Advertisement
Partner von Marco Polo



Home > Magazin > Top oder Flop?



Montag, den 25.08.2008 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Freizeitparks und Kolumnen zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Top oder Flop?





mit Vester und Herre.

Sie sind wieder da, Vester und Herre - Top oder Flop Reloaded. Und wieder beschreiben die zwei Attraktionen (oder Shows) und geben ihnen am Ende einen Spaßfaktor zwischen 1 und 10. Natürlich dürfen auch Sie, lieber Leser, Ihren eigenen Kommentar zur Kolumne, zur Attraktion oder Gott und die Welt abgeben. Und noch etwas: Auch Sie können der Attraktion Ihre eigene Wertung geben - machen Sie mit! Wir wünschen viel Spaß!

Folge 8: Goliath (Walibi World / NL)


Mike Vester meint:

 

Tim Herre meint:


Mit "Goliath" hat Walibi World einen echten Hit gelandet. Der 2002 eröffnete Mega Coaster von Intamin, berechnet von Altmeister Werner Stengel, gehört zweifellos zu den besten Achterbahnen unseres Kontinents. Zwar ist die Höhe mit 46 Metern nicht wirklich imposant ausgefallen, aber dafür bietet der grün-violette Riese Fahrspaß pur! Neben feinen Airtime-Hügeln und einer bodennahen heftigen Helix verfügt die Anlage vor allem über den sogenannten "Stengel-Dive" -- ein Streckenelement, das bei "Goliath" seine Premiere feierte und für mächtig Begeisterung sorgte. Trotz der eher niedrigen Höhe erreicht die Bahn eine Spitzengeschwindigkeit von mehr als 100 Stundenkilometern und kann es problemlos mit "Expedition GeForce" im pfälzischen Holiday-Park aufnehmen. Daß sie bei mir trotzdem einen winzigen Hauch schlechter abschneidet, liegt vor allem an der Lage des biblischen Giganten: während der Coaster in der Pfalz perfekt in die Natur eingebettet wurde und fantastische Ausblicke auf die umgebende Vegetation bietet, gibt es bei "Goliath" leider nichts wirklich Aufregendes zu sehen, da die Bahn gleich neben dem Parkplatz aufgebaut wurde. Auch der Wartebereich hätte sicherlich etwas schöner ausfallen können -- zwar ist dieser bei "Expedition GeForce" auch kein optisches Highlight, aber zumindest gibt es dort Thematisierungsansätze und vor allem schattenspendende Bäume. Warum dieses nierderländische Schmuckstück aus Stahl bei diversen Internet-Abstimmungen doch recht deutlich hinter dem Holiday Park zurückliegt und "Goliath" dadurch schon fast zum "David" degradiert wird, bleibt mir auf ewig ein Rätsel, da ich sie trotz der angesprochenen Kritikpunkte letztendlich doch für durchaus gleichwertig halte. Aus diesem Grunde zücke ich also auch hier die Höchstwertung und vergebe zehn Punkte nach Walibi World!
 
Viele nennen Goliath in Walibi World ja „die bessere Expedition GeForce“. Das ist natürlich auch ein emotional ausgesteuerter Gegentrend zur allgegenwärtigen EGF-Hörigkeit und eine Reaktion auf die repetitive, leicht nervtötende Marketing-Strategie des Holiday Parks mit seiner Top-Attraktion. Aber eben nicht nur: denn die Holländische Variante eines Intamin Megacoasters hat viel, was EGF nicht hat und wohl auch niemals haben wird. Zum Beispiel ein Dach über dem Bahnhof. Motiviertes, zügig arbeitendes Personal. Gepflegte, nicht versiffte Züge. Eine lichtechte Lackierung. Keine Trimbrakes. Ach, man könnte diese Liste wohl noch ewig weiterführen. Aber eigentlich reicht auch ein einziges Argument, warum Goliath einfach besser ist: der Stengel-Dive. Dieser Camelback mit leichtem Rechtsbogen und Overbanking an der Kuppe ist vom Fahrgefühl einfach unbeschreiblich. Dieses Fahrelement ist möglicherweise das Naheste, das man dem perfekten Gefühl von Schwerelosigkeit kommen kann. Besonders in den mittleren Reihen zahlt sich die perfekte Berechnung von Coaster-Altmeister Werner Stengel aus: Man schwebt förmlich hindurch und will dieses großartige Gefühl immer wieder erleben. Dazu kommen noch die zahlreichen, bodennahen Kurven, die hervorragend das Gefühl von Tempo vermitteln. Ein Gefühl, das EGF-Fans ja weitgehend versagt bleibt, da die Hasslocher Bahn ja weitestgehend auf Distanz zum Boden bleibt. Weiteres Highlight: Das schnittige Ende mit zahlreichen Speed-Bumps und einem lustigen Umschwung, der in eine unmöglich geneigte 180-Grad-Kehre mündet. Toll! Abzüge gibt es nur, weil die Bahn auf den Umschwüngen noch einen Ticken mehr Tempo vertragen könnte. Bleiben satte 9 Punkte für Goliath – die bessere EGF.

Mikes Wertung

  10 / 10

 

Tims Wertung

  9 / 10




Bitte beachten
Die Texte der Kolumnen-Autoren sind deren persönliche Meinung und decken sich nicht zwangsläufig mit der Meinung der Redaktion Parkscout.

Autoreninfo Mike Vester

Mike Vester, 51, beschäftigt sich bereits seit seiner Jugend mit dem Thema Freizeitparks / Kirmes und gehört heute zu den wichtigsten Autoren der Parkscout-Fachredaktion. Sein Hang zu Polemik und Übertreibungen ist zwar legendär, aber wer genau hinhört, merkt schnell, daß er mit seinem Motto "zeitlos, stillos, geschmacklos" zwischen den Zeilen immer genau den Punkt trifft. Der frühere Kleinkunst-Texter ist überzeugter Fan von allem, was mit dem Thema "Disney" zu tun hat und läßt dies auf seine liebenswert schrullige Art auch sicherlich öfter in seine Kolumne einfließen. In diesem Sinne also: Immer vester druff...


Autoreninfo Tim Herre

Tim Herre, 40, ist seit der Grundschulzeit absoluter Park- und Kirmesfan und in der deutschen Szene seit vielen Jahren eine feste Größe. In einschlägigen Freizeitpark-Foren ist Tim unter dem Pseudonym "The Knowledge" aktiv - und ebenso geliebt wie gehasst, geschätzt für sein Wissen und gefürchtet für seine spitze Feder. Dies wird noch zusätzlich durch die Tatsache aufgeladen, dass er nur selten gewillt scheint, ein Blatt vor den Mund zu nehmen. International bekannt ist er durch seine Tätigkeit als freier Autor des Fachmagazins "Kirmes & Park Revue" und als Buchautor für die parkscout Freizeitführer "Freizeitparks in Europa". Im täglichen Leben ist der deutsche Repräsentant des "European Coaster Club" Texter und Konzepter bei einer großen Düsseldorfer Agentur.



© Parkscout TH/MV




Verwandte Artikel




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

voll übertrieben

02.08.2009 14:38
Alvin Khew



 10/10


Einfach nur Super !!!!!!!!!!!!

25.05.2009 21:15
Michael Briese




Ganz klar der bisher beste Megacoaster in Europa. Und die EGF kann eigentlich nur an einer Stelle Goliath übertreffen - der sagenumwobene First Drop, der einem wirklich die Schuhe auszieht.
Und wenn Goliath die Hausmannskost ist, ist die Ge-Force das berühmte Brot mit Zucker.
Das Layout in Biddinghuizen ist auf jeden Fall kreativer als das unmotiverte "Geflippe" in der Pfalz - vor allem eben auch durch die brachiale Helix und der Endkurve.

14.09.2008 02:51
Fred Ferkel



 10/10


10Punkte, was anderes hat die Bahn nicht verdient.

Fährt sehr schön und vermittelt einen ein richtig gutes gefühl!

28.08.2008 08:46
bastian lehmann



 10/10


Eindeutig unter meinen Top 3 in Europa, auch in den Staaten schlägt sie so einige. Ein klasse Coaster !

26.08.2008 15:05
Thomas Köhlert



 9/10


.... vorallem eine der schönsten finalen Kurven einer Achterbahn überhaupt.

Dem ist fast nix hinzuzufügen.

Mikes Kritikpunkt mit der Vegetation kann ich nicht ganz so teilen. Ich find es genial, mal eine Kasse Bahn komplett und ohne störende Bäume betrachten zu können.

26.08.2008 08:07
Daniel Warwas



 9/10


das ist seit langem das erste Top oder Flop, wo Mike mehr schreibt als Tim ;-)

26.08.2008 00:53



 9/10


Goliath ist ein toller Coaster, keine Frage, für eine absolute Top Wertung ist mir das Geplänkel zwischen Stengel Dive und den 3 Bumps zu lasch. Zwar gibt es fast nichts schöneres, als G-lastige Kurven, die in spontanen Richtungswechseln münden, jedoch sind die bei Goliath einfach zu lahm wie Tim Herre schon feststellte.

Nichtsdestotrotz gibts auf der Habenseite neben dem Stengeldive, nem schönen Airtimehügel und nem Stationsdach vorallem eine der schönsten finalen Kurven einer Achterbahn überhaupt.

Von mir gibts solide 8 Punkte.

25.08.2008 19:50
Nordisc



 8/10


Kann den Beiden nur zustimmen: Goliath gehört zu den Achterbahnen, die einem den Atem rauben können, und das ohne extreme Höhenmeter.

LG

Ulli

25.08.2008 10:03
Ulli



 10/10


Man kann oft konform gehen mit der Meinung der beiden hier, oder zumindest meistens einem von beiden. Aber was die Jungs reitet um diese grüne Stahlverschwendung mit sowas wie EGF zu vergleichen, ist echt fraglich. Die Spaßmaschine aus Hassloch vs.das Bodenrumgegurke in Holland - prost Mahlzeit. Ok, der Stengel Dive ist "nett" - aber der Rest ist doch wirklich Hausmannskost. Naja, jedem das seine ...

25.08.2008 10:07
A. S.






Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)





Diesen Artikel
empfehlen

Advertisement