OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

Partner von LangnesePartner von Marco Polo



Home > Magazin > Bulgarische Schraubenhörnige Langhaarziegen im Thüringer Zoopark Erfurt



Montag, den 13.10.2008 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Zoos und Tierparks und Pressemeldungen zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Bulgarische Schraubenhörnige Langhaarziegen im Thüringer Zoopark Erfurt


PressemitteilungZoos halten und pflegen viele seltene Wildtiere. Dies ist allgemein bekannt. Gleichwohl Aufgabe eines Zoos ist die Zucht und Erhaltung vom Aussterben bedrohter Haustierrassen. Hier hat sich der Thüringer Zoopark Erfurt einen Namen gemacht. Viele der ehemals bedrohten Rassen haben sich in ihrem Bestand erholt und sind daher nicht mehr in unserem Zoo vertreten.

Eine Rarität ist aber nach wie vor präsent: die Bulgarische Schraubenhörnige Langhaarziege. Der Zoopark bekam im Jahre 1966 ein Paar direkt aus Bulgarien. Zwei Jahre später folgten weitere. Seither läuft die Zucht. Viele Jungtiere wurden abgegeben, die Zahl der Züchter blieb über die Jahre aber sehr gering. Diese attraktive Langhaarziege ist keine Hochleistungsrasse. Ihr Haar wurde und wird in Bulgarien zur Herstellung von Teppichen verwandt. Das Fleisch ist sehr schmackhaft. Um die Milchleistung zu erhöhen, wurden im Mutterland Milchziegen eingekreuzt. Hierzulande war und ist die Bulgarenziege mehr ein Hobbytier. Diesen Umständen ist es geschuldet, daß reinrassige Exemplare kaum noch vorkommen. So war uns sehr daran gelegen, unseren reinen Bestand durch neue gleichfalls reinrassige Tiere zu ergänzen, um Inzuchtschäden vorzubeugen. Markus Bals, ein Züchter aus Kleve, lieh uns seinem Giacomo als Zuchtbock für dieses Jahr und schenkte uns Jungbock Rocco für die kommende Saison. Beide Böcke sind wunderschöne Exemplare und werden der Zucht Bulgarischer Schraubenhörniger Langhaarziegen im Thüringer Zoopark Erfurt gute Dienste leisten.


© Parkscout / Thüringer Zoopark




Ähnliche Pressemitteilungen




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Ich habe 3 Mädels von dem Züchter Markus Bals gekauft und möchte diese Rasse erhaltenswerter Weise weiter züchten.
Mit Herrn Bals habe ich einen Glückgriff getan, er kann mir hoffentlich im nächsten Jahr einen blutsfremden Bock zur Verfügügung stellen.

Ich danke Herrn Bals für die drei Schönheiten, die er mir verkauft hat und freue mich auf Nachwuschs 2010.

Bulgarenziegen gehören zu den Rassen , die man unbedingt erhalten muss und ich möchte gerne dazu beitragen.

Viele Grüße

Sigrid Jakisch-Schrix

15.12.2008 23:40
Sigrid Jakisch-Schrix






Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)





-->