OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

Partner von LangnesePartner von Marco Polo



Home > Magazin > Volles Programm auch im Winter: Die Spengler Nürburgring Winter Action



Samstag, den 20.12.2008 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Freizeitparks und Pressemeldungen zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Volles Programm auch im Winter: Die Spengler Nürburgring Winter Action


PressemitteilungBereits zum vierten Mal in Folge findet am Nürburgring die Winter Action statt. Vom 20. Dezember bis zum 6. Januar erleben die Gäste der grünen Hölle ein abwechslungsreiches Programm, das garantiert keine Langeweile aufkommen lässt.

Kartfahren im Grand-Prix-Fahrerlager, eine Rodelpiste in der Boxengasse, Schlittschuhlaufen mit Discosound- und Licht, Quadfahren durch einen trickreichen Parcours und Actiongames für kleine und große Rennfans in der Spielewelt. Dazu Fahrspaß der besonderen Art: Die Subaru Nürburgring adventure auf der Grand-Prix-Strecke und im Offroad-Gelände des Camp4Fun sowie zusätzliche Quad-Touren über die verschneite Nordschleife. Als zusätzliches Highlight versprechen am 20. / 21. Dezember 2008 und am 3. / 4. Januar 2009 die Drift-Taxis und die IDS-Drift-Challenge wilde Action am Nürburgring. Etwas ruhiger geht es derweil bei einem Blick hinter die Kulissen der erfolgreichsten Rennstrecke der Welt zu. Die beliebten Backstage-Touren unterhalten auch in der kalten Jahreszeit täglich mit zahlreichen Geschichten und Anekdoten. Und für das leibliche Wohl ist mit Eisbar, Café und zahlreichen Leckereien bestens gesorgt.

Anlässlich der Eröffnung am 20. Dezember 2008, testeten Finanzminister Prof. Dr. Ingolf Deubel, Landrat Dr. Jürgen Pföhler und Dr. Walter Kafitz, Hauptgeschäftsführer der Nürburgring GmbH, bereits einen Tag zuvor das Eis der 350 qm² großen Schlittschuhbahn. "Wir freuen uns unseren Besuchern auch in diesem Winter ganz besondere Erlebnisse bieten zu können – mit der Eisbahn, der Rodelpiste, der Kartbahn und weiteren Angeboten, ist hier für jeden Geschmack etwas dabei", verrät Dr. Walter Kafitz.

Und nur 100 Meter weiter laufen parallel dazu die Bauarbeiten zum Großprojekt Nürburgring 2009, das im Sommer des kommenden Jahres eröffnet wird. Mit dem Ausbau erleben die Gäste dann ganz neue Möglichkeiten. Zurzeit entstehen ein überdachter ring°boulevard mit Showrooms namhafter Marken der Automobil- und Zulieferindustrie, das ring°werk - ein neuer Indoor-Themenpark mit zahlreichen Attraktionen - der ring°racer, der schnellste Coaster der Welt und die Erlebnisgastronomie Eifeldorf "Grüne Hölle" Ebenfalls im Bau: weitere Übernachtungsmöglichkeiten, ein Event-Center, eine Arena und eine neue Haupttribüne inklusive Businesslounge.

Weitere Informationen, Öffnungszeiten und Preise unter www.nuerburgring.de oder telefonisch unter +49 (0)2691 302 620.

Der Nürburgring

Der Nürburgring ist als Rennstrecke eine lebende Legende und wird von seinen Anhängern ehrfurchtsvoll Grüne Hölle genannt. Er ist heute einer der traditionsreichsten und gleichzeitig innovativsten Motorsportplätze der Welt. Und eines der beliebtesten Nationalmonumente in Deutschland. Rund zwei Millionen Besucher erleben hier jedes Jahr rund 100 Rennen und 200 weitere Veranstaltungen. Formel 1, DTM, 24h-Rennen, Rock am Ring sowie Truck- und Oldtimerrennen gehören ebenso dazu wie Fahrertrainings, Offroad-Touren und Touristenfahrten auf der Nordschleife. Mit dem Projekt Nürburgring 2009 findet nun eine erweiterte Positionierung hin zu einem ganzjährigen Freizeit- und Businesszentrum statt, das sowohl die Bedürfnisse bestehender Kunden aus Industrie, Rennsport und Touristik befriedigt als auch neue Zielgruppen erschließt.

Neue Möglichkeiten ab 2009

Mit dem Ausbau erleben die Gäste ganz neue Möglichkeiten. Bereits bei der Ankunft werden diese im neuen welcomeºcenter empfangen. Vom welcomeºcenter gelangt man auf den ringºboulevard – einer Marken-Erlebniswelt führender Automobil-Hersteller und Zubehör-Spezialisten. In der Indoor-Attraktion ringºwerk kann man den „Mythos Nürburgring“ hautnah erleben. Dafür sorgen zum Beispiel ein 4-D-Kino, ein Technik-Labor und der ringºracer – der schnellste Coaster der Welt, der in 2,5 Sekunden auf 217 Stundenkilometer beschleunigt, doppelt so schnell wie ein Formel-1-Bolide. Zusätzliche Übernachtungskapazitäten stehen im Lindner Congress & Motorsport Hotel, Lindner Ferienpark Nürburgring (Drees/Eifel) und im Eifeldorf Grüne Hölle in unmittelbarer Nähe zur Rennstrecke bereit. In dem rund 100 Meter von der Grand-Prix-Strecke entfernten Eifeldorf Grüne Hölle können sich die Gäste in mehreren Restaurants und themenbezogenen Bars stärken und in der Diskothek auf verschiedenen Ebenen bis in die Morgenstunden feiern.

Weitere Informationen zum Nürburgring 2009 gibt es auf: www.nuerburgring.de. Buchungsmöglichkeiten und weitere Informationen zum Eifeldorf Grüne Hölle gibt es unter www.gruene-hoelle.de.


© Parkscout / Nürburgring




 




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Newsletter verwalten

-->