Advertisement
Partner von Marco Polo



Home > Magazin > Universal's Islands of Adventure



Donnerstag, den 09.07.2009 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Freizeitparks und Magazin zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Universal's Islands of Adventure


Willkommen bei Islands of Adventure
Universal's Islands of Adventure wurde im Mai 1999, nach einer Bauzeit von fünf Jahren, eröffnet. Direkt an den Schwesterpark Universal Studios Florida grenzend, waren die sechs namensgebenden "Abenteuerinseln" die dritte Ergänzung zum Universal Orlando Komplex. Der Park teilt sich in die Themenbereiche Port of Entry, Marvel Super Hero Island, Toon Lagoon, Jurassic Park, The Lost Continent und Seuss Landing auf.

Am 31. Mai 2007 verkündete Universal Orlando die Sicherung der Rechte an Harry Potter von Warner Bros. Entertainment. Demnach soll ein neuer Themenbereich "The Wizarding World of Harry Potter" entstehen. Die Fertigstellung ist für 2010 geplant. Leider wurden durch die derzeitigen Baumaßnahmen einige Fahrgeschäfte außer Betrieb genommen. Besonders "The Lost Cotinent" ist davon betroffen. Die Abenteuerinseln haben eine Größe von 44 Hektar (vergleichbar der Größe des Movie Park Germany) und eine Auswahl an Attraktionen, welche die ganze Familie ansprechen.

Nach dem Betreten des Parks durchquert man "Port of Entry". Schon aus der Ferne erblickt man einen Nachbau des über 30 Meter hohen Leuchtturms von Alexandria. Dieser dient als Wahrzeichen von IOA und deutet an: "Das Abenteuer kann beginnen". "Port of Entry" bietet keine Fahrgeschäfte, sondern ist eine Ansammlung von Restaurants, zahlreichen Shops von Universal und einem Besucherzentrum.

Nach dem Verlassen dieses Themenbereichs erblickt man "das Meer" mit seinen fünf Hauptinseln. Die Insel der amerikanischen Superhelden wie X-Men, Captain America und natürlich Spider-Man, ist für viele Besucher das erste Ziel auf ihrer Reise über die "Islands of Adventure", liegt sie doch im Uhrzeigersinn unmittelbar neben dem "Port of Entry". Die flächenmäßig größte Attraktion von "Marvel Super Hero Island" ist die Loopingbahn "The Incredible Hulk Coaster" mit sieben Überschlägen. Für viele Adrenalin-Junkies ist dieser "Höllenritt" mit seinem Katapultstart und einer Höchstgeschwindigkeit von 103 km/h der Höhepunkt im IOA. Wie bei vielen Fahrgeschäften im IOA darf man den Coaster nicht mit Rucksäcken und ähnlichem nutzen. Hunderte Schließfächer warten aber darauf von den Besuchern mit diesen Gegenständen bestückt zu werden. Ein weiteres Highlight ist hier ntürlich der Action-Darkride "The Amazing Adventures of Spider-Man.". Diese Kreuzung aus Simulator, 3 D-Kino und Themenfahrt beeindruckt durch Live-Actioneffekte, wie z.B. einem sehr tiefen Sturz von einem Wolkenkratzer in Manhattan oder ein Feuerballangriff. In den 7 Minuten, so lange dauert die rasante Fahrt, erlebt man Unglaubliches. Das Gefährt, in dem man den Spinnenmann bei seiner "Gangsterjagd" begleitet, bleibt auf dem schienengeführten Parcours immer in Bewegung. Man wird zum Teil stark durchgerüttelt, erhält Wasserduschen oder erlebt die oben aufgeführten Aktionen - "The Amazing Adventures of Spider-Man" ist ein perfektes Showerlebnis. Die weiteren Fahrgeschäfte in diesem Themenbereich nennen sich "Storm Force Accelatron" (Rundfahrgeschäft) und "Dr. Doom’s Fearfall".

Panoramasicht
Wer bei den meist sehr warmen Temperaturen in Orlando eine längerfristige Abkühlung möchte und wilde Fahrten liebt, der ist im Themenbereich "Toon Lagoon" genau richtig. Hauptattraktion sind nämlich zwei gigantische Wasserbahnen. Am Lagunenufer schlängelt sich der Rapid River "Popey & Bluto's Bilge-Rat Barges" vorbei, wenige Meter entfernt erhebt sich die gigantische Wildwasserbahn "Dudley Do-Right". Beide Wasserfahrattraktionen, allen voran der tosende Wildwasserfluss, haben es in sich: Wer meint, mit ein paar Spritzern davonzukommen, wird wild fluchen, wenn er mit triefenden Klamotten aus dem Boot steigt. Zwar wird der hohe Nässefaktor auf diversen Warnschildern mit den Worten "You will get soaked" angekündigt, richtig ernst zu nehmen scheint dies aber kein Besucher. Gut dass es auch hier Schließflächer gibt, in denen man trockene Wäsche und die Wertsachen aufbewahren kann.

Der nächste Themenbereich huldigt einem der größten und erfolgreichsten Kinofilme aller Zeiten, nämlich "Jurassic Park". Am Seeufer thront das Discovery Center, das Empfangsgebäude des High-Tech Parks, sichtbar von allen Inseln. In diesem Center kann man die Geschichte der Dinosaurier hautnah erleben. Für die kleinen Besucher des Parks wurde das "Camp Jurassic" geschaffen, ein Spielparadies um einen begehbaren Vulkan inklusive der Hängeachterbahn "Pteranodon Flyers". Auf einer 90 Sekunden andauernden Fahrt gleitet man in 20 Meter Höhe über das Camp und hat einen tollen Ausblick. Der Hauptanziehungspunkt für viele Besucher in diesem Themenbereich und das Prunkstück des Areals ist aber "Jurassic Park River Adventure", eine Bootsfahrt vorbei an der real gewordenen prähistorischen Tierwelt, die mit einem äußerst spannenden und spektakulären Ende, nämlich einer 30 Meter hohen Wasserschussfahrt, aufwartet.

Ein T-Rex steht im Walde...
Die zweitgrößte Insel von Islands of Adventure, "Lost Continent", erstreckt sich vom familienfreundlichen "Seuss Landing" bis hin zum High-Tech-Areal des Jurassic Park. In diesem Themenbereich werden alle Altersgruppen angesprochen und verdeutlichen die abwechslungsreichen Möglichkeiten, welche einem IOA bietet. Zum einen kann man sich mit "Dueling Dragons" mit fast 100 km/h durch die Luft wirbeln lassen, zum anderen zwei tolle Shows hautnah miterleben.

Bevor man einen abwechselungsreichen Tag im IOA beendet, sollte man unbedingt noch den kunterbunten, bereits erwähnten Themenbereich "Seuss Landing" besuchen. Das Prunkstück hier nennt sich "High-In-The Sky Seuss Trolley Train Ride". Der Name dieser Attraktion ist Programm: In geschlossenen Wagen fahren die Besucher seit 2006 in bis zu fünf Metern Höhe durch diesen Themenbereich. Wer bei "One Fish, Two Fish, Red Fish, Blue Fish" nicht den Anweisungen folgt, wird nassgespritzt, auf "Caro-Seuss-el" empfangen einen gleich 56 interaktive Charaktere, im Spielbereich "If I Ran The Zoo" führt ein labyrinthartiger Weg durch die Seuss'sche Tierwelt mit allerlei lustigen aber auch bösen Überraschnungen, und nach einer Fahrt im umherwirbelnden Darkride "The Cat In The Hat" sieht man nur noch Kurven. Eines gibt es in "Seuss Landing" nämlich nicht - Ecken und Kanten, noch nicht einmal in der Warteschlange.




© parkscout/AW




 




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Passende Ziele

Zoos und Tierparks
 Caldwell Zoo

Zoos und Tierparks
 Dallas Zoo

Zoos und Tierparks
 Dallas World Aquarium


Zoos und Tierparks
 Bramble Park Zoo

Zoos und Tierparks
 The Houston Zoo

Gärten
 Hermann Park


Zoos und Tierparks
 Natural Bridge Wildlife Ranch

Fotoshows
Universal Studios Islands of Adventure
 Achterbahnen

Universal Studios Islands of Adventure
 Parkübersicht


Diesen Artikel
empfehlen

Advertisement