OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

Partner von LangnesePartner von Marco Polo



Home > Magazin > Breitmaulnashornbaby "Heini" - Serengeti-Park Hodenhagen: erfolgreiche Nachuntersuchung!



Mittwoch, den 09.05.2007 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Zoos und Tierparks und Pressemeldungen zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Breitmaulnashornbaby "Heini" - Serengeti-Park Hodenhagen: erfolgreiche Nachuntersuchung!


PressemitteilungHodenhagen. Am Mittwoch, dem 09. Mai gegen 10.30 Uhr hat Dr. Jens Linek, der Augenspezialist, der am 02. Mai "Heini" am Grauen Star operierte, das Jungtier nach genau einer Woche untersucht. Die Nachuntersuchung wurde mit sehr empfindlichen Linsen und Messgeräten durchgeführt und hat ergeben, dass die Augen nicht mehr getrübt und die Narben verheilt sind.

Dr. Linek hatte während der OP wegen der erhöhten Infektionsgefahr 2,7 mm kleine Skalpelle benutzt, um in die Hornhaut einzudringen und so die getrübte Flüssigkeit herauszusaugen. Aufgrund der kleinen Dimension der Einschnitte sind diese schon nach einer Woche verklebt. Dr. Linek schätzt das Sehvermögen des Tieres schon auf 3 - 4 Meter. Er konnte auch feststellen, dass das Tier sich nun ganz anders verhält als vor der Operation. "Heini" erkennt Gegenstände und benimmt sich auch im Sozialverhalten mit seiner Mutter jetzt wieder vollkommen normal. Dr. Linek stellte fest, dass das Tier sich ein wenig am linken Auge reibt und dass hier noch eine leichte Entzündung besteht. Daher muss "Heini" mindestens noch 4-5 Tage im Stall bleiben, damit diese Entzündung sich nicht verschlechtert.

Trotzdem ist der Augenspezialist der Auffassung, dass die Entzündung nicht das Sehvermögen des Tieres beeinträchtigt. Auf seine Empfehlung hin wird das Team des Serengeti-Parks nächste Woche damit beginnen, das Jungtier erst einmal im Vorgehege zu trainieren, um es dann spätestens Mitte nächster Woche zu wagen, ihn zu seinen Artgenossen in das Freigehege der Safari hinauszulassen.


© Parkscout / Serengeti-Park




 




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Passende Ziele
Freizeitparks
 Serengeti Park

Newsletter verwalten

-->