Partner von Marco Polo



Home > Magazin > Vester vs. Herre Folge 14: Wuze Town



Freitag, den 10.11.2006 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Freizeitparks und Kolumnen zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Vester vs. Herre Folge 14: Wuze Town


Immer freitags nahmen sich Mike Vester und Tim Herre eine Attraktion vor und "beschrieben" sie auf ihre gewohnt liebenswerte Art und Weise. Und das Beste daran: Sie, liebe Leser, durften sich für die Meinung eines der Kontrahenten entscheiden und auch Ihre Meinung dazu kund tun.

Tipp: Weitere Folgen sowie ältere Kolumnenbeiträge unserer Redakteure finden Sie  hier



Folge 14
Wuze Town

Wuze Town, der 2002 entstandene, riesige Indoorkomplex beherbergt einen großen Bereich mit den verschiedensten Fahrgeschäften und Spielmöglichkeiten für kleine und große Kinder. Dazu gesellen sich der "Tittle Tattle Tree" - ein Hochfahrgeschäft von Vekoma der innvativeren Art - und die beiden Spinning Coaster aus der Achterbahnschmiede Maurer&Söhne "Winjas Fear" und "Winjas Force". Alles eingebettet in ein Thema, das sich um das lang verschollene Volk der Wuzes dreht.

Mike Vester meint:

 

Tim Herre meint:

Wuze Town ist für mich das wohl zweischneidigste Schwert, das ich je in einem Freizeitpark gesehen habe. Die Halle beinhaltet liebevoll gestaltete Dekoelemente, mit dem "Tittle Tattle Tree" eine spaßige Familienattraktion, die beiden Spinning Coaster und ein aufwendiges Kinderland. Alles hätte so schön sein können, wenn es nicht mehrere Störfaktoren geben würde, die mir die ganze Lust an Wuze Town dermaßen verdorben haben, daß ich den Bereich inzwischen meide wie Tim Herre "It's a small world". Problem Eins wäre zunächst einmal die suboptimale Akkustik in der Halle: Überall dröhnt und scheppert es. Eine versunkene Zivilisation soll es sein, aber es hört sich irgendwie mehr nach Industrieanlage an. Das verursacht bei mir primär kein Spaßgefühl, sondern auf Dauer eher Kopfschmerzen. Problem Nummer Zwei sind die Lichtverhältnisse in Wuze Town. Mit einer akzentuierten farbigen Beleuchtung hätte man die phantasievolle Welt perfekt unterstützen können - stattdessen gibt es aber entweder eine Art "Putzlicht" im Kinderbereich oder schnödes Tageslicht, das in der Haupthalle durch eine Glaskuppel ins Innere scheint. Deren wirkliches Potential zeigt sich an den Abendstunden, wenn durch diese Kuppel kein Licht mehr eindringt und alles von farbigen Spots bestrahlt wird - kein Vergleich zu dem Shopping-Mall-Charme am hellichten Tage. Daß das ganze Gebäude von außen etwas klobig wirkt, stört mich dabei eher weniger. Allerdings scheint manches doch sehr mit der heißen Nadel gestrickt worden zu sein: Der rechte Turm von Wuze Town sieht immer noch irgendwie unfertig aus. Natürlich ändert all dies nichts daran, daß das Kinderland für den Nachwuchs eine tolle Bereicherung im Phantasialand ist. Auch die beiden Winjas erfreuen sich ja durchaus großer Beliebtheit. Trotzdem liegen für mich zwischen den Artworks sowie meiner persönlichen Vorstellung von Wuze Town und der letztendlichen Realisierung so große Welten, daß ich mich damit einfach nicht anfreunden kann - auch wenn dieser komplette Indoor-Themenbereich wirklich viele Besucher beeindrucken mag.   Da baut das Phantasialand einen Indoor-Komplex gigantischen Ausmaßes, gespickt mit Top-Attraktionen für die ganze Familie – und unser Moser-Mops aus Velbert ist immer noch nicht zufrieden. Mich wundert bei Mike ja eigentlich nichts mehr, aber das wunderte mich dann doch. Was man gegen Wuze Town – vom absolut dämlichen Namen mal abgesehen – haben kann, verschließt sich gänzlich meinem Verständnis. Die Top-Spinning-Coaster "Winjas Fear & Force", die mit einmaligen Elementen aufwarten können, dazu der innovative "Tittle Tattle Tree" von Vekoma plus ein durchdachter Bereich für Kinder, das alles in absolut einmaliger Kulisse, gut einsehbar und mit spektakulären Interaktions-Möglichkeiten zwischen Attraktion und Publikum – Wuze Town muss man einfach mögen. Sicher, die Akustik lässt leider zu wünschen übrig und der Wartebereich der Achterbahnen ist, gelinde gesagt, suboptimal, aber das Ergebnis zählt – und das kann nur als durchweg positiv bewertet werden. Mit Wuze Town festigt das Phantasialand einmal mehr seinen Anspruch als nahezu perfekter Allwetter-Park, und ich bin mir sicher, dass ich nicht lange warten muss, um Onkel Mike in der Warteschlange der Winjas begrüßen zu dürfen – nämlich wenn es draußen schifft und mein kleines Zückerli zu etepetete ist, um sich im Schietwetter bei der Mamba anzustellen. Viele stehen ja auch nur mit großen Kinderaugen im Rund unter dem "Tittle Tattle Tree" und verfolgen die Bahnen der Achterbahnwagen, die hier graziös ihre Runden drehen – und es kommt mir vor, als wenn es gestern wäre, als ich Mike zuletzt mit glasigem Blick verzückter weise hier stehen sah. Was nun auf einmal an Wuze Town nicht mehr gut genug ist? Wer weiß es, wer weiß es? Ich weiß es nicht. Ich mag Wuze Town und nehme dafür gerne die leider unabdingbaren Hörstürze und klaustrophobischen Anfälle im Winja-Wartebereich in Kauf. Man sollte nämlich immer im Hinterkopf behalten, dass man hier in Brühl ist. Und nicht in Orlando.



Bitte beachten
Die Texte der Kolumnen-Autoren sind deren persönliche Meinung und decken sich nicht zwangsläufig mit der Meinung der Redaktion Parkscout.

Autoreninfo Mike Vester

Mike Vester, 51, beschäftigt sich bereits seit seiner Jugend mit dem Thema Freizeitparks / Kirmes und gehört heute zu den wichtigsten Autoren der Parkscout-Fachredaktion. Sein Hang zu Polemik und Übertreibungen ist zwar legendär, aber wer genau hinhört, merkt schnell, daß er mit seinem Motto "zeitlos, stillos, geschmacklos" zwischen den Zeilen immer genau den Punkt trifft. Der frühere Kleinkunst-Texter ist überzeugter Fan von allem, was mit dem Thema "Disney" zu tun hat und läßt dies auf seine liebenswert schrullige Art auch sicherlich öfter in seine Kolumne einfließen. In diesem Sinne also: Immer vester druff...


Autoreninfo Tim Herre

Tim Herre, 40, ist seit der Grundschulzeit absoluter Park- und Kirmesfan und in der deutschen Szene seit vielen Jahren eine feste Größe. In einschlägigen Freizeitpark-Foren ist Tim unter dem Pseudonym "The Knowledge" aktiv - und ebenso geliebt wie gehasst, geschätzt für sein Wissen und gefürchtet für seine spitze Feder. Dies wird noch zusätzlich durch die Tatsache aufgeladen, dass er nur selten gewillt scheint, ein Blatt vor den Mund zu nehmen. International bekannt ist er durch seine Tätigkeit als freier Autor des Fachmagazins "Kirmes & Park Revue" und als Buchautor für die parkscout Freizeitführer "Freizeitparks in Europa". Im täglichen Leben ist der deutsche Repräsentant des "European Coaster Club" Texter und Konzepter bei einer großen Düsseldorfer Agentur.



© Parkscout MV/TH/AS




Verwandte Artikel




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Suboptimal würde ich den Wartebereich garnicht nennen. Wuze Town macht Spaß, gut so!

07.04.2010 11:02




Wuze Town ist total ok, finde ich... Doch in der Halle ist es wirklich ganz schön laut... Nicht so das Bild vom romantischen Phantasialand

28.05.2007 13:07




Wuze Town ist einfach Klasse! Klar gibt es immer etwas zu verbessern aber für einen deutschen Themenpark einfach spitze

17.03.2007 16:18



 3/10


"WUZE-TOWN" = "Betonbunker"

23.11.2006 21:37



 5/10


Vester hat schon Recht mit der Akkustik und den Lichtverhältnissen in Wuzetown. Herre führt ja sogar einen weiteren Punkt der suboptimalen Wartebereiche an.
Daher geht der Punkt diesmal an Mike.
Ich bin gespannt, wie sich am 2. Dezember abends im Wuzetown die erste Gayparty (Snowpride) akkustisch machen wird. Schade, unsere beiden Streit-Heten werden dann wohl nicht anwesend sein.

20.11.2006 13:23



 4/10


wuze town ist leider schrecklich geworden. der rechte turm ist seit jahren nicht fertig gemacht worden, der linke turm mit den hüpfseilen sieht auch nicht sonderlich dolle aus. wo ist die kuppel der artworks geblieben? die ganze halle wirkt total unfertig und leider auch sehr trist und fad. schade! das konzept war wirklich erstklassig, doch die umsetzung lässt zu wünschen übrig!

15.11.2006 14:48



 5/10


Vester hat wohl das Sternzeichen Meckerkopp. Meine Punkte gehen an Herre!

13.11.2006 15:09



 1/10


Auch ich finde in beiden Meinungen das wieder, was ich denke. Alles in Allem finde ich aber auch, dass die eigentliche Idee eines Dorfes (Wo bitte findet man das in dem Komplex) nicht gerade ideal realisiert worden ist. Der lange Gang zu den Eingängen der Achterbahn, fehlende Shops unten und die nicht gerade toll genutzten Türme sprechen Bände. Die Idee mit dem Kinderland ist toll, aber dafür dank fehlender Fenster leider zu düster...

13.11.2006 13:57



 4/10


Irgendwie habt ihr beide recht...

13.11.2006 11:21



 4/10


Also Wuze Town ist schon klasse!! Außer ein paar Sachen die mich stören. Mit der Akustik bin ich absolut nicht zufrieden. Die Bremsen der beiden Winja's hört man überall. Dann das dunkele in richtung Eingang Winja's! Aner sonst ist es schon gelungen, bin ich der Meinung!!

12.11.2006 11:58



 3/10


auch wenn phantasiland nicht von disney oder universal gemanaget wird. und wir hier in brühl und nicht in orlando sind! phantasialand darf sich mehr mühe geben für die perfekte umsetzung der fantasiewelten. denn den eintrittspreis der grossen vorbilder haben sie ja auch!!!

11.11.2006 11:20



 5/10


Die Attraktionen in Wuze Town sind klasse, die grundsätzlichen Ideen auch. Das Ganze scheitert allerdings an vielen kleinen Details, die mich einfach stören.
Der Wartebereich der Winjas ist beispielsweise absolut grauenhaft! Betonlook mit Baustellenlampen und (zu) offensichtlich verlegte Kabelkanäle versetzen mich nun wirklich nicht in eine Fantasy-Welt.

11.11.2006 00:55



 5/10


Wuze Town ist ein super Indoor Themenbereich (Der beste wo ich in Deutschland kenne). Zwei super Spinning-Coaster den inovativen Tittle Tattle Tree und ein tolles Kinderland. Die Thematisierund ist einfach nur toll und wenn es mal regnet ist der Themenbereich einfach eine der beseren empfelungen was man im Phantasialand bei schlechtem Wetter machen kann. Die Geräuschkulisse stört mich nicht arg und dann noch Sieg für Tim und bis nächste Woche.

10.11.2006 20:13



 1/10


Ein sehr schöner Themenbereich ist dem Phantasialand hier gelungen, der mal wieder zeigt in welcher Klasse der Park auf internationaler Ebene spielt. Die beiden Achterbahnen haben eine wunderbar ausgefallene und vor allen Dingen sehr abwechslungsreiche Strecke mit vielen kleinen Gimmicks.
Als besonderes Bonbon wartet auf die kleinen Besucher ein wetterunabhängiges Spieleparadies, wie es in anderen Parks seinesgleichen sucht.
Lediglich die Geräuschkulisse, welche hauptsächlich aus dem Surren des Paratower-Antriebes und den Blockbremsen der Achterbahnen besteht und den tollen Soundtrack leider teilweise übertönen, trüben den Gesamteindruck etwas.
Doch spätestens wenn einem das Wetter einmal einen Streich spielt und zu jeder Jahreszeit das Vergnügen nicht zu kurz kommt, weiß man diesen Bereich sehr zu schätzen.

10.11.2006 17:35



 1/10


Das ist dieses Mal ein klarer Punktsieg für Tim. Noch immer, wenn ich durch das Wuze-Town Tor gehe, fühle ich mich wie in einer anderen Welt und staune jedesmal aufs Neue, wie gewaltig der Komplex auf mich wirkt. Die 2 Top Bahnen und der Tree, vom Feinsten. Und auch die Blicke auf die sich drehenden Achterbahnwagen ist doch super. Das Kreischen der Mitfahrer hat was ganz eigenes in der Halle, das möchte ich nicht missen. Das einzige, was wirklich stört, sind die kostenpflichtigen Mietfächer, das will mir in den Kopf nicht rein, dass damit das PHL bei mir dermaßen Symphatiepunkte kostet. Sehr, sehr schade. Aber ansonsten kann ich an Wuze Town nur Positives entdecken.
Tommy T.

10.11.2006 14:34



 2/10


Also ich finde Wuze Town super klasse. Zwei Super-Coaster und auch noch überdacht. Das einizigste was mich dort stört ist,dass man für die schliessfächer bezahlen muss.

10.11.2006 14:50



 2/10


Ich schwanke zwischen Unentschieden und leichtem Punktesieg für Mike. Klar, WT ist nett. Aber die Akustik wirkt doch zu intensiv, um sie einfach ignorieren zu können. Daher doch ein leichter Vorsprung für Mike. Sry Tim!

10.11.2006 11:14



 4/10


Nicht ganz verständlich, aber auch nicht ganz unwahr, was Herr V. da von sich gibt. Sicherlich ist Wuze Town nicht perfekt - aber trotzdem ein großartiger Themenbereich...

10.11.2006 11:32
Achim Schefczyk



 2/10




Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)





Diesen Artikel
empfehlen