Partner von Marco Polo



Home > Magazin > Vom Bad zum Resort

 © AquaMagis Plettenberg
© AquaMagis Plettenberg



Mittwoch, den 12.11.2014 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Magazin, Gewinnspiele und Erlebnisbäder zu finden.

Vom Bad zum Resort


AquaMagis Plettenberg © AquaMagis Plettenberg
© AquaMagis Plettenberg
Blick ins AquaMagis
... vom Bad zum Resort

Die Mittelgebirgsregion Sauerland ist vor allem durch das touristisch gut erschlossene Wintersportgebiet des Hochsauerlandkreises bekannt, um den sich die Kreise Waldeck-Frankenberg, Soest, Olpe und der Märkische Kreis gruppieren. Im Herzen des letzten, zwischen Ebbe- und Homertgebirge, liegt die über 600 Jahre alte Vier-Täler-Stadt Plettenberg, an deren Rand die umtriebige Gemeinde mit ihren rund 27.000 Einwohnern im Jahre 2003 das mittlerweile überregional bekannte Erlebnis- und Freizeitbad AquaMagis Plettenberg entstehen ließ.
Und damit ihr euch selbst ein Bild von diesem tollen Erlebnisbad und seinem Drumherum machen könnt, haben wir neben den vielen Informationen und dem ausführlichen Interview in diesem Artikel auch noch einen großartigen Preis in der Verlosung ganz unten ...

Sechs Erlebniswelten in Plettenberg

Sechs Welten erwarten den Nass-Spaß-Freund im AquaMagis Plettenberg. Da wäre zuerst natürlich die WASSERwelt, die typisch für ein modernes Freizeitbad mit wohltemperiertem Wellenbecken, Strömungskanal, 25-m-Sportbecken, 25-m-Panoramabad sowie Innen- und Außen-Solebad aufwartet. Warmes Wasser, Sprudelbänke, Whirlpool und Massagedüsen bringen müder Muskulatur die notwendige Lockerheit zurück, die man direkt in der RUTSCHENwelt auf die Probe stellen kann. Hier zeigt sich das AquaMagis innovativ: Anfangs recht normal mit einer Black Hole- und einer Reifenrutsche ausgestattet, ergänzte man 2008 das Angebot um Deutschlands erste Looping-Rutsche. 2012 folgte die Katapultstart-Turbo-Rutsche "Green-Kick", die trotz der recht geringen Höhe einiges an Mut und Überwindung abverlangt. Gleichzeitig integrierte das Unternehmen Klarer Systems, das übrigens für das gesamte Waterslide-Angebot verantwortlich zeichnet, die Magic-Eye-Breitrutsche "Captain´s Canyon" in den vorhandenen Rutschenturm. Drei nebeneinanderliegende Mini-Rutschen, "Triple Slide” genannt, ergänzen die RUTSCHENwelt für die kleinsten Besucher.
Ganz neu zu Weihnachten 2014 wartet ein weiteres, nagelneues Rutschenhighlight mit dem Arbeitstitel Jump-Rutsche auf die Besucher. Vorfreude ist angesagt!

 © AquaMagis Plettenberg
© AquaMagis Plettenberg
RUTSCHENwelt

Essentiell für ein Erlebnisbad ist natürlich die Saunalandschaft. Die SAUNAwelt des Aqua-Magis wartet gleich mit sechs textilfreien Bereichen auf. Highlight ist die neue Baumhaus-Sauna in rund drei Metern Höhe. Traditioneller ist die Blockhaus-Sauna, noch rustikaler wird es in der Erd-Sauna. Daneben darf man es sich in der Evento-Sauna, dem Caldarium und der Panorama-Sauna gut gehen lassen.

Außergewöhnlich: die RELAXwelt

Ein weiteres Alleinstellungsmerkmal des AquaMagis ist die RELAXwelt – hier findet man Ruhe und Entspannung abseits des Frei-zeitbad-Trubels. Im stilvollen Wärmebad lässt man bei 40 Grad und harmonischen Klängen den Alltag hinter sich, atmet sich frei in der salz-aerosolhaltigen Raumatmosphäre der SaLounge, stellt sich unter die Amazonas-Duschen oder genießt die beiden Textilsaunen der RELAXwelt. Aktiv für die Gesundheit wird man in der FITNESSwelt: Offene Sportangebote wie Senioren-Gymnastik oder AquaCycling, Bahnen schwimmen im Panoramabad, aber vor allem das vollwertige Fitness-Studio "Wellcome” tragen der Fitnesswelle Rechnung.

 © AquaMagis Plettenberg
© AquaMagis Plettenberg
RELAXwelt

Die vielen Besonderheiten des Bades, die Qualität des Angebots, aber auch die Umgebung mit der nahegelegenen Attahöhle, dem riesigen Biggesee, den Karl-May-Festspielen und dem Panorama-Park sorgen für starke Aufmerksamkeit in einem erweiterten Einzugsgebiet. Dem trägt die neueste Themenwelt des AquaMagis Rechnung – die URLAUBSwelt. Was vor einiger Zeit bereits mit kostenlosen Stellplätzen für Wohnmobile mit Familienwiese und Grillplatz begonnen hat, wurde nun erheblich erweitert. In Zusammenarbeit mit Novasol entstanden in diesem Jahr direkt am Bad fünf freistehende Ferienhäuser und sechs Doppel-Ferienhaushälften – alle mit gehobener Ausstattung. So ist auch die leichte Namensvariation verständlich – je nach Kommunikationsart schmückt der Zusatz Resort das AquaMagis-Logo mit der vorangestellten stilisierten Muschel.

 © AquaMagis Plettenberg
© AquaMagis Plettenberg
Mrtin Roth, Betriebsleiter des AquaMagis Plettenberg

Interview mit Martin Roth

Anlässlich eines Besuchs des sauerländischen Erlebnisbads und der Eröffnung des Ferienhaus-Areals, haben wir uns mit Martin Roth, Betriebsleiter des AquaMagis Plettenberg über das Gebotene und zukünftige Entwicklungen unterhalten.

parkscout|plus: Viele Erlebnisbäder in Deutschland gehören ja umliegenden Gemeinden, werden aber nicht von ihnen selbst betrieben. Wie sehen die Besitz- und Betreiberverhältnisse im AquaMagis Plettenberg aus?

Martin Roth: Auch das AquaMagis ist ein kommunales Bad, das im Wesentlichen nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten geführt wird. Wobei wir auch unsere lokalen und sozialen Aufgaben – insbesondere das Schul- und Vereinsschwimmen – engagiert erfüllen.
Wir verstehen uns als ein modernes Dienstleistungs- und Tourismusunternehmen mit den entsprechenden Schwerpunkten. Die Kernaufgaben wie Sicherheit, Reinigung, Marketing, Organisation und Entwicklung werden von uns selbst übernommen. Die Gastronomie und das Feriendorf werden von einem externen Partner, der CateFit GmbH, betrieben.

parkscout|plus: Wie ist die Idee eines Feriendorfes entstanden?

Martin Roth: Zunächst haben wir in eine ganz andere Richtung gedacht. Uns schwebte ein Hotel vor, das auch thematisch zu uns passen sollte. Das scheiterte letztlich an den hohen Mindestkosten und an der Tatsache, dass wir als kommunaler Bäderbetrieb keine eigenen Übernachtungsmöglichkeiten betreiben dürfen. So kamen wir mit unserem Gastronomiebetreiber ins Gespräch, der nun Betreiber des Feriendorfes ist.

URLAUBSwelt

parkscout|plus: Mit dem Ausbau zum Resort, sowohl im Bezug auf die Mobilstellplätze als auch auf die hochwertig ausgestatteten Novasol-Ferienhäuser direkt am Bad, strebt man welche neuen Kunden an?

Martin Roth: Der Kurzurlaub vor der Haustür wird immer attraktiver. Daher konzentrieren wir uns auf Familien und Wellness-Liebhaber. Genauso gut dringen wir immer weiter in den Gruppensektor und das Seminargeschäft vor. Im kommenden Jahr werden wir bei den Wohnmobilstellplätzen mit einem neuen Konzept starten, das zwar nicht mehr kostenlos, dafür aber mit mehr Servicequalität für den Wohnmobilisten verbunden ist.
Wir gehen hier Schritt für Schritt vor und achten sorgsam darauf, dass unser Kernprodukt – das AquaMagis an sich – sich ebenso weiterentwickelt und auch für unsere treuen Gäste attraktiv bleibt. Das fängt bei Kleinigkeiten im Tagesgeschäft an und setzt sich bei großen Neuheiten fort.

parkscout|plus: Novasol ist ja bekannt dafür, Ferienhäuser mit Freizeitanlagen zu kombinieren – als Beispiel seien hier Tropical Islands und der Hansa-Park genannt. Kamen Idee und Initiative von Novasol oder von Ihnen? Und gab es Überlegungen, diese Erweiterung zum Kurzurlaubsort selbst zu stemmen?

Die NOVASOL-Ferienhäuser sind toll eingerichtet

Martin Roth: Die Initiative ging von der Betreibergesellschaft des Feriendorfes, der CateFit GmbH, aus.

parkscout|plus: Die Ausstattung der Ferienhäuser ist ja durchaus hochwertig gewählt – dafür spricht die allgemeine stimmige Einrichtung, das ansprechend-moderne Mobiliar oder auch die TV-Geräte des deutschen Markenherstellers TechniSat. Waren dies Vorgaben von Novasol oder hat man sich von Ihrer Seite bewusst für bestimmte Dinge entschieden?

Martin Roth: Wir haben uns, allen voran CateFit als Betreiber, für eine hochwertige und moderne Ausstattung eingesetzt. Dabei handelt es sich um eine ausgewogene Mischung, die zeitgemäß, komfortabel und gleichwohl pragmatisch ist. Neben dem Aufenthalt im AquaMagis soll sich der Gast in seinem Ferienhaus auch zu Hause fühlen und "ankommen".

parkscout|plus: 2012/2013 wurden ja massive Erweiterungen durchgeführt, darunter auch das Panoramabad, das sich in der Freiluftsaison einseitig zur Liegewiese hin öffnen lässt. Was waren die Gründe für diese Erweiterung, die ja beckentechnisch eine Doppelung darstellt?

 © AquaMagis Plettenberg
© AquaMagis Plettenberg
SAUNAwelt

Martin Roth: Es hat sich schon damals gezeigt, dass die Besucherzahlen weiter wachsen und wir zusätzliche Fläche benötigen. Hinzu kommt der typische Sauerländer Sommer, der nicht unbedingt für Südsee-Temperaturen bekannt ist. Daraus entstand die Idee, unser Freibad ganzjährig nutzbar zu machen. Unsere Gäste haben wesentlich mehr Fläche und Komfort. Gleichzeitig können Sie bei schönem Wetter auch auf die Liegewiese gehen. Das AquaMagis wurde 2003 für 250.000 Besucher geplant, 2011 lagen wir bereits bei rund 350.000. Dass wir jetzt über Zahlen von rund 420.000 sprechen, ist auch ein maßgebliches Resultat aus dieser sehr guten Entscheidung.

parkscout|plus: Neben der oben erwähnten Erweiterung sind es für die jungen Besucher vor allem die neuen Rutschen, die für eine notwendige Attraktivität sorgen. Wie auch schon bei den von Beginn an bestehenden Anlagen und Deutschlands erster Loo-ping-Rutsche hat man sich auch bei den Erweiterungen "Green Kick" und "Captain’s Canyon" für den Hersteller Klarer Systems entschieden. Können Sie uns die Gründe dafür nennen?

Martin Roth: Mit Klarer verbindet uns ein gutes Lieferanten-Verhältnis. Zum einen schätzen wir den verlässlichen Service und das persönliche Engagement der Familie Klarer: Wir profitieren von Neu-Entwicklungen, die in der gemeinsamen Projekt-Arbeit erarbeitet werden. Das führt zu einzigartigen Wasserattraktionen und echten Weltneuheiten. Natürlich verbunden mit guten Konditionen.

parkscout|plus: Die Rutschen gehören ja zur RUTSCHEN- bzw. WASSERwelt. Gab es hier mal den Ansatz für unterschiedliche Tarife und wenn ja, warum hat man sich davon wieder getrennt?

 © AquaMagis
© AquaMagis
Der besondere Rutschenkick: Greenkick

Martin Roth: Die Rutschen waren schon immer Teil unseres WASSERwelt-Tarifs. Bei der Eröffnung des AquaLoopings haben wir in den Ferien eine Gebühr erhoben, um die Kapazitäten besser zu steuern. So kann jeder einmal rutschen. Mit der Erweiterung und neuen Kapazitäten haben wir dies dann wieder abgeschafft – wie auch übrigens einige Drehkreuze zwischen dem Sport- und Wellenbad.

parkscout|plus: Die unterschiedlichen Welten sind ja ein großes Thema im AquaMagis. Durch die ungewöhnliche RELAXwelt, aber auch durch die FITNESSwelt unterscheiden Sie sich doch stark von der Konkurrenz. Wie kam es zu dieser Idee und wie hoch ist die Auslastung der beiden Bereiche?

Martin Roth: Als Erlebnisbad brauchen Sie auch Bereiche, mit denen Sie Geld verdienen können (lacht). Die FITNESSwelt kam als Erstes hinzu und die RELAXwelt ist ein bis dato einzigartiger Bereich, der sich mit dem textilen Saunieren und der Gesundheitsvorsorge beschäftigt. Dass die RELAXwelt ein derartiger Erfolg wird, hat uns zugegeben selbst überrascht. Beide Welten werden wir weiter ausbauen. Ich bin mir sicher, dass die FITNESSwelt von einer erweiterten Fläche ebenso profitiert wie die RELAXwelt, für die ebenfalls neue Planspiele existieren. Sie dürfen also sehr gespannt sein, wie es dort weitergeht …

parkscout|plus: Nach der neuen Attraktion ist vor der neuen Attraktion – das ist nicht nur in Freizeitparks mittlerweile ein geflügeltes Wort. Sicher haben Sie auch schon Ideen, Wünsche oder gar konkrete Planungen für kommende Ergänzungen, Erweiterungen oder neue Zielrichtungen. Können Sie uns hier vielleicht schon ein paar Details verraten?

Martin Roth: Ich habe mir schon gedacht, dass Sie danach fragen … Natürlich planen wir für alle Erlebniswelten große Neuheiten. Wir haben schon konkrete Ideen für eine oder auch zwei neue Rutschen, darunter richtige Kracher mit WOW-Effekt! Daneben geht es um neue Ideen und Saunen für die SAUNAwelt und die schon besagten Erweiterungen und Optimierungen der RELAX- und FITNESSwelt. Hinzu kommen neue Angebotspakete und Specials, die auch in Erlebnisbädern kaum noch wegzudenken sind.

Der Gewinner unseres Gewinnspiels ist Olaf B., Wesseling. Wir gratulieren!

© AS




 

Ähnliche Pressemitteilungen





KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Advertisement
Passende Ziele
Erlebnisbäder
 AquaMagis Plettenberg


Diesen Artikel
empfehlen

Advertisement