OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

Partner von LangnesePartner von Marco Polo



Home > Magazin > Einige Vogelgruppen momentan nicht zu sehen



Freitag, den 21.10.2005 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Zoos und Tierparks und Pressemeldungen zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Einige Vogelgruppen momentan nicht zu sehen


Pressemitteilung++ Pressemeldung ++

Tierpark Chemnitz, Chemnitz

Die gefürchtete Vogelgrippe kommt Mitteleuropa immer näher, und die Konsequenzen werden nun auch für Sachsen spürbar. In einer Eilverordnung wurden bundesweit Vorsorgmaßnahmen gegen das Einschleppen der Erkrankung erlassen. Sie besagt, dass bestimmte Vogelgruppen keinen Kontakt zu Zugvögel haben dürfen, was bedeutet, dass diese in Gehegen untergebracht werden müssen, in die weder ein Wildvogel noch dessen Exkremente hineingelangen dürfen. Betroffen sind im Chemnitzer Tierpark Fasane, Hühner und Pfaue (etwa 50 Tiere in 10 Arten), Enten und Gänse (etwa 45 Tiere in 10 Arten) sowie Laufvögel (drei Nandus und zwei Emus).

Der Tierpark hat Auflagen zur Umsetzung der Verordnung erhalten. So müssen die Volieren in der Fasanerie mit Planen überspannt und der oben genannte Tierbestand regelmäßig klinisch untersucht werden. Gestern wurde nun begonnen, die freilaufenden bzw. unter freiem Himmel lebenden Tiere einzufangen. So wurde der Ententeich komplett abgelassen und die Tiere in andere Gehege umgesetzt. Da es nicht möglich ist, die großflächigen Anlagen der Laufvögel zu überdachen, wurde beantragt, dass diese Tiere mit einer Ausnahmegenehmigung vorerst in ihren Gehegen bleiben können. Dabei stehen sie unter ständiger intensiver veterinärmedizinischer Kontrolle. Leider sind durch diese Vorsorgemaßnahmen einige Vogelarten momentan nicht zu sehen. Der Tierpark bittet um das Verständnis der Besucher und hofft, dass dennoch weiterhin viele Menschen den Weg in den herbstlichen Park finden werden.

Auflistung der im Tierpark Chemnitz betroffenen Arten:

Laufvögel: Emu, Nandu
Entenvögel (Enten und Gänse): Weißwangengans, Rothalsgans, Brandgans, Mandarinente, Brautente, Spießente, Löffelente, Bergente, Schellente, Kolbenente
Hühnervögel (Fasane, Hühner, Pfaue): Diamantfasan, Goldfasan, Weißer Ohrfasan, Feuerrückenfasan, Swinhoefasan, Elliotfasan, Tuberkel-Hokko, Temminck-Tragopan, Blauer Pfau, Zwergcochin-Huhn



© Tierpark Chemnitz



KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Newsletter verwalten

-->