs Action Show in den MGM-Studios, Orlando. Natürlich geht hier auch immer wieder ordentlich was zu Bruch, was man in der Warteschlange zur Show sehen kann, wo die schwarzen Opel Corsas in Show-eigener Werkstatt wieder auf Vordermann gebracht werden – Blinkergläser, Scheinwerfer und Stoßstangen werden von den französischen Hasardeuren sicherlich kistenweise geordert. Der geschickte Bühnenaufbau mit permanent hinter den Kulissen verschwindenden und an anderer Stelle wieder auftauchenden Autos und Motorrädern trägt zusätzlich dazu bei, dass das Auge ständig was zu tun hat. Dazu wird in Paris ganz hervorragend von zwei engagierten Moderatoren bilingual durch die Show geführt, so dass wirklich jeder dem ohnehin betont einfach gehaltenen Show-Aufbau folgen kann. Und der hat es trotzdem in sich, denn es gibt immer wieder Überraschungen, mit dem absolut wahnsinnigen Auto-Sprung am Schluss als atemberaubenden Höhepunkt – mehr soll hier nicht verraten werden. Besonders positiv fällt auf, dass nicht versucht wird, das Ganze in eine hanebüchene Story zu verpacken sondern man schlicht und ergreifend Zeuge eines Action-Film-Drehs wird – nicht mehr und nicht weniger. Aber das reicht ja auch völlig: Moteurs Action ist von der ersten bis zu letzten Minute ein Armlehnenkraller mit Turboaufladung!

Mikes Wertung

  8 / 10

 

Tims Wertung

  10 / 10




Bitte beachten
Die Texte der Kolumnen-Autoren sind deren persönliche Meinung und decken sich nicht zwangsläufig mit der Meinung der Redaktion Parkscout.

Autoreninfo Mike Vester

Mike Vester, 51, beschäftigt sich bereits seit seiner Jugend mit dem Thema Freizeitparks / Kirmes und gehört heute zu den wichtigsten Autoren der Parkscout-Fachredaktion. Sein Hang zu Polemik und Übertreibungen ist zwar legendär, aber wer genau hinhört, merkt schnell, daß er mit seinem Motto "zeitlos, stillos, geschmacklos" zwischen den Zeilen immer genau den Punkt trifft. Der frühere Kleinkunst-Texter ist überzeugter Fan von allem, was mit dem Thema "Disney" zu tun hat und läßt dies auf seine liebenswert schrullige Art auch sicherlich öfter in seine Kolumne einfließen. In diesem Sinne also: Immer vester druff...


Autoreninfo Tim Herre

Tim Herre, 40, ist seit der Grundschulzeit absoluter Park- und Kirmesfan und in der deutschen Szene seit vielen Jahren eine feste Größe. In einschlägigen Freizeitpark-Foren ist Tim unter dem Pseudonym "The Knowledge" aktiv - und ebenso geliebt wie gehasst, geschätzt für sein Wissen und gefürchtet für seine spitze Feder. Dies wird noch zusätzlich durch die Tatsache aufgeladen, dass er nur selten gewillt scheint, ein Blatt vor den Mund zu nehmen. International bekannt ist er durch seine Tätigkeit als freier Autor des Fachmagazins "Kirmes & Park Revue" und als Buchautor für die parkscout Freizeitführer "Freizeitparks in Europa". Im täglichen Leben ist der deutsche Repräsentant des "European Coaster Club" Texter und Konzepter bei einer großen Düsseldorfer Agentur.



© Parkscout MV/TH



KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Normalerweise gehe ich nie zu freizeitparks,um mir Shows anzusehen,aber wenn ich das sehe,will ich es mir auf jedn Fall ansehen

02.08.2009 13:45
Alvin Khew



 8/10


Einfach nur SPITZE!!!!!!

09.03.2007 14:29



 10/10


einfach nur spitze

05.02.2007 12:33
Philipp Hink



 10/10


Einfach nur Top

04.02.2007 20:32



 10/10


also ich finde die show einfach nur super klasse!!sowas sieht man nicht überall,sie ist gut gemacvht,und ist auch nicht so schnell vorbei wie mansch andre.ausserdem finde ich auch toll,das das publikum mit einbezogen wird.so hatte ich auch das glück,mitzumachen!

03.02.2007 18:03
alexandra



 10/10


Technisch perfekt, vom Aufbau her jedoch etwas lahm, teilweise gar langweilig.
Andere Stuntshows sind unterhaltsamer, obwohl sie lange nicht so aufwändig sind.

03.02.2007 15:33



 8/10


ToooooooTal Genial. Schade das es keine Story gibt

03.02.2007 13:17
Mr. Mälkin



 10/10


Super war mit meiner Familie noch nie de

03.02.2007 00:49
Thorsten Delvjs



 5/10


Ich finde die Show auch echt klasse, aber wie auch Mike fehlt mir der Jet-Ski. Aber alleine das Auto-Ballett, was meiner Meinung nach der spektakulärste Teil der Show ist, ist den Besuch der Show wert.

02.02.2007 21:31
Christopher Sipos



 9/10


Die Show ist einfach super, und ich kann sie nur jedem empfehlen der im Pariser Mäusereich ist.

02.02.2007 16:16



 10/10


Ich fand die Show echt beeindruckend. Und das, obwohl ich eigentlich Autos stinklangweilig finde...
Dann muss dass ganze ja echt was gehabt haben irgendwie, das Verschwinden und wieder Auftauchen der Autos fand ich zum Beispiel hoechst interessant.

02.02.2007 15:58
Sarah Boedner



 10/10


Ich fasse mich mal ganz kurz: Top!

02.02.2007 15:56



 10/10


Ich fand die Show eher langweilig. Als Pausenfüller ganz okay, aber mehr auch nicht!!

02.02.2007 15:09



 5/10


Seit die Show gekürzt wurde, hat sie noch mehr Drive. Um die fehlenden Jet-Ski-Einlagen ist es nicht schade. Jetzt läuft die Show noch 40 Minuten, wenn ich mich recht erinnere, und ich fühlte mich bei meinem letzten Besuch sehr gut unterhalten. Volle 10 Punkte von mir!

02.02.2007 13:54
Gerhard Strabeck



 10/10


ich fand die show wirklich gut aber mit fast einer stunde doch etwas lang. wenn die studios voll sind, obwohl das eigentlich nie wirklich vorkommt, ist motor action auf jeden fall eine gute wahl um den menschenmassen zu entgehen. 9 punkte von mir

02.02.2007 12:21
kai delitz



 9/10




Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)





-->