OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr Infos


10.08.2015 | Magazin | Zoos und Tierparks

Die schönsten Zoos in NRW


Nordrhein-Westfalen ist nicht nur das bevölkerungsreichste Bundesland in Deutschland, sondern bietet auch eine stattliche Anzahl an Zoos und kleineren Tierparks – vor allem im Ballungsraum Ruhrgebiet. Dadurch findet man hier nicht nur eine riesige Auswahl an Zielen, sondern auch eine verstärkte Konkurrenzsituation, die unter anderem sicher auch ein Grund für den mehr als gelungenen Umbau des früheren Ruhr-Zoo Gelsenkirchen in die heutige ZOOM Erlebniswelt darstellt. Wir möchten Euch an dieser Stelle die schönsten Zoos von Nordrhein-Westfalen kurz vorstellen, um einen kleinen Überblick über die Vielfalt dieses Bundeslandes zu geben.

Bär in der Erlebniswelt Alaska

ZOOM Erlebniswelt

Die ZOOM Erlebniswelt ist aus dem ehemaligen Ruhr-Zoo in Gelsenkirchen hervorgegangen und präsentiert sich heute mit ihren vier Themenbereichen Grimberger Hof, Alaska, Afrika und Asien als moderner Tierpark, der einen starken Fokus auf die Gestaltung der Gehege legt. Dabei wurde versucht, die natürliche Umgebung der einzelnen Tierarten möglichst naturgetreu zu kopieren und mit verschiedenen Thematisierungselementen den Erlebnis-Charakter eines Besuchs stärker zu betonen.

So findet sich zum Beispiel in Alaska ein alter verlassener Jeep, in Afrika kann man mit einem Boot auf einem künstlichen See fahren, und in Asien wartet eine riesige Tropenhalle mit Orang Utans und einer qualitativ hochwertigen Gastronomie. Aufgrund der manchmal recht großen Areale für die Tiere müssen die Besucher teilweise etwas Geduld mitbringen – gerade in Afrika kann es schon etwas dauern, bis manche Tiere entdeckt werden. Auf der anderen Seite verstärkt dies aber auch den angestrebten Erlebnis-Charakter und sollte nicht negativ bewertet werden.

Impressionen aus der ZOOM Erlebniswelt



Elefanten im Kölner Zoo

Zoo Köln

Der Kölner Zoo ist der drittälteste Zoo Deutschlands und wurde bereits im Jahre 1860 gegründet. Dank zahlreicher Umbaumaßnahmen sieht man ihm sein Alter allerdings kaum an. Das unumstrittene Highlight des Zoos ist zweifellos der gewaltige Elefantenpark mitten im Zentrum des Parks. 2004 wurde das zwei Hektar umfassende Gehege, das den Besucher teilweise an den Film "Jurassic Park" erinnert, mit einem Investitionsvolumen von 15 Millionen Euro eröffnet.

Aber auch der 1914 errichtete Affenfelsen erfreut sich größter Beliebtheit bei den Besuchern – vor allem bei den publikumswirksamen Fütterungen der Paviane. Insgesamt wirkt der Kölner Zoo wie ein typischer Stadt-Tierpark, der wenig Platz für eine Expansion hat, da er ringsum zugebaut wurde, so dass man auf Thematisierungselemente weitestgehend verzichten muss. Trotzdem hat er einen ganz eigenen Charme, der jährlich rund 1,5 Millionen Menschen in der Domstadt anzieht.

Impressionen aus dem Kölner Zoo



Löwin im Allwetterzoo Münster

Allwetterzoo Münster

Als der Zoologische Garten in Münster 1973 geschlossen wurde, hatte man bei der Planung eines neuen Zoos das mitunter recht regnerische Wetter in Deutschland vor Augen und bezog diesen Umstand bei der Realisierung mit ein. Das Ergebnis war der Allwetterzoo Münster, der 1974 eingeweiht wurde und seinen Namen einem ausgeklügelten Wegesystem verdankt, mit dessen Hilfe man einen Großteil der Tierhäuser und Gehege selbst bei stärkstem Regen trockenen Fußes erreichen kann.

Ein besonderer Augenmerk liegt im Allwetterzoo auf den direkten Begegnungen zwischen Menschen und Tieren. So gibt es begehbare Anlagen mit verschiedenen Affen, eine große Pinguinwanderung auf den normalen Wegen des Zoos oder hautnahe Kontakte mit verschiedenen Vogelarten.

Impressionen aus dem Allwetterzoo Münster



Tiger im Zoo Wuppertal

Zoo Wuppertal

Obwohl der Wuppertaler Zoo eher regional ausgerichtet ist, kann man einen Besuch des 1881 gegründeten Tierparks durchaus empfehlen – zumal er mit einer Gesamtfläche von 24 Hektar auch durchaus zu den größeren Vertretern seiner Art gehört. Der an einer steilen Hanglage gelegene Zoo befindet sich im Moment im Umbruch und bietet zum Beispiel eine schöne Pinguinanlage mit Unterwassertunnel oder ein großes Areal mit Raubkatzen.

Auch die Freianlage für Orang Utans und ein riesiger botanischer Bereich hinter dem Eingang zählen zu den Highlights des Parks. Bei einem Test des Magazins "Stern" wurde der Wuppertaler Zoo als drittbester Großzoo Deutschlands ausgezeichnet und verwies somit auch weitaus bekanntere Tierparks auf die hinteren Plätze. Damit ist der Zoo an der berühmten Schwebebahn ein kleiner Geheimtipp für alle Tierfreunde, da er auch nicht so überlaufen ist wie beispielsweise der Kölner Zoo.

Impressionen aus dem Zoo Wuppertal


© parkscout/MV

Passende Artikel
Weitere Artikel findet ihr im Online-Magazin

Die schönsten Zoos in NRW Nordrhein-Westfalen ist nicht nur das bevölkerungsreichste  ... weiterlesen
Der Charme der Erdmännchen Zu den großen Stars von Zoos und Tierparks gehören  ... weiterlesen
Erlebnisarchitektur in Zoos Das „Animal Kingdom“ der amerikanischen Walt Disney  ... weiterlesen
Besuch im Wuppertaler Zoo Wir haben dem Wuppertaler Zoo mal wieder einen kleinen  ... weiterlesen
Halloween in deutschen Zoos 2015 Ende Oktober ist es wieder soweit, idyllische Tiergärten  ... weiterlesen
Der neue Elefanten-Park im Allwetterzoo Die Haltung von Elefanten hat in Münster eine lange  ... weiterlesen

Passende Ziele

Allwetterzoo Münster "Tiere hautnah" lautet das Leitbild des Allwetterzoos in Münster.  ... zum Ziel
Zoo Köln Der Kölner Zoo, drittältester Zoologischer Garten in Deutschland,  ... zum Ziel
Zoo Wuppertal Im Dezember 1879 gegründet, leben heute über 5.000 Tiere aus  ... zum Ziel
ZOOM Erlebniswelt Im Juli 2005 öffnete die ZOOM Erlebniswelt in Gelsenkirchen  ... zum Ziel