OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

Partner von LangnesePartner von Marco Polo



Home > Magazin > Europa-Park zeigt einzigartige Ausstellung „Die Magie des Zirkus“ mit Werken von Marc Chagall



Dienstag, den 20.11.2007 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Freizeitparks und Pressemeldungen zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Europa-Park zeigt einzigartige Ausstellung „Die Magie des Zirkus“ mit Werken von Marc Chagall


PressemitteilungÜber 60 Bilder und Tapisserien als Attraktion während der Winteröffnung

Mehr als 60 Kunstwerke von Marc Chagall entführen die Besucher des Europa-Park in "Die Magie des Zirkus". Während der Winteröffnung vom 1. Dezember 2007 bis zum 6. Januar 2008 können die Besucher Werke des berühmten 1985 verstorbenen Malers entdecken, die aus dem Besitz seiner Familie stammen. Die Ausstellung wurde eigens für den Europa-Park von der Enkelin Marc Chagalls, Meret Meyer, konzipiert. In der vollkommen umgestalteten Mercedes-Benz-Hall werden unter anderem Original-Lithographien aus dem Band "Der Zirkus" (1967), seltene großformatige Tapisserien, ein Text von Marc Chagall zum Thema Zirkus sowie Lithographien aus der Zeit zwischen 1956 und 1979 präsentiert.


In Russland, dem Geburtsland des Künstlers, kam dem Zirkus stets eine besondere Rolle zu. Denn hier konnten politisch-gesellschaftliche Themen verbal mit Satire, Witz, Spiel, Komik sowie Magie und Poesie erörtert werden. Der Zirkus repräsentierte darüber hinaus die einzige Unterhaltungsmöglichkeit, die dem einfachen Volk zur Verfügung stand. Mit dieser Tradition wuchs Marc Chagall auf. Bereits in sehr frühen Gemälden Chagalls befinden sich Figuren, die mit dem Zirkus oder der Bühne in Zusammenhang gebracht werden können. Die ersten Werke mit Zirkusthema entstanden in den 20er Jahren, nachdem sich Chagall in Paris niederließ. In den 60er Jahren schuf er dann den Lithographie-Zyklus „Der Zirkus“. Werke aus diesem Zyklus bilden den Kern der Ausstellung im Europa-Park. Bis an sein Lebensende blieb der Zirkus eines der wichtigsten Themen seines Werks. In der Ausstellung "Die Magie des Zirkus" ist eine ausgewogene Mischung aus Schwarz-Weiß-Lithographien und Werken in den für Chagall typischen leuchtenden Farben zu sehen. Ergänzend zu zahlreichen Original-Zirkusbildern von Marc Chagall wird auch ein Text von Chagall, in dem er seine Gedanken zum Thema Zirkus mit dem Betrachter teilt, präsentiert.

Das Unternehmen der Familie Mack, das mittlerweile in der achten Generation von Roland und Jürgen Mack geführt wird, hatte schon immer eine enge Verbindung zum Zirkus. Zirkusdynastien wie Krone und Sarasani zählten zu den Kunden des Familienunternehmens und der Urgroßvater der beiden geschäftsführenden Gesellschafter des Europa-Park schnitzte bereits Zirkuspferde. Europa-Park-Chef Roland Mack: "Ich freue mich ganz besonders, dass wir die Ausstellung „Die Magie des Zirkus" des weltberühmten Malers Marc Chagall zeigen können. Als ich Meret Meyer, die Enkelin Chagalls, zum ersten Mal getroffen habe, ist sofort der Funke übergesprungen. Sie ist eine großartige Persönlichkeit, die mit großem Engagement das gesamte Erbe ihres berühmten Großvaters verwaltet. Dass wir nun aus dem Besitz der Familie Chagall eine ganze Reihe sehr wertvoller und einzigartiger Originalblätter und weiterer Kunstwerke im Europa-Park zeigen können, ist eine große Ehre und auch ein großer Vertrauensbeweis.“

Die Frage, ob Bilder von unschätzbarem Wert mit einem Freizeitpark überhaupt in Einklang zu bringen sind, oder Kunstwerke von diesem Rang nicht einzig und allein Museen vorenthalten sein sollten, beantwortet die Chagall-Enkelin: "Warum nicht im Freizeitpark? Genau das hätte mein Großvater gewollt. Ihm war es immer ein Anliegen, mit seiner Kunst die Herzen der Menschen, und zwar möglichst vieler Menschen, zu erreichen. Auch ein Freizeitpark versucht jeden Tag, möglichst viele Menschen anzusprechen und zu begeistern."

Marc Chagall (1887 – 1985) wuchs als Kind gläubiger Juden im heutigen Weissrussland auf. 1911 zog es den Maler nach Frankreich, das zu seiner zweiten Heimat wurde. 1940 floh Chagall vor den Nationalsozialisten in die USA. 1948 kehrte er nach Frankreich zurück. Im Alter von 97 Jahren starb Marc Chagall am 28. März 1985 in seinem Haus in Saint-Paul-de-Vence. Er gilt als einer der bedeutendsten Maler des 20. Jahrhunderts. Die Ausstellung "Die Magie des Zirkus" wird mit Unterstützung von Mercedes-Benz während der gesamten Wintersaison präsentiert. Dabei bietet die Mercedes-Benz-Hall im Französischen Themenbereich einen außergewöhnlichen Rahmen für das in einem deutschen Freizeitpark einzigartige Kunstevent. Der Eintritt zur Ausstellung ist im Eintrittspreis des Europa-Park inbegriffen.


© Parkscout / Europa-Park




 




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Passende Ziele
Freizeitparks
 Europa-Park

Passende Produkte
 Europa-Park
nur € 12.95

Newsletter verwalten

-->