Partner von Marco Polo



Home > Magazin > Willkommen im Alpamare Bad Tölz



Donnerstag, den 24.09.2009 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Erlebnisbäder und Magazin zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Willkommen im Alpamare Bad Tölz


Rutschenspaß
Das Alpamare bei Bad Tölz südlich von München schreibt sich das Motto zu: "Spiel - Spaß - Wellness - Erholung". Dies sind zwar ehrgeizige Ziele, doch es wurde bereits im Jahr 2007 für das Engagement im Bereich Wasserfreizeitanlagen von der international renommierten "World Waterpark Association" ausgezeichnet.

Das erste Highlight dieses Wasserparks sind sicherlich seine Rutschen, die auf insgesamt einem Kilometer Länge für bunte Abwechslung sorgen. Bis heute ist diese Rutschlandschaft eine der längsten in Europa. So bietet man dem Besucher verschiedene Programme an, die sich von purem Spaß über actiongeladene Bahnen bis hin zu nervenkitzelnden unterscheiden. Die Fun-Rutsche hat es sich beispielsweise zum Ziel gesetzt, die Besucher "gaga" zu machen, sprich sie zu verwirren: dies wird dank Licht- und Soundeffekte wohl in den meisten Fällen auch gelingen.

Wer es dagegen eher gruselig mag, der sollte sich an der "Thriller"-Bahn versuchen, bei der man in einem schwarzen Rohr überraschenden Fantasyeffekten ausgesetzt ist wie Blitzen oder plötzlich auftauchenden Augen. Das eindeutige Ziel hier: Schrei! Doch auch die Adrenalinhungrigen kommen nicht zu kurz und genießen auf der "HighSpeed"-Bahn in einem atemberaubenden Tempo ein Gefälle von über 90 %.

In Europa einzigartig ist und bleibt wohl die "Indoor-Surfanlage", welche man sowohl als Anfänger auf einem Bodyboard oder als auch Erfahrener auf dem Stand-up-Board benutzen kann. Dies geschieht in einem musikalisch abgestimmten Ambiente und ohne Gedränge, da versucht wird, die Anlage durch vorzeitiges Reservieren möglichst übersichtlich zu halten. Ob man nun die ersten Stehversuche machen möchte oder seine Technik verfeinern, hier haben Sie die Möglichkeit dazu. Für besondere Events kann man übrigens diesen Teil des Alpamare auch buchen, um mit seinen Gästen ungestört zu surfen.
Surfen im Alpamare
Urlaubsfeeling pur verspricht das Wellenbad, welches das erste erbaute Brandungswellenbad Deutschlands ist: bei einer tropisch warmen Wassertemperatur von ca. 30 Grad Celsius spürt man auf 700 Quadratmetern die einen Meter hohen Wellen und lässt sich vom simulierten Rauschen der Brandung in die Südsee verzaubern. Wer hier nicht zum Entspannen und Träumen kommt, der kann etwaige andere Angebote des Bades nutzen, wie beispielsweise das Jodsolethermalbad, Whirlpools, Saunen, das Dampfbad, die Solarien und vieles mehr. Oder man sucht seinen Spaß beim Outdoor-Beach-Volleyball oder den Kino-Events, die das Alpamare anbietet. Apropos Anbieten: bei so viel Trubel, Spaß und Action kriegt man schnell Hunger und wird auch hier nicht alleine gelassen. Das hauseigene Restaurant verspricht ein Essen auf gutem Niveau.

Dass Kinder sich nicht langweilen, dafür sorgen ein spezielles Erlebnisbecken mit einem Schiffchenkanal und eine spannende Kinderrutsche, wo sie sich gemeinsam austoben können. Dies alles findet man wunderbar eingebettet in eine malerische Landschaft im Alpamare, wo auf einen Mix aus Wasserpark, bei dem man auf Spaß und Action setzt, und Therme zur Ruhe und Entspannung gesetzt wurde. Der Gewinner ist am Ende natürlich der Gast, der in den Genuss all dieser Attraktionen kommt.



© parkscout/JS




Verwandte Artikel




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Das hier die einzige Indoor-Surfanlage Europas sein soll ist nicht richtig. Im CenterParcs "De Eemhof" in den Niederlanden ist eine weitere Anlage namens "Flow-Rider"

25.09.2009 12:50
Tom aus Köln






Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Advertisement

Diesen Artikel
empfehlen

Advertisement