Partner von Marco Polo



Home > Magazin > Vier Neuheiten in Slagharen




Dienstag, den 23.04.2013 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Magazin und Freizeitparks zu finden.

Vier Neuheiten in Slagharen


Der vor 50 Jahren gegründete Ponypark Slagharen gilt heute unter dem Namen Themepark and Resort Slagharen zu den besucherstärksten Freizeitparks der Niederlande. Im vergangenen Jahr wurde er von der Betreiberfamilie Bemboom an die spanische Gruppe Parque Reunidos verkauft, die schon kurz darauf große Expansionspläne verlauten ließ. Doch aus der kolportierten Achterbahn, die dort entstehen sollte, wurde leider nichts – die allgemeine wirtschaftliche Lage in Spanien forderte auch hier ihren Tribut. Stattdessen wurde nun im hinteren Teil des Parks das "Jules Verne Adventureland" gebaut, das am 1. Mai eröffnet wird und gleich vier neue Attraktionen bietet. Der Rockin Tug "Foggs Trouble", die "Magic Bikes" von Hersteller Zamperla, der Splash Battle/Teetassenkasrussell-Hybrid "Expedition Nautilus" von Mack Rides und die Kinderfahrschule "The Passepartout Explorer" dienen nun als Ersatz für den nicht realisierten Coaster. Bedauerlicherweise wurde für die Neuheiten allerdings eine einmalige Themenfahrt geopfert: "Ocean of Darkness", eine Reise in die Unterwasserwelt in runden, zwei Personen fassenden Taucherglocken, musste in der Winterpause weichen – ein schmerzlicher Verlust für alle Freunde origineller Darkrides, auch wenn die Anlage sicher nicht mehr dem aktuellen Stand der Technik entsprach.




© parkscout/MV




Verwandte Artikel

 

Ähnliche Pressemitteilungen





KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Kein w�rdiger Ersatz, traurig um die Nostalgische Bahn.
Da gab es mehrere und bessere M�glichkeiten, um die neuen Fahrgesch�fte zu installieren.
So einen Klassiker, kann man nur mit wirklichen Spitzenbahnen kompensieren und das ist hier nicht passiert, hoffe nur das da noch was wirklich gutes kommt, sonst bleibt es eine gro�e Entt�uschung. Zumindestens sind diese neuen Bahnen f�r mich kein Grund wieder dort vorbei zufahren. Wo dagegen ein gut gepflegter Klassiker mich immer wieder anlockt.

24.04.2013 16:10
d-x






Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Passende Ziele


Diesen Artikel
empfehlen