Partner von Langnese Partner von Marco Polo



Home > Magazin > Erneut Eisbärennachwuchs in Nürnberg



Donnerstag, den 27.11.2008 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Zoos und Tierparks und Pressemeldungen zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Erneut Eisbärennachwuchs in Nürnberg


PressemitteilungEisbärin Vera kümmert sich gut um ihren Nachwuchs

Knapp ein Jahr nach Flocke hat Eisbärin Vera erneut für Nachwuchs im Nürnberger Tiergarten gesorgt. Am Freitag, 21. November 2008, in den frühen Morgenstunden, warf Vera zwei lebende Eisbärenjunge. Tiergartendirektor Dr. Dag Encke äußerte sich in der Pressekonferenz am Mittwoch, 26. November 2008, sichtlich begeistert über die Zwillinge: "Ich habe mich richtig gefreut, als ich die Kleinen auf den Videos gesehen habe. Vera ist bislang eine vorbildliche Mutter."


Die beiden Jungtiere kamen am Freitagmorgen zwischen 6 Uhr und 10 Uhr in der mit Stroh ausgepolsterten Wurfbox von Veras Gehege zur Welt. "Ab 8.20 Uhr wurden Töne eines ersten Jungtiers aufgezeichnet, ab 10 Uhr kommen die Töne eines zweiten Tiers hinzu", sagte der stellvertretende Tiergartendirektor Dr. Helmut Mägdefrau. Wie die Videoaufnahmen der neu installierten Gehegekamera zeigen, kümmert sich Vera gut um ihren Nachwuchs. Die beiden Jungtiere in der Größe von Meerschweinchen sind auf den Aufnahmen zu erkennen und auch zu hören. Das Geschlecht der Tiere wird voraussichtlich erst in drei bis vier Monaten bekannt sein. „Bis dahin werden die Tiere die Zeit mit ihrer Mutter in der Geburtshöhle verbringen. Dann erst werden wir den Nachwuchs tierärztlich untersuchen lassen“, betonte Mägdefrau. Die Aufnahmen dokumentieren, dass Vera am Tag der Geburt ausgestreckt im Stroh liegt und häufig laut schnauft. Später krümmt sie sich zusammen, weshalb die Geburt selbst nicht zu sehen ist. Als Vera die 1,5 auf 2 Meter große Höhle das nächste Mal verlässt, sind die beiden kleinen und schreienden Eisbärenjungen zu erkennen.

Zur Beurteilung des Gesundheitszustands der beiden Eisbärensäuglinge sind die Kameraaufnahmen hingegen nicht geeignet. "Die große Eisbärin deckt die winzigen Jungen beim Stillen komplett ab. Wir können nicht erkennen, ob Vera die Jungen ausreichend säugt oder nicht", sagte Dr. Mägdefrau. Dr. Encke fügte hinzu: "Wenn man es schmatzen hört und es danach ruhig wird, können wir zumindest davon ausgehen, dass sie genug getrunken haben." Fortlaufende Informationen über die Entwicklung der Jungtiere, etwa ob sie zugenommen haben, kann der Tiergarten nicht geben. Vera selbst wird während der nächsten Monate nichts fressen und ihre Höhle kaum verlassen. Wenn alles gut geht und die Jungtiere überleben, könnten sie eventuell im März oder April die Höhle zum ersten Mal verlassen. Die sechsjährige Eisbärin Vera brachte mit den beiden Jungtieren zum zweiten Mal Nachwuchs zur Welt. Wie bei Flocke ist der Vater der Jungtiere der sieben Jahre alte Eisbär Felix, der derzeit im dänischen Aalborg lebt. Ihr erster gemeinsamer Nachwuchs war die am 11. Dezember 2007 im Tiergarten Nürnberg geborene Eisbärin Flocke, die als Handaufzucht zu internationaler Berühmtheit gelangte.

Der Tiergarten Nürnberg versucht alles, damit Vera dieses Mal ihre Jungtiere selbst versorgt. Da bekannt ist, dass Eisbärinnen ihren Nachwuchs vernachlässigen oder fressen, wenn sie sich in den ersten Wochen nach der Geburt gestört fühlen, wurde das Eisbärengehege abgesperrt. Das Gehege wird rund um die Uhr von einem Sicherheitsdienst bewacht. Die Tiergartenleitung bittet die Besucherinnen und Besucher um Verständnis, dass die Terrasse vor dem Eisbärengehege derzeit nicht zu betreten ist. Nürnbergs Zweiter Bürgermeister Horst Förther sagte, dass für die neugeborenen Eisbären bereits vier Namen ausgewählt wurden – je zwei für Weibchen und zwei für Männchen. Sie werden jedoch erst nach der tierärztlichen Untersuchung in einigen Monaten bekannt gegeben, wenn auch das Geschlecht der Tiere bekannt ist. Mit der Veröffentlichung werde zudem solange gewartet, bis sie rechtlich geschützt sind. Damit soll verhindert werden, dass sich Trittbrettfahrer eventuelle Vermarktungsrechte sichern könnten.


© Parkscout / Tiergarten Nürnberg




 




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Kalender Coaster Modelle T-Shirts Shop auf Freizeitpark.de
Passende Ziele
Zoos und Tierparks
 Tiergarten Nürnberg

Newsletter verwalten

-->