OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr Infos

Partner von LangnesePartner von Marco Polo



Home > Magazin > Eine Berliner Tradition: An den Feiertagen geht man in den Zoo oder in den Tierpark!



Mittwoch, den 07.05.2008 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Zoos und Tierparks und Pressemeldungen zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Eine Berliner Tradition: An den Feiertagen geht man in den Zoo oder in den Tierpark!


PressemitteilungMit Kind und Kegel geht es zu Pfingsten in den Zoo oder in den Tierpark – das war schon immer so und wird auch so bleiben. Schließlich locken die herrliche Frühlingsstimmung und jede Menge stimmungsvolle Musikdarbietungen, wie man sie im gleichen Ambiente nirgendwo erleben kann.

Der Zoo öffnet am Pfingstsonntag bereits um 8.00 Uhr und am Montag um 7.00 Uhr; der Tierpark am Pfingstsonntag um 7.00 Uhr und am Montag um 8.00 Uhr. Im Zoo starten die Konzerte am Sonntag um 9.00 Uhr mit dem Salonorchester Berlin. Um 11.20 Uhr geht es weiter mit dem Damenorchester Salome und um 12.45 spielen die Sixty Beats. Von 14.30 bis 16.00 Uhr tritt Muzet Royal auf. In den Konzertpausen präsentieren Tierpfleger einige tierische Pfleglinge; moderiert wird alles von Joachim Meyer.

Im Tierpark spielt am Pfingstsonntag ab 8.00 Uhr das BVG Orchester, das um 10.30 von dem Stabsmusikkorps der Bundeswehr abgelöst wird. Von 13.00 Uhr tritt das beliebte Spatenstich Trio auf und von 14.30 bis 16.00 Uhr spielt das Polizeiorchester Brandenburg. Auch im Tierpark werden Tierpfleger einige ihrer Pfleglinge präsentieren. Die Moderation wird wie in den Vorjahren Goetz Kronburger durchführen. Das Pfingstmontagkonzert beginnt im Zoo um 8.00 Uhr mit dem BVG Orchester. Um 10.30 Uhr folgt das Stabsmusikkorps der Bundeswehr. Ab 13.00 Uhr spielt das Spatenstich Trio und ab 14.30 Uhr das Polizeiorchester Brandenburg. Wieder werden Tierpfleger einige ihrer Pfleglinge auf der Bühne zeigen; die Moderation übernimmt Goetz Kronburger.

Die Montagkonzerte im Tierpark beginnen um 9.00 Uhr mit dem Salonorchester Berlin. Ab 11.30 spielt das Damenorchester Salome auf und ab 12.45 unterhalten die Sixty Beats. Von 14.30 Uhr bis 16.00 Uhr musiziert Muzet Royal. Während der Pausen zeigen Tierpfleger einige Pfleglinge; die Moderation hat Joachim Meyer.


© Parkscout / Zoo & Tierpark Berlin




 




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Newsletter verwalten

-->