OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

Partner von LangnesePartner von Marco Polo



Home > Magazin > Erlebnis-Zoo gleitet in Winterzeit



Freitag, den 24.10.2014 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Pressemeldungen und Zoos und Tierparks zu finden.

Erlebnis-Zoo gleitet in Winterzeit


PressemitteilungNeue Öffnungszeiten ab 26. Oktober 2014

Der Erlebnis-Zoo Hannover gleitet langsam in die Wintersaison:
- Ab der Zeitumstellung am Sonntag, 26. Oktober, bis zum 2. November ist der Zoo von 9 -17 Uhr geöffnet.
- Ab Montag, 3. November, gelten die Winter-Öffnungszeiten: Die Tiere sind dann von 10-16 Uhr zu sehen.

Winterzeit im Zoo, das bedeutet Spaziergänge durch buntes Laub, kuschelnde Erdmännchen am Sambesi, verspielte Schimpansen im Urwaldhaus, tobende Eisbären in Yukon Bay, schwebende Flusspferde im Hippo-Canyon, heißer Kakao und köstliche Winterspezialitäten im Gasthaus Meyer und günstige Winter-Eintrittspreise (ab dem 3. November).

Tipp: Am 2. November legen die Boote kurz vor Einbruch der Dunkelheit zum letzten Mal in diesem Jahr ab!

Tierische Winterhighlights

Yukon Bay


Hochsaison für die nordischen Tiere: Die Eisbären toben in den Wellen, Karibu Carter macht seinen Damen schöne Augen, die Bisons haben sich einen Wintermantel aus dickem Fell zugelegt, die Präriehunde passen vor lauter Winterspeck kaum noch in ihre Tunneleingänge. Und bei den Robben wird jetzt schon eifrig für die neue Show der Sommersaison 2015 trainiert.

Kibongo
Die Menschenaffen genießen die letzten Sonnenstrahlen in ihrer neuen Außenanlage Kibongo, am liebsten hoch oben auf den breiten Ästen des mächtigen Affenbrotbaumes. Kommt Herbstwind auf, wärmen sie sich in der Lodge mit Fußbodenheizung auf. Ist der Winter da, erobern die Schimpansen ihre Innenanlage im Urwaldhaus. Hier locken Seile zum Klettern, eine große Hängematte lädt zum Toben oder Ausruhen ein, Spielzeug und Bücher warten darauf, untersucht und kaputt gespielt zu werden.

Sambesi
Am Sambesi machen es sich die Flusspferde jetzt in ihren warmen Innenbecken im Hippo-Canyon bequem. Hier schweben sie bei 22 Grad Celsius durchs warme Nass und führen ihr Unterwasserballett vor. Die dickhäutigen Damen können dabei durch große Glasscheiben unter Wasser beobachtet werden. Erdmännchen und Löwen kuscheln sich auf ihre Fußbodenheizung, Flamingos setzen mit ihrem rosaroten Gefieder prächtige Farbtupfer gegen graue Tage.

Wintershows ab 3. November
Auch im Winter zeigen die Tiere den Besuchern ihre einzigartigen Talente:

11.30 Uhr - Tiere als Lebenskünstler (Showarena)
13.30 Uhr – Robbenshow (Yukon Bay)
14.30 Uhr – Tiere als Überflieger (Showarena)
15.15 Uhr – Stallquiz (Stall Bröckel, Meyers Hof)

Winteröffnungszeiten Gasthaus Meyer
Das Gasthaus Meyer im Erlebnis-Zoo Hannover ist vom 26. Oktober bis 2. November ab 17 Uhr, ab dem 3. November bereits ab 16 Uhr für Jedermann geöffnet – der gesonderte Eingang des Gasthauses ist über den Zooparkplatz zu erreichen. (Ab dem 9. November montags Ruhetag.)

Winterpreise
Ab dem 3. November gelten die Winterpreise:
Erwachsene 17,50 € (statt 25 €)
Junge Erwachsene (17-23 Jahre) 14,50 € (statt 19 €)
Kinder und Jugendliche von 6-16 Jahren 14 € (statt 17 €)
Kinder von 3-5 Jahren 10,50 € (statt 13,50 €)
Kinder unter 3 Jahren haben freien Eintritt.

Vorfreude auf den Winter-Zoo!
Mützen raus, Schlittschuhe schleifen und ab in den Winter-Zoo!

Vom 28. November bis zum 16. Februar verwandelt sich der Zoo mit Unterstützung des Netzbetreibers Avacon erneut in das beliebte, stimmungsvolle Winterland – mit Rodelrampen und Open-Air-Schlittschuhbahn, Wintermarkt mit kulinarischen Köstlichkeiten, Kunsthandwerk und regionalen Spezialitäten, Kinderkarussell, Eislaufschule, Weihnachtsmann, Eisdisco und Karneval on Ice!

www.zoo-hannover.de/winterzoo

© Zoo Hannover



Newsletter verwalten

-->